Termin-
übersicht
Tourbewertungen
2003 - 2016
 
 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2016
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2017


RTF Selzen 11. Juli 2004


Bewertete Strecke: 41     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

In einem Kreisverkehr habe ich keine Richtungspfeiler gesehen - vermutlich mutwillig abgerissen, aufgrund der Streckenkenntnis hatte ich jedoch auch als Spätstarter kein Problem hiermit.  
Ralph Steffens   12. Juli 2004


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: weniger gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
  12. Juli 2004



RTF Selzen 13. Juli 2003


Bewertete Strecke: 81     Strecke: zu schwer     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Landschaftlich schöne Strecke, fast nur auf Nebenstraßen.  
Pece   14. Juli 2003


Bewertete Strecke: 45     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich      
Tour gesamt: durchschnittlich  

lockere Runde in leicht hügeligem Gelände.  
Ralph Steffens   14. Juli 2003


Bewertete Strecke: 111     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich      
Tour gesamt: durchschnittlich  

In Erwartung eines großen Rad-Events war ich schon etwas enttäuscht. Da freut man sich seit Wochen auf diese Tour ("da müsse merr hie, des is e mords Veranstaltung") und hatte bei dem Veranstalter das Gefühl, daß dem am Freitag eingefallen ist, daß er am Sonntag eine RTF-Veranstaltung auszurichten hat. Das fing schon beim EINCHECKEN morgens an. Bei 3 anstehenden Radlern am "Empfang" Hektik pur und kein Überblick. Die Verpflegung unterwegs war - wohlgesonnen - als durchschnittlich zu bezeichnen. Die Beschriftung - bestehend aus 2 Sorten Schildern - war manchmal erst im letzten Moment erkennbar. Nach der Unterführung mit nachfolgender Kreuzung kurz vor Albig standen überhaupt keine Schilder. Die Tour selbst war für einen "Newcomer" anspruchs- und reizvoll (kaum bis überhaupt nicht vom Autoverkehr frequentierte Straßen und eine tolle Landschaft mit malerischen Dörfern. Die lihe natürlich in de Weinbersche von de Palz alle unne und danach mußte wieder hoch (auch mal schön!). Das reißt auch die Bewertung raus. 3 lange Abfahrten, bei denen man vorsichtshalber schon alle Hände an den Bremsen hatte. Und wo waren da die Schilder "gefährliche Abfahrt"??? Bei der einen Ortsdurchfahrt schüttelte es einen ganz schön auf dem Rad bei dem tollen Straßenbelag. Nach den 3 tollen Abfahrten kamen aber auch wieder Anstiege, bei denen man das Gefühl hatte, daß man an einem Gummbiband hängt und gleich wieder zurückgezogen wird. Da lachen natürlich die "vermeintlichen" Profis: Da mußte ich auch mal ein paar Meter laufen. Aber ich mach des net als Wettkampf oder als Selbstbestätigungsorgie. Wasserverbrauch 7 Liter bei diesem Wetter. Und dann gibts am vorletzten Kontrollpunkt grad noch e bissi Tee, Wasser garnix mehr, und den Satz: "Die Banäncher sinn all". Und im Ziel dann keine richtigen Bratwürste mehr. Für ne noch nicht mal zeigefingerdicke und 2 zeigefingerlange sogenannte Nürnberger Bratwurst 1,50 Euro bei einer RTF-Veranstaltung, daß war schon happig. Weil die Bratwürste ausgegangen waren!!!!! Da hätte mans lieber ganz sein lassen sollen. Die Toiletten hatte ich auch bei einem vereinseigenen Heim anders erwartet. Da mach ich die Schmierereien doch vorher weg, oder? Und dann hatte ich eigentlich erwartet, daß sich der Veranstalter auch mal bei den Radlern - es war ja von den Teilnehmern her eine "äußerst überschaubare" Zahl - mal blicken läßt. Aber nichts dergleichen. Da war dann auch der fehlende Hinweis vor dem Ziel: "Noch 5 km - und dann biste da"! verzeihlich. Denn bei dieser lieblosen Veranstaltung wollte man im Ziel auch nicht lange verweilen. Schade! Es soll dort schon viel besser gewesen sein............  
gordon shumway   14. Juli 2003


Bewertete Strecke: 111     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: durchschnittlich  
Tour gesamt: sehr gut  

Wir sind aus Hannover angereist um diese Tour in Verbindung mit der Spessart-RTF am Vortag zu fahren. Dieses "Paket" hat uns wirklich gut gefallen. Autoverkehrsarme Strassen mit knackigen Steigungen, schnellen Abfahrten in super Landschaft, was will man mehr? ...vielleicht nächstes Jahr den Donnersberg noch einbauen. Habe auch die Kritik von "Gordon Shumway"(Alf?)gelesen. Bei der Anmeldung dauerte es etwas lange, da hat er recht. Ansonsten aber ...super Strecke, gute Verpflegung unterwegs, nette Leute an Start/Ziel/Kontrollstellen und Weltklassekuchen in der Turnhalle. Bis zum nächsten Jahr... Ps. Hallo Gordon Shumway, falls das nicht Dein richtiger Name ist, ist Dein "Mut" genau so zu würdigen wie Deine fahrerische Leistung.  
Bernd Schrader   15. Juli 2003


Bewertete Strecke: 113km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: schlecht  
Tour gesamt: durchschnittlich  

Leider waren die Richtungspfeile recht klein und unscheinbar, bis auf ein paar dicke RTF-Pfeile. Einige hingen direkt an der Abzweigung, andere schon an einer einmündenden Straße aber als Hinweis für den kommenden Abzweig. Das empfand ich als verwirrend. Der Kontrollpunkt in Nack war nur mit jungen Leuten besetzt - Gott-sei-Dank gibt es noch welche, die mithelfen - aber die hatten nicht den Überblick, ihre Verpflegung zu rationieren, da der Kontrollpunkt bei der großen Tour zweimal angefahren wurde. Immerhin gab es noch zu trinken. Innerhalb des Ortes fehlte mir auch die Beschilderung zum Start. Als Neuling in Selzen suchte ich definitive Hinweise und fuhr nicht ohne weiteres zur Radsporthalle. Die Besatzung der einzelnen Stellen war insgesamt sehr freundlich.  
Karin Ost   16. Juli 2003


Bewertete Strecke: 45 km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: durchschnittlich  
Tour gesamt: sehr gut  

Streckenführung sehr schön; Verpflegungs/Kontrollpunkt für die Strecke III schlecht gewählt, denn nach 35 km bzw. fast am Ende der Tour ist das etwas unüblich. 10 km eher wäre besser gewesen (deshalb bei Vepflegung sehr schlecht angegeben. Das Angebot war natürlich gut)  
Ruth   17. Juli 2003


Bewertete Strecke: 113     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich     Duschen: schlecht  
Tour gesamt: durchschnittlich  

Duschen sind schlecht, liegt an der alten Halle.
Tourverlauf ist schön, allerdings in Dannenfels fast
vergeblich nach einem Schild umgeschaut, daß an einem
kleinen Pfosten im Grünen angebracht war.  
Fraenki   28. August 2003