Termin-
übersicht
Tourbewertungen
2003 - 2016
 
 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2016
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2017


RTF Rüsselsheim 5. Juni 2016


Bewertete Strecke: 112     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine tolle Tour super beschildert, gerne wieder !  
CKM   5. Juni 2016


Bewertete Strecke: 152 km     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Dieses Jahr habe ich zum zweiten mal teilgenommen, und obwohl die "Retropedal" im Rahmen der RTF nicht stattfand, wieder mit Stahlgeröhr, aber immerhin mit Dreifach-Kettenblatt. Das Wetter ist hervorragend, kaum Wind, und die angekündigten Gewitter sollen erst am späten Nachmittag kommen.
Die Anmeldung funktioniert dank "Scan & Bike" schnell und unkompliziert. Noch einen leckeren Imbiss nehmen, um die 30 km Anreise auszugleichen, Startstempel abholen, und auf geht's.
Die Ausschilderung der Strecke ist sorgfältig. Nach Abbiegungen geben Bestätigungspfeile zusätzlich Sicherheit. So früh am Sonntag sind die Straßen sehr ruhig, die kühle Luft ist angenehm, die beste Zeit für's Rennrad.
Bis Darmstadt ist es richtig flach und es läuft auf perfektem Fahrbahnbelag herrlich leicht und schnell. In der Stadt wird es holpriger. Ich habe mich an einige schnellere Fahrer rangehängt, die sich offenbar gut auskennen, so bleibt mir die Mühe erspart, auf die vielen Abbiegungen der Strecke zu achten, zumal im letzten Jahr baustellenbedingt die Führung anders war. Dieser Abschnitt durch die Randbereiche der Stadt ist für mich definitiv der am wenigsten attraktive.
Erste leichte Steigungen kündigen die Kontrollstelle Roßdorf an. Die gute Organisation und die reiche Auswahl an Verpflegung finde ich bemerkenswert.
Kurz nach der Kontrollstelle kommt der eindeutig bezeichnete Tourteiler, sogar mit Vorankündigung. Ich folge nach links der 152er Strecke und freue mich auf den Odenwald. Die bei klarem Wetter von weitem sichtbare Veste Otzberg ist heute im Dunst versteckt, und ich überlege, ob es wirklich gescheit war, bei dieser unsicheren Wetterlage die lange Strecke zu wählen.
An der Steigung hoch zum Otzberg bin ich mit 30/28 gut bedient. Allerdings ist das bei weitem nicht das steilste Stück, und mehr gibt das Basso nicht her. Nun ja, bis zur Kontrolle Brombachtal ist Entspannung angesagt. Hier kommen nur die "Langstreckenfahrer" vorbei. Die Atmosphäre ist familiär.
Jetzt geht es teils über Nebenstraßen, kurze heftige Steigungen, der Asphalt ist aber okay.
Kurz vor der Kontrolle Brensbach ein negatives Erlebnis: Ein Fahrer mit Trikot des veranstaltenden RSV drückt sich ein Gel rein und schmeißt die leere Verpackung in den Straßengraben. Hat er jemanden, der ihm das nachräumt? Hatte die leere Verpackung keinen Platz in der Trikottasche? Oder war dessen Gewicht ein nicht hinnehmbarer Nachteil, so dass er es nicht mehr den knappen Kilometer bis zur Kontrollstelle schleppen konnte? Aber es ging doch nur noch bergab, da wäre das doch eher ein Vorteil? Warum braucht er gerade jetzt ein Gel, wo doch gleich Verpflegungspause ist? Er müsste doch wissen, wie weit es noch ist? Oder ist er gar nicht von hier und das Trikot nur geschenkt? Oder dachte er in kindlicher Naivität, keiner hat's gesehen, also ist es nicht passiert? Tja, beim Fahren kreisen die Gedanken. Leider schaffen es solche Sportsfreunde, durch ihr Verhalten den Radsport in der Öffentlichkeit zu diskreditieren. Vielleicht gehört bald ein Dreckweg-Kommando zum Ausrichten einer RTF. Der Mainzer Marathon macht's ja vor.
Der Hauptanstieg kommt bei Laudenau. So weit kann ich gar nicht runterschalten, wie ich gerne möchte. Also muss viel Kraft die niedrige Trittfrequenz ausgleichen, während ich den Berg hochkrieche und schnellere Fahrer bewundere, die scheinbar mühelos an mir vorbeiziehen.
Endlich ist die Kontrollstelle Wurzelbach erreicht, das "Schlimmste" liegt hinter mir. Noch ein bischen bergauf bei Staffel, die Islandpferde des Lindenhof interessieren sich nicht für die seltsamen Radfahrer, und schon geht es abwärts nach Jugenheim und der Odenwald liegt hinter mir.
Der Rest ist flach, der Wind leicht von hinten, so rollt es trotz der erschöpften Beine zügig nach Norden.
Die letzte Kontrolle in Büttelborn verpasse ich erstmal, obwohl angekündigt, und muss umdrehen. Ich bin nicht der einzige, vielleicht wäre ein Pfeil im Kreisverkehr hilfreich, denn das Partyzelt zwischen den abgestellten LKW war für mich irgendwie zu unscheinbar.
Letzter Abschnitt bis Königstädten, besondere Herausforderungen gibt es nicht mehr. In Groß Gerau sollte man sich nach dem Stück, das für Radfahrer verboten und nur auf einem Parallelweg zu umgehen ist, wieder rechtzeitig auf der Fahrbahn zum Abbiegen links einordnen, um nicht im Nirwana der Radverkehrsführung zu landen.
Der "Mont Eisenbahn" ist das letzte Hüppelchen, Nauheim die letzte Ortsdurchfahrt, und ich bin am Ziel.
Dank Scancode auf dem Kontrollzettel werden die "Finisher" für die Statistik registriert. Wer möchte, kann sich duschen. Die Infrastruktur ist perfekt, sogar das Schwimmbad hier ist offen.
Ich stärke mich noch für den Heimweg und nehme die letzten 30 km für heute in Angriff.
Wie beim letzten mal war die RTF perfekt, vielen Dank an die Organisatoren und Helfer. Ich hoffe, sie wurden mit zahlreichen zufriedenen Teilnehmern belohnt.
 
Andre   5. Juni 2016


Bewertete Strecke:          
         
         

Hallo Andre,

herzlichen Dank für diesen tollen Erfahrungsbericht und die sehr gute Rückmeldung.
Ich würde das gerne auch auf unsere Vereinshompage übernehmen. Kannst Du Dich hierzu bei mir bitte melden: info[at]rv-opel-1888.de
Der Ausrichter war übrigens der RV Opel 1888 Rüsselsheim und nicht der RSV. Von uns waren, bis auf eine Ausnahme auf der 82 km Strecke mit Tandem, keine RTF'ler unterwegs.

Für den RTF Veranstalter
Bernd  
Bernd   6. Juni 2016


Bewertete Strecke: Familientour     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schön war die Familientour! Schön, dass ihr die Möglichkeit bietet. Danke für die vielen Helfer, sehr gut organisiert  
craxler   8. Juni 2016


RTF Rüsselsheim 31. Mai 2015


Bewertete Strecke: 78     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Das war krankheitsbedingt meine erste RTF nach über 1,5 Jahren und alleine wieder fahren zu können hat schon Spaß gemacht. Vor allen Dingen weil auch das Wetter mitgespielt hat. Danke natürlich an alle freundlichen Helfer an Start und Ziel und unterwegs. Die Ausschilderung war okay, ebenso die Verpflegung. Die Strecke war allerdings eher langweilig, nicht sehr anspruchsvoll weil flach und mit vielen Ortsdurchfahrten,incl. Ampeln, auch nicht schön zu fahren. Vielleicht war das auf den langen Strecken ja anders (?). Insgesamt für mich kein schlechter Start in die Saison, ob ich diese Strecke nächstes Jahr aber noch mal fahre, glaube ich eher nicht.  
Thomas   31. Mai 2015


Bewertete Strecke: 82     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
  31. Mai 2015


Bewertete Strecke: 152     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Die "Retropedal" war die Gelengenheit, mit dem alten Stahlrad von 1982 und 10-Gang-Schaltung an den Start der 152 km-Tour zu gehen. Das Wetter war trocken und nicht ganz so warm wie noch Tage zuvor angekündigt. Die ersten paar Kilometer für die "Retros" folgten Waldwegen, dann ging es auf der RTF-Strecke weiter, zunächst flach und schnell auf glattem Straßenbelag. Die Ausschilderung war sehr gut, und das war auch nötig, denn rings um Darmstadt musste sehr häufig Abbiegungen gefolgt werden. Der Abschnitt im Stadgebiet war nicht so angenehm, viele Ampeln, Betonpflaster, Straßenbahnschienen. Aber kaum lag die Stadt hinter mir, wurde die Strecke von Kilometer zu Kilometer besser, der Autoverkehr spärlich und der Blick schweifte immer wieder in die Landschaft. Der Otzberg, mit seiner Burg schon von weitem zu sehen, kündigte die Berge des Odenwaldes an. Die zunächst noch moderaten Steigungen sollten bald heftiger werden und die gewonnenen Höhenmeter gingen immer mal wieder verloren. Zudem frischte der Gegenwind aus Südwest auf. Ab Laudenau kam ich dann mit der geringen Übersetzungsbandbreite, die mich bergauf oft in den Wiegetritt zwang, an meine Grenzen, und ich schwor mir, für so etwas nicht noch einmal dieses alte Rad zu nehmen. Ich frage mich, wie das die Radrennfahrer früher gemacht hatten. Endlich war die Kuralpe Kreuzhof erreicht, hier beginnt die Schussfahrt hinunter nach Seeheim-Jugenheim. So ein alter Stahlrahmen ist doch um einiges flexibler als moderne Alu- und Carbonkonstruktionen, was sich beim Anbremsen der Kurven mit etwas Unruhe im Steuerlager bemerkbar machte. Ich habe dann herausgefunden, das hinten leicht mitbremsen die Sache stabilisiert.
Nachdem der Ort passiert war, folgten bis zum Ziel nur noch flache Strecken mit einigen unkomplizierten Ortsdurchfahrten. Nur bei Groß-Gerau irritierte ein Zeichen 254 (Verbot für Radfahrer), da wünsche ich mir vom Veranstalter eine Alternative. Der frische Wind kam jetzt von hinten, das hat den Schnitt nochmal deutlich aufpoliert, am Ende zeigte das Tacho 26,5.
Das Ziel der "Retropedal" ist nicht der RTF-Startpunkt, sondern der Bismarkplatz. Allerdings war nachmittags das Event dort schon gelaufen, man kann eben nicht alles haben.
Die Kontrollstellen waren gut ausgestattet, vielen Dank an die freundlichen Helfer und die gute Organistation.
Im nächsten Jahr bin ich gerne wieder dabei, dann aber eher beim "Retro"-Gruppenstart für die 111-km-Tour.
 
Andre   31. Mai 2015


Bewertete Strecke: 74     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: durchschnittl.  

Sehr flache Tour, allerdings gerade in den ersten 25 km sehr viele Ampeln und Strassenbahnschienen.
War aber laut Veranstalter eine Umleitung.
INsgesamt sehr viele Teilnehmer was mir gut gefiel  
Moritz   31. Mai 2015


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön         Tour gesamt: sehr gut  

Toll wars in Rüsselsheim! Vielen Dank für die gute Beschilderung und die herausragend gute Verpflegung! Nette Helfer und angenehmes Wetter komplettierten die Tour. Gut, die vielen Ampeln sind vermutlich nicht zu umgehen .. dafür konnte man es aber auch echt mal krachen lassen. Odenwald war toll & anstrengend und im Flachen gab es irgendwann sogar tatsächlich auch mal Rückenwind! ;-))
Danke schön ... wir kommen gerne wieder!  
Sue   31. Mai 2015


Bewertete Strecke: 111 + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Wieder einmal eine trotz verkehrsbedingter Widrigkeiten (Durchfahrt Darmstadt wg. gesperrtem Bahnübergang in Ahrheiligen + Strassensperrung Wurzelbach - Oberstettbach) super organisierte und vorbildhaft ausgeschilderte RTF. Klar, Rüsselsheim ist eine Autostadt und man kommt halt an vielen Ampeln vorbei. Dies macht aber der Verein durch die vielen netten Helfer und die gute Verpflegung mit super Preis-Leistungsverhältniss wieder wett. Hier besondere Grüße an den Bratwurstgriller Thomas mit der adretten Kochuniform !  
JR   1. Juni 2015


RTF Rüsselsheim 1. Juni 2014


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Leider war die Verpflegung schlecht bzw. nicht mehr vorhanden. An der k4 gab es nur noch abgelaufene pick ups und an der k1 nur noch Wasser. Gerade für die Fahrer der 151 er Tour war dies nicht ausreichend.
Im Ziel gab es keine Brötchen mehr zu den Würsten und kein alkoholfreies Bier.
Wäre schön, wenn es im nächsten Jahr besser wird.  
Torsten   1. Juni 2014


Bewertete Strecke: 115 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Ab Roßdorf landschaftlich eine sehr schöne Strecke. Viele kleinere Ortschaften und Dörfer verbunden mit paar Höhenmeter. Top!
Die Ausschilderung war gut, aber nicht sehr gut.
Hier und da hat mir ein Bestätigungspfeil gefehlt, dass ich noch auf der richtigen Strecke fahre.
Wegen der Verpflegung an Kontrollstellen möchte ich nicht wirklich meckern, vergleiche diese nur mit anderen RTF-Veranstaltungen - heute nur schwacher Durchschnitt.
Sonst hat alles gepaßt.
Die Veranstaltung der Königstädter ist einen weiteren Besuch im nächsten Jahr wert.  
Luftpumpe   1. Juni 2014


Bewertete Strecke: 154     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Letztes Jahr habe ich folgendes geschrieben:
"Teilweise wunderschöne Streckenabschnitte mit Urlaubsfeeling pur und abseits der sonst üblichen RTF-Strecken im vorderen Odenwald.
Gute Ausschilderung, vor allem die Hinweise auf Gefahrenstellen.
Besten Dank an die freundlichen Helfer/innen an den Ks und im Start-Zielbereich."

Das traf auch dieses Jahr zu, sehr schön.  
JürgenM   1. Juni 2014


Bewertete Strecke: RTF 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
    Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: weniger gut  

Die Verpflegung unterwegs war NICHT VORHANDEN ! Einzig an der ersten "K2" in Roßdorf gab es noch genau 1/2 Apfel, ein paar Kekse und Salzstangen. Es folgten 80 km ohne die Spur von Kohlehydraten !
An der K4 in Wurzelbach schafften es die Kontrollettis, neben einer Autowaschanlage das Wasser knapp werden zu lassen. Futter mußte sich der geneigte Strampler an der Tanke kaufen, sofern er Geld dabei hatte. An der letzten "K1" gab es nicht mal diese Option.
Nach Jugenheim doch sehr viel Autoverkehr auf der Strecke.
Die Beschilderung war nicht eindeutig und konnte übersehen / mit Fitness-Pfeilen verwechselt werden.
In Nieder-Modau bretterte eine ganze Gruppe vor uns an der Abzweigung nach Wembach vorbei.
Ich wünsche den Veranstaltern "gute Besserung" für 2015.
Anregung: Die Verpflegung ist außer den krummen gelben Energiebomben nicht schnell verderblich. Die kann auch in größeren Mengen beschafft und ein evtl. enstehender Überschuß an den Veranstalter der nächsten Woche weiter verkauft werden. Dann stimmt's auch mit den Kohlehydraten.  
Michael (Stift)   1. Juni 2014


Bewertete Strecke: 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: weniger gut  

Zu Beginn der Tour sollten in der Stockstraße keine KFZ parken (Gefahr!!)
An der ersten Kontrolle gab es einen letzten Apfel, sowie Salzstangen und Getränk. An der zweiten Kontrolle letzten Tropfen Getränk. Hammer die Empfehlung des Kontrollpersonals dass man sich ja an der Tankstelle was kaufen könne. Noch toller die Kommentare an der letzten Kontrolle dass man dann halt schneller die Runde fahren müsse obwohl innerhalb unserer Kontrollzeit noch zwanzig weitere Teilnehmer eintrafen. Schade, dass durch solch ein Verhalten eine zumindest im Mittelteil sehr schöne Tour runter gezogen wird. Im Ziel gab es kein alkoholfreies Weizen mehr. Dass man den Startgeldzahlenden und durch die Mangelzustände an den Kontrollstellen hungrigen Teilnehmern im Ziel als Ersatz nicht einmal eine Bratwurst anbieten konnte rundet aus meiner Sicht dieses negative Erlebnis, welches einer hessischen RTF nicht würdig ist ab.
 
MMR   1. Juni 2014


Bewertete Strecke: 150 (139)     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: weniger gut  

Um 8 Uhr gestartet fuhren wir die 150 er so glaubten wir irgendwie haben wir uns wohl verfahren es waren am Ende etwa 10 km weninger..
Und dann noch an den leeren Tischen der Kontrollen vorbeizufahren, echt schwach wenn man um 8 startet erwartet man schon noch was zu essen. Dann nur noch Kranenwasser. Schnauf. Die gefährliche unübersichtliche Abfahrt vor Seeheim machte die Sache nicht besser..

 
Ivon und Peter   2. Juni 2014


Bewertete Strecke: 155 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: weniger gut  

 
Gastfahrer   2. Juni 2014


Bewertete Strecke: 82     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
  2. Juni 2014


Bewertete Strecke: Veranstalter          
         
         

Danke an alle, die hier die Möglichkeit genutzt haben uns Feedback zu unserer Veranstaltung zu geben.

Wir bedauern die eingetretene Unterversorgung (bzw. ab einem gewissen Zeitpunkt fehlende Versorgung) an den Kontrollpunkten. In der Regel richten wir uns bei der Bestückung der Kontrollpunkte an dem Verbrauch der Vorjahre und nehmen auch den Wetterbericht mit in die Kalkulation. In 2014 sind fast 800 Radler bei uns an den Start gegangen, das sind über 30% mehr als im Vorjahr, mit einem solch guten Zuspruch hatten wir nicht gerechnet.

Wir haben zunächst mal aufgenommen, dass wir bei der Tour im nächsten Jahr die Kontrollpunkte mit mehr länger lagerbaren Artikeln wie z.B. Müsli-Riegeln und Salzkeksen ausstatten werden.

Bei der Streckenführung haben wir uns insbesondere im Odenwald bemüht von den Bundesstraßen weg zu kommen und landschaftlich schöne, kleinere Sträßchen zu finden. Vom Kontrollpunkt in Wurzelbach gibt es 4 oder 5 Möglichkeiten wieder ins Ried zu kommen. Wir wollten aber auch das Parallelfahren zu den Straßenbahnschienen vermeiden, daher wurde die Abfahrt über Stettbach gewählt.

Gerne nehmen wir auch Vorschläge zu Alternativen, die die o.a. Grundidee bezüglich Nebenstraßen und Straßenbahnschienen verfolgen, gerne auf.

Was das Parken in der Stockstraße unmittelbar nach dem Start betrifft haben wir keinen Einfluss, ca. 50% der dort geparkten Autos sind Anwohner, die stehen immer da. Der Rest waren dann RTF'ler die sich im Umkreis Parkplätze gesucht haben, da aufgrund der großen Teilnehmerzahl auch hier der sonst übliche Parkverkehr deutlich größer war.

Das Thema Ausschilderung werden wir intern mit den Ausschilderern nochmals durchsprechen, hier hatten wir eigentlich einen hohen Standard, den wir gerne halten möchten.  
Bernd   3. Juni 2014


Bewertete Strecke: 112     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Ich bin um 9.20 Uhr gestartet und habe an allen 3 Kontrollstellen nur Wasser mit etwas Zitronenteegeschmack bekommen. an der 1 Kontrollstelle gab es nur noch Salzstangen an der 2 Kontrollstelle gabe es noch ein paar Äpfel also habe ich mir ein Stück für die 3 Kontrollstelle eingepackt voraussichtlich meiner Vermutung das es dort auch nichts mehr zu Essen gibt. Da nach mir noch mindestens 300 Starter gestartet sein müssen wie der Veranstalter angab haben einige nichts zu Essen bekommen.
Zur ausschilderung muß ich sagen das die Pfeile zwar klein sind aber zu sehen sind. allerding habe ich mich nach Nieder-Modau verfahren und bin dan direkt nach Brandau auf die Strecke zurück gekommen. Ansonsten eine Schöne Strecke  
japamama   4. Juni 2014


Bewertete Strecke: 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: weniger gut  

Den worten meiner vorschreiber ist nichts hinzu zufügen!
Dise RTf rechtfertigt in keiner weise die weite Anreise (120 KM)

Was mich etwas besänftigt das der Veranstalter ( Bernd)zur berechtigter Kritik - Stellung genommen hat!
Zum Thema Alkoholfreies Weizenbier:Getränke sind Kommission-Ware und solten genügend vorhanden sein!  
Günter St.   5. Juni 2014


Bewertete Strecke: 112     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Wenn man aus Darmstadt raus ist, kommt der landschaftlich schöne Teil der Tour. Wenn man sich nicht verfährt (ging wohl einigen so), hat man auch mehr davon. So waren wir mit 6km zu wenig an der zweiten Kontrolle. Die meisten Schilder hingen richtig, aber leider recht spärlich. Daher fiel es in unserer Gruppe leider viel zu spät auf, dass man schon sehr lange kein Schild mehr gesehen hatte.
Die Abfahrt Richtung Seeheim-Jugenheim ist ein echtes Argument für breite Reifen. Bei Nässe (wie im letzten Jahr) aber echt gefährlich.

Der Vepflegungsengpass ist zwar nicht wegzudiskutieren, aber ich nehme mir eh immer was mit und erwarte für 4€ Startgebühr auch keine Vollversorgung. Die Verpflegung im Ziel fand ich überdies ganz prima!  
DGR   5. Juni 2014


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
Claus Franke   6. Juni 2014


RTF Rüsselsheim 2. Juni 2013


Bewertete Strecke: 154     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

 
jole   3. Juni 2013


Bewertete Strecke: 112 KM + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Strasse bis K2 gut befahrbar. Ab Wurzelbach durch die starken Regenfälle der Vortage viel Wasser, Steine und Dreck auf den kompletten 10 KM bis Jugenheim. Selbst bei trockenen Witterung empfinde ich die Abfahrt durch das steile und enge Stettbachtal nach Jugenheim nicht prickelnd. Es gibt auch Alternativen, um Darmstadt zu umfahren. Als Breite(r)nsportler möchte ich lieber die Abfahrten geniesen, nach dem ich mich den Berg hochgeschafft habe. Fragt euren Griller Thomas!!!
Ansonsten Verpflegung auf der strecke und im Ziel wieder mal TOP!  
JR   3. Juni 2013


Bewertete Strecke: 154     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Teilweise wunderschöne Streckenabschnitte mit Urlaubsfeeling pur und abseits der sonst üblichen RTF-Strecken im vorderen Odenwald.
Gute Ausschilderung, vor allem die Hinweise auf Gefahrenstellen.
Besten Dank an die freundlichen Helfer/innen an den Ks und im Start-Zielbereich.
 
JürgenM   3. Juni 2013


Bewertete Strecke: 152     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine sehr schöne, anspruchsvolle Strecke die auch etwas abseits der üblichen Odenwaldrouten führte. Besonders das Teilstück zwischen Brensbach und Reichelsheim hat mich begeistert. So kann man eine langweilige Bundesstrasse durch einen schönen Nebenweg umgehen. Etwas problematisch war die Abfahrt vom Col d'Ober-Beerbach und dann runter nach Seeheim, was aber an den Regenfällen der vorherigen Woche lag und dem Geröll das dort auf die Strassen gespült worden war. Vielleicht wäre man hier besser alternativ über Balkhausen nach Seeheim gefahren, weiss jedoch nicht ob kurzfristige Streckenänderungen bei unseren Behörden überhaupt möglich sind. Hoffe nur das alle dort gut durchgekommen sind.
Die Ausschilderung war fehlerfrei und die Verpflegung durch die freundlichen, engagierten "Opelaner" wie immer ausgezeichnet. Lecker Muffins, Kekse, Müsliriegel, und, und... Insgesamt ein toller Sonntag auf einer sehr schönen Tour.  
bicyklista   4. Juni 2013


RTF Rüsselsheim 3. Juni 2012


Bewertete Strecke: 78km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Für das miese Wetter konnte keiner etwas.  
Roadrunner   5. Juni 2012


RTF Rüsselsheim 5. Juni 2011


Bewertete Strecke: 110 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Schöne Tour durch den Odenwald.
Leider sind die Straßen teilweise in einem miserablen Zustand. Speziell zwischen Darmstadt und Oberwiese und bei Eberstadt.
Für den baustellenbedingten Abstecher durch Darmstadt sollte nächstes Jahr eine Alternative her.
Ansonsten vielen Dank für die Orga und den tollen RTF.  
2mZwerg   5. Juni 2011


Bewertete Strecke: 108     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Ich bin schon schönere Touren durch den Odenwald gefahren. Die Strecken waren nicht wirklich verkehrsarm und die Fahrten durch DA und Eberstadt nicht der Brüller.
Insgesamt aber o.K.
Wenn die Pfeile eine besser sichtbare Farbe hätten wäre auch nicht schlecht.  
CKM   5. Juni 2011


Bewertete Strecke: 111 KM + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine durch die baustellenbedingte Tourumleitung in Darmstadt bedarf es keiner Alternative, da dann diese Baustelle im nächsten Jahr nicht mehr vorhanden ist.
Das ist der Horror eines jeden Veranstalters: Man fährt vorher eine Strecke ab und am Vortag zum Ausschildern muss man Alternativen - am besten noch tolle Landschaften und nur kein Kilometer mehr - finden!
Großes Lob an die Rüsselsheimer: Die notwendige Streckenänderung sowie die gesamte Strecke war vorzüglich mit massenhaften Richtungspfeilen behängt.
Auch die Streckenführung im Odenwald war wunderschön. Durch die längere Anfahrt von und Rüsselsheim durch das flache Ried kam man auf ca. 700 HM. Aber es soll ja auch nicht nur Bergkatzen geben, sondern auch schwergewichtige Roller, die dieses Streckenprofil lieben.
Vielen Dank an die vielen netten Helfer, besonders die Kinder am K in Wurzelbach und den Griller!!!!  
JR   7. Juni 2011


RTF Rüsselsheim 6. Juni 2010


Bewertete Strecke: 152     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Wusson   7. Juni 2010


Bewertete Strecke: 152 (156)     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Schöne Odenwaldtour mit bis dato noch unbekannten Ecken auf der großen Runde - und die hatten es in sich! Es kamen knackig Höhenmeter zusammen - waren aber veranstalterseitig nicht angegeben, meine ich.
Ich war wohl mit der Entscheidung, nach KP 1 auf die große Schleife zu gehen, etwas zu euphorisch: da mit 8:35 (zu) spät gestartet und dem angesichts des (zu) warmen Wetters (zu) schweren Streckenprofil kam ich als Letzter 20' nach "offiziellem" Schluss ins Ziel - sorry, kann im fortgeschrittenen Alter mal passieren! Besonderen Dank für die Tipps an die Besatzung des Besenwagens!
Gerne wieder, aber dann entweder sehr viel früher starten oder "nur" 110er-Runde.  
km-Schrubber [5143] `8-{)>   7. Juni 2010


Bewertete Strecke: 152 = 156     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Strecke mittel bis schwer, reichliche Höhenmeter. Ischiasbedingt immer etwas langsamer am Berg, konnte aber immer wieder rankommen. Ausgangs des Odenwaldes bis ins Ziel dann wahnsinnige und doch schönes Tempobolzen mit starker Zugmaschine. Und ich grüße meinen Freund Jo, den KM-Schrubber. Ist halt schade, wenn man nicht unter den ersten Startern sein kann, um die frühen Stunden mit weniger Hitze zu nutzen.
Insgesamt schöne Streckenteile in seltenst (von mir) befahrenen Odenwaldgebieten. Bei dem Wetter macht das Radeln spaß. Danke auch diesem Veranstalter für die freundlichen Helfer. Schade nur, dass im Zielbereich ungeübte Bierzapfer Anlaß gaben für längere Wartezeiten. „Kann ja mal vorkommen“, so heißt´s doch in einer Bierreklame !
Komme dennoch gerne wieder.
PS. Ausschilderung voll ausreichend, kann garnicht verstehen, wie sich manch einer mehrmals verfahren konnte???  
KJK-1942-BY   7. Juni 2010


Bewertete Strecke: 78     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Wir sind die 78er Tour gefahren, die - wohl der Umleitung geschuldet - knapp 80 km lang war.
Von der Hitze merkten wir eigentlich nur etwas, wenn wir an den Kontrollstellen standen, ansonsten kühlte der Fahrtwind´- oder war es der übliche Wind?
Die Ausschilderung war gut und reichlich, kein Anlass sich zu verfahren. Die Strecke war eine prima Rollstrecke und brachte uns einen guten Schnitt ein.
An den Kontrollstellen herrschte gute Stimmung, die Helfer waren sehr bemüht. Allerdings fragten wir uns, wie kann man so kleine Bananenstücke schneiden?
Gern kommen wir irgendwann wieder.  
evapeter   7. Juni 2010


Bewertete Strecke: 78 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
  11. Juni 2010


RTF Rüsselsheim 7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 78     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Die Strecke ist schön und das Wetter hat was ein Glück gehalten. Also gerne nächstes Jahr wieder.
 
CM   7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 78     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering      

 
jole   7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 42     Strecke: leicht     Ausschilderung: schlecht  
         
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: schlecht  

Der offizielle Start war um 6:30 Uhr. Ich bin als 7. um 6:35 Uhr auf die Strecke gegangen, um die 79 km-Tour zu fahren. Die Strecke war mit den roten Pfeilen gut ausgeschildert. Irgendwann wunderte ich mich allerdings, dass weder eine Kontrollstelle noch ein Tourteilungsschild auftauchte. Da war es aber schon zu spät: Noch 7 km bis Rüsselsheim!
Der Veranstalter war nicht in der Lage gewesen, zu dieser frühen - aber regelgerechten - Uhrzeit die Tourteilungsschilder oder das entsprechende Bestätigungsschild aufzustellen oder die entsprechende Kontrollstelle einzurichten. Eben weil alles gut mit den Pfeil-Schildern ausgeschildert war, kamen mir nie Zweifel, dass ich auf einer falschen Strecke sein könnte. Mir ging es übrigens nicht als einzigen so, auch andere Fahrer überholten und fragten mich, auf welcher Strecke sie denn seien.
Immerhin, das ist dem Veranstalter zugute zu halten: Ich bekam einen Wertungspunkt, obwohl ich mangels vorhandener Kontrollstelle keinen Stempel vorweisen konnte und nur den Tacho als Beweismittel der gefahrenen Kilometer hatte.  
DiWiWi   7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 78     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
Jörg   7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 43+112=155     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Auch mir und meinen frühen Startkollegen ging es so - plötzlich waren wir wieder einen Ort vor dem Zielort. Haben dies am Start gemeldet und sind dann nochmals auf die 110er Strecke gegangen. Da waren dann die Streckenteilungsschilder da (45km rechts/alle anderen links). War nicht unbedingt gut, kann aber vorkommen. Glück hatten wir mit dem Wetter, nur Nässe von unten. Nächstes Jahr wieder, dann kennen wir die Streckenteilungen wohl auch ohne Schilder. Tourwertung als gut, auch wenn besagte Streckenteilungsschilder fehlten.  
kjk1475BY   7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 79     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Heute mal durch das Ried ohne Wind.
Wie immer eine schöne Tour.
 
gg   7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 153     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Gott-sei-Dank hatte Petrus seine Pforten geschlossen gehalten und man hatte man auf der Heimfahrt im Ried sogar Rückenwind. Wenn jetzt noch die Sonne gelacht hätte, wäre das Radlerherz perfekt gewesen.
Ich möchte aber hier mal einen Punkt zur Sprache bringen, der mir immer häufiger in letzter Zeit auffällt. Auf der großen Tour sind mir ein paar Kollegen begegnet, die keine Startkarte hatten, sich aber trotzdem an den Kontrollen ohne Gewissensbisse verpflegten. Was ist das für eine Moral der Sportler, die nicht in der Lage sind, den Obulus des Startgeldes zu entrichten. Die RTF ist für die meisten Vereine die Haupteinnahmequelle des Jahres. Fehlt das Startgeld zum Schluß in der Kasse, muß man sich nicht wundern, wenn immer mehr Vereine ihre Tour nicht mehr ausrichten. Ohne Moos ist eben auch hier nichts los.Mein Vorschlag an die Veranstalter wäre, nur wer sich einen Kontrollstempel geben lässt, darf sich auch verpflegen.Mir geht es wirklich nicht um die Banane und den Becher Tee, den man zu sich nehmen kann, sondern um das Prinzip. Jede Leitung, die man in Anspruch nimmt, hat ihren Preis. Die Vereine wenden Zeit, Mühen und Geld auf, um uns Radlern Sonntag für Sonntag eine Tour zu präsentieren. Und dafür sind die 3.-bzw. 5.-Euros doch wirklich ein Klacks. Vor allem, wenn ich mir anschaue, mit welchem Material diese Herrschaften unterwegs sind, dann fällt mir nix mehr dazu ein. Vllt.liest einer der besagten Herrschaften diese Zeilen und überdenkt daraufhin sein Verhalten. Mich würde es freuen.
Ansonsten ein sportlicher Gruß an Alle, die trotz widrigem Wetter an der Opel-Tour teilgenommen hatten  
Volker   7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 79*     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Heute waren wohl die etwas späteren Starter im Vorteil - denn da stand jenes "ominöse Streckenteilungsschild" an seinem Platz.
Gute Verpflegung unterwegs -
die Wolken haben dichtgehalten,
und der Kuchen im Ziel hat super geschmeckt.

Nur von den im Höhenprofil versprochenen ca. 450 Höhenmetern war ich deutlich entfernt.  
marathonrider   7. Juni 2009


Bewertete Strecke: 156     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Leider war das Wetter nicht so dolle, aber nächste Jahr bin ich wieder dabei  
Joachim   8. Juni 2009


Bewertete Strecke: 152 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

In der Nacht auf die gestrige Strecke wurde ich durch hefitge Juckreize geplagt. Hauptsächlich in den Kniekehlen bin ich übersät von irgendwelchen Insektenbissen/-stichen/. Würde gerne wissen, ob es anderen Fahrern auch so ging, um so eine bestätigung zu haben, das man "durch irgendwas durch" gefahren ist und es nix schlimmeres ist. Leider haben wir uns irgendwo bei km 110-115 verfahren, so dass der letzte Teil der Strecke nicht nur in strömenden Regen sondern auch noch auf falscher Fährte verbracht werden musste. Bis auf das offensichtlich übersehen Schild war es aber gut ausgeschildert.  
Radschlumpf   8. Juni 2009


Bewertete Strecke: 111     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Komme wieder, da ich gerne im Odenwald fahre, leider war es diesmal etwas kühl und windig.  
Bergziege   8. Juni 2009


Bewertete Strecke: alle          
         
         

Wir danken allen Teilnehmern an der Veranstaltung. Die hier abgegebenen Wertungen und Kritiken helfen uns die Veranstaltung zu verbessern.

Auf der Vereinshomepage findet ihr einen Link zu den Bildern, die am K5 in Pfungstadt aufgenommen wurden.

Leider hatten wir keinen Einfluss auf das Wetter.
Das Problem mit dem verspätet aufgestellten Schild an der Tourteilung bei Weiterstadt wurde durch ein technisches Problem des zugeteilten Fahrzeugs verursacht (Batterie leer) :-( Daher konnte die Sportfreunde nur etwas verspätet losfahren und das Schild aufstellen (hätten die mal ihr Rad genommen).

Die Angaben zu den Höhenmetern wurden der Berechnung von www.bikemap.net entnommen. Die Streckenkarten beruhen auf google-map Daten.

Nochmals Danke und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr bei der RTF "Rund um die Opelstadt".  
Webmaster RV Opel Rüsselsheim   8. Juni 2009


Bewertete Strecke:          
         
         

Hallo Radschlumpf !
Hast du dich nicht etwa nach der Tour geduscht ?
Evt. bist du langsam dabei in den Kreis der heuschnupfengeplakten bevölkerung zu gelangen. da kann es durchaus normal sein das es hautiritationen ind Arm und Kniekehlen kommt. Wären wir auf Mallorca könntest du dir sicher sein das es den komischen Würmern liegt die dort zu Massen über die Strassen schleichen.
Gute Erholung trotzdem  
  10. Juni 2009


Bewertete Strecke: Sternfahrt     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

OPEL ist immer wieder schön, bis auf das Wetter. Leider waren die OPEL ZR3 Räder diesmal nicht dabei. Bis zum nächsten mal.  
Stefan Sittig RC-Hattersheim   15. Juni 2009


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Sehr ärgerlich, das die Streckenteilung auf die 151er Strecke nicht deutlich war. Viele sind bis zur nächsten Streckenteilung 111/76 gefahren und mußten dann wieder zurück. Für die Streckenteilung bitte nächstes mal größere Schilder benutzen!  
Francesco Moser   15. Juni 2009


Bewertete Strecke: 78     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Ich bin zwar auch relativ früh, allerdings nicht asl erster gestartet. Insofern kann ich mich über mangelnde Ausschilderung überhaupt nicht beschweren. Das war wohl wirklich ein Problem der allerersten Starter.
Man sollte auch nie vergessen, daß die Leistungen in Relation zu den Teilnahmekosten wirklich gut waren.
In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die zur freundlichen Atmosphäre beigetragen haben.  
Frank   2. Juli 2009


RTF Rüsselsheim 8. Juni 2008


Bewertete Strecke: 75     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

für die 75km Tour war die Kontrolle 2 in Pfungstadt doch recht kurz hinter Kontrolle 1  
gg   8. Juni 2008


Bewertete Strecke: 79     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Martin   8. Juni 2008


Bewertete Strecke: 78     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Eine schöne Tour bei tollem Wetter. Manche Pfeile hätten etwas zeitiger aufgehängt werden können und die Kontrollen besser verteilt. Ansonsten gut organisierte Tour.  
CM   8. Juni 2008


Bewertete Strecke: 153     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Ziemlich anspruchsvolle Tour durch den Odenwald bei schönem Wetter, nur die letzten 30 km war man auf der Flucht vor der Regenfront. Der besondere Dank geht an die netten Helfer, besonders von der Kontrolle in Wurzelbach, die nicht nur ein Festmahl auftischten, sondern auch die bereits verstauten Bänke wieder aufbauten, als wir in überraschend großer Zahl ankamen.
Hoffentlich sind die vielen Fotos etwas geworden und bald auf der Seite des Veranstalters zu bewundern.
Die Kontrollpunkte sind sehr ungleichmäßig verteilt, also in Roßdorf gut verpflegen, damit man ohne Hungerast nach Brensbach kommt.  
HaraldH   8. Juni 2008


Bewertete Strecke: 111     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

sehr feine tour, habe mich ein bißchen verquatscht und daher ungewollt 10 km abgekürzt aber das hat denm ganzen keinen Abruch getan. Schilder ein bisschen klein für so blinde Füchse wie mich aber sehr nette Leute überall, top Wetter und insgesamt eine sehr gelungen Veranstaltung. Au  
racing röni   9. Juni 2008


Bewertete Strecke: 157     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Streckenhinweisschilder etwas klein und daher oftmals spät erkennbar. An einer Radwegführung fehlten sie wohl ganz, fuhren mal auf gut Glück weiter - und hat geklappt.
Ansonsten alles im üblichen RTF-Rahmen. Danke allen Helfern !  
kjk1994BY   9. Juni 2008


Bewertete Strecke: 153km     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Herrliche Tour bei ebensolchem Wetter. Die Kritik an der ungleichmäßigen Verteilung der Kontrollpunkte halte ich für ungerechtfertigt, ein Blick auf die Stempelkarte reicht doch, um bestens darüber informiert zu sein, wann und wo der nächste KP liegt und welche Hügel bis dahin noch zu überwinden sind. Vorbildlich! Stilles Wasser, Tee, Äpfel, Kekse, Bananen, alles top und in ausreichenden Mengen vorhanden. Einziger Kritikpunkt: die Richtungspfeile waren für Erstfahrer dieser Tour vielleicht etwas sparsam verteilt und dürften auch gern etwas größer sein.
Gerne wieder, dem RV Opel ein herzliches Dank für dieses Highlight im RTF-Kalender.  
A. Worms   9. Juni 2008


Bewertete Strecke: 111     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Bis auf die zwei Durchfahretn durch Darmstadt eine landschaftlich schöne Tour. Habe mich einmal verfahren und dadurch abgekürzt auf 100, aber die Ausschilderung war insgesamt ok. Sehr freundliche Helfer an den Kontrollstrecken und an Start/Ziel. War im Frühjahr schon dabei und werde gerne wiederkommen.  
Uli Worms   9. Juni 2008


Bewertete Strecke: 78     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
Jörg   9. Juni 2008


Bewertete Strecke: 152     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
    Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Joachim   9. Juni 2008


Bewertete Strecke: 111     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
jole   9. Juni 2008


Bewertete Strecke: 155     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine der schönsten RTF`s im Jahr macht weiter so.  
migel-perez Black Creek Bike Team   10. Juni 2008


Bewertete Strecke: 111 + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Durch die Sternfahrt habe ich nun auch die 111 KM-Streckenführung einmal kennengelernt. Die Anfahrt führt ab Da-Kranichstein identisch der SC-Goldstein-Tour bis zum Modautal, um dann links über ein paar gut zufahrende Steigungen mit einer 11%tigen Abfahrt ins Fischbachtal zu gelangen, um dann auf der Goldsteiner 151KM-Schleife entgegengesetzt von Schloss Lichtenberg hinauf nach Lützelbach, Brandau, Wurzelbach und Ober-Beerbach zu gelangen. Meiner Meinung einer der schönsten Ecken im Odenwald.
Die Kontrollen in Roßdorf und Pfungstadt waren mit Bananen, Äpfel und Tuc-Keksen gut bestückt.In Wurzelbach gab es zusätzlich noch Knabberzeug und Weingummi für die Naschkatzen. Ein "sehr gut" bei der Ausschilderung hätte es gegeben, wenn das ein oder andere Vorabhinweis- und Gefahrenschild aufgestellt worden wäre, z.B. auf der holprigen Abfahrt nach Ober-Beerbach. Hier gab es auch einen schweren Unfall und ich hoffe, dem Hattersheimer Radfahrkollegen geht es wieder besser!
Eine zusätzliche Überraschung gab es noch im Ziel: Jeder Teilnehmer bekam einen 120-Jahre RV Opel Rüsselsheim Jubiläumspikkolo! Zu den obligatorischen Brat-und Rindswürsten gab es auch noch Pasta zu moderaten Preisen. Auch bei den Getränken dachten die Veranstalter an die Stern-und Autofahrer: Zu dem normalen Angebot wie Bier, Radler, Ebbelwoi und Limo gab es auch noch Erdinger Alkoholfreies Weizen.
Trotz der zahlreichen immer wieder auf Rot geschalteten Ampeln im Rüsselsheimer Bereich eine lohnende RTF.  
Jürgen Rohrmann   11. Juni 2008


Bewertete Strecke:          
         
         

Und da habe ich doch in meinen Ausführungen doch noch die von Edeka - ich bekomme keine Provision!- gesponerten Cornyriegel vergessen.  
Jürgen Rohrmann   11. Juni 2008


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
platzi   11. Juni 2008


Bewertete Strecke: 111km+Sternfahrt(40km)     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Diese Tour gefällt mir gut. Herzlichen Glückwunsch auch zum 120 jährigen Jubiläum, die alten Goldstücke aus der ehemaligen Opel Produktion auszustellen war eine gute Sache. Die Leute waren nett die Verpflegung gut, das Wetter war schön einfach eine runde Veranstaltung. Ich möcht DANKE sagen.  
Charles Henry   12. Juni 2008


RTF Rüsselsheim 10. Juni 2007


Bewertete Strecke: 75     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
gg   10. Juni 2007


Bewertete Strecke: 114     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Freundliches, nettes Veranstalterpersonal. Schöne Tour, gerne wieder...:-)  
WeSto5418   10. Juni 2007


Bewertete Strecke: 111 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Eine schöne RTF mit interessanten Abschnitten. So gab es längere Flachstücke sowie der schöne Anstieg bis Wurzelbach. Die Ausschilderung war durchgehend gut und klar, die Beschilderung der Tourenteilungen vorbildlich. An einer Stelle fehlte zwar ein Pfeil nach links in Richtung Fischbachtal, dieser wurde anscheinend von jemandem abgerissen (die Kabelbinder waren noch dran). Dafür kann der Veranstalter aber nichts.
Bis zum nächsten Jahr.  
Arthur H.   10. Juni 2007


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Tolle Tour, macht weiter so, wir sind auf eure Jubiläumstour gespannt.
Werner Tengler
Radteam  
Werner Tengler, Radteam N-I   10. Juni 2007


Bewertete Strecke: 153 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Super Tour, hier war fast alles perfekt! Besonders gut waren die Ausschilderung mit vielen Bestätigungspfeilen, die Startzeit um 6:30 Uhr für Frühaufsteher, viele Infos zur Tour vorab auf der Homepage mit Höhenprofilen, Anfahrtsplan und natürlich die landschaftlich schöne Routenführung durch den Odenwald mit effektiv 156 km und 1250 Hm.
Danke an alle Helfer des Vereins!  
Werner [5551]   10. Juni 2007


Bewertete Strecke: 152     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Landschaftlich reizvolle Tour durch den Odenwald bei tollem Wetter.
Super Service an den Kontrollen und im Ziel,
sehr gute Ausschilderung. Distanz stimmte auf den Kilometer mit der Ausschreibung überein.
Guter Streckenplan mit Höhenprofil.
Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder.  
RS   10. Juni 2007


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Was für eine Wohltat nach der Chaosausschilderung vom Donnerstag. So sollte man eine RTF ausschildern. Vielen Dank.Man merkt eben, dass hier Profis am Werk waren.
Jetzt bin ich mal auf Eure Jubi-Tour gespannt.Ob Ihr das noch toppen könnt?
Auf jeden Fall bis zum nächsten Jahr.
 
Volker   11. Juni 2007


Bewertete Strecke: 111 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Landschaftlich schöne Tour bei schwül-warmem Wetter. Kontrollstellen gut organisiert. Nur einmal verfahren in Groß-Bieberau, ansonsten Auschilderung ok. Das nächste Mal gerne wieder.  
Alex   11. Juni 2007


Bewertete Strecke: 153 km ausschildern     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Der Veranstalter RV-Opel wurde über einen Unfall
in den 3 Teilnehmer verwickelt waren informiert.
Wer kennt den Sportkameraden der mit Armbruch ins Krankenhaus kam?Wir würden ihm gerne Genesungswünsche übermitteln.(Vorstand RV-Opel)  
Gerd Rothengatter   11. Juni 2007


Bewertete Strecke: 153km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine FAST perfekte RTF. Vollständige, gut sichtbare Richtungspfeile, Wertungskarten mit Höhenprofil und exakten Entfernungsangaben zwischen den Kontrollpunkten, eine neue und sehr schön ausgewählte (153km-) Strecke und an den Kontrollen gute Verpflegung mit frischem Obst und Salzkeksen (frage mich nur, wann sich bei den Veranstaltern endlich mal stilles Wasser statt des in Radflaschen unpraktischen Sprudels durchsetzt - bei Lidl gibts gutes und billiges stilles Wasser). Eine Enttäuschung dann im Ziel: nach ca. 5 Stunden im Sattel nur noch ein paar fettige Bratwürste übrig, die sicher nicht jedermanns Sache sind. Das war dünn, vor allem, wenn man 3 Tage zuvor noch mit frischen Gratis-Erdbeeren im Ziel (Neu-Anspach) überschüttet wurde. Ansonsten gerne wieder!  
A. Worms   12. Juni 2007


Bewertete Strecke: 111 Km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
  12. Juni 2007


Bewertete Strecke: 111km + 46km Sternfahrt     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Die Streckenänderung tut dieser Veranstaltung gut und macht sie Attraktiver. Die Streckenpfeile waren an einigen Stellen etwas spät angebracht, was von den freundlichen Leuten an der Kontrolle in Pfungstatt auch mit dem Willen zur Besserung als positive Kritik aufgenommen wurde. Sonst eine gute Veranstaltung, es macht Spaß dort zu fahren.  
Charles Henry   13. Juni 2007


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

schöne Tour, mit langer Strecke zum Warmfahren und für den "cool-down". Die Ausschilderung ist nahezu perfekt. Parkplätze gabs auch genug im direkten Bereich von Start und Ziel.
Lediglich der schlechte Straßenbelag in Darmstadt verdient etwas Kritik. Das läßt sich aber verschmerzen, da man schnell durch ist.  
whynot   18. Juni 2007


RTF Rüsselsheim 11. Juni 2006


Bewertete Strecke: 111(115)     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Die 111er, die 115 Km. lang ist, mit bekannt langem Anlauf in den schönen Odenwald,der für die flachen und langen Geraden im Ried entschädigt. Die Richtungspfeile der Ausschilderung sind zu schmal und nicht kontrastreich genug um gut gesehen zu werden. Vieleicht läßt sich das in Zukunft mal ändern.  
WeSto.   11. Juni 2006


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Wie gewohnt gute Verpflegung(wo war der Joghurt?)und freundliche Helfer.bis zum nächsten Mal.  
Klaus Weidner,RSV Wiesbaden   11. Juni 2006


Bewertete Strecke: 152     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schöne Tour, immer wieder schön zu fahren. Super Wetter. Radlerherz, was willste mehr. Und den fehlenden Joghurt habe ich übrigens nicht vermiss :-)
See you next year  
Volker   12. Juni 2006


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Super Wetter, gut ausgeschilderte schöne Strecke, Riegel, Bananen und Äpfel - Verpflegung an "gutgelaunten Kontrollstellen" (besonders die extra süsse Verpflegung für weibliche Radler an der ersten Kontrolle!!) - bin sicher nächstes Jahr wieder da.  
Renate   13. Juni 2006


Bewertete Strecke: 111     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Alles gut gelaufen, nette Helfer.
Nächstes Jahr gerne wieder.  
RS   18. September 2006


RTF Rüsselsheim 12. Juni 2005


Bewertete Strecke: 78     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

praktisch keine Versorgung für spätere Starter  
hans.fleischer@web.de   13. Juni 2005


Bewertete Strecke: 152 km.     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

die Madels unterwegs haben gute laune mit gebracht, you go girls !!  
J J   13. Juni 2005


Bewertete Strecke: 110     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
  13. Juni 2005


Bewertete Strecke: 152     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Bitte hängt doch nächstes Jahr ein paar mehr Schilder auf, oder sind sie Euch ausgegangen?????
Ansonsten alles paletti.  
Volker   13. Juni 2005


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Tja, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Leider traf das bei dieser Tour auf die angebotene Verpflegung an den Kontrollstellen zu. Insgesamt konnte ich noch eine viertel Banane und zwei Apfelstückchen ergattern. Schade, ansonsten gibt's nicht viel zu meckern.  
Thomas   14. Juni 2005


Bewertete Strecke: 152     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

landschaftlich schöne Tour, aber: für die 152 km Starter am Ende keine Verpflegung

außerdem war die Ausschilderung bescheiden, großes Chaos in Groß-Gerau  
TD   14. Juni 2005


Bewertete Strecke: 111km + 46km Sternfahrt     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Die Strecke gefällt mir nach wie vor gut, dass es sehr kühl war kann mann niemandem anlasten. Gut organisiert, macht weiter so.  
Charles Henry   27. Juni 2005


RTF Rüsselsheim 13. Juni 2004


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Uwe Wäldchen   13. Juni 2004


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Rückweg aus dem Odenwald bitte anders gestalten!
Viel zuviele Ampeln!  
Maggi   13. Juni 2004



RTF Rüsselsheim 29. Juni 2003


Bewertete Strecke: 152 KM     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: sehr gut  

Nachdem man sich an die etwas schmalen Schilder gewöhnt hatte, konnte man sich eigentlich nur noch an der Tourenteilung und kurz danach in Roßdorf verfransen, da die Vorankündigung offenbar von parkenden Autos verdeckt war.Die Streckenführung zum Otzberg und danach die Schleife zum K2 wird von keinem anderen Verein genutzt. Schade nur, das die einzigen beiden Bahnschranken unten waren und zu langen Wartezeiten führten und a l l e der vielen Ampeln ab Büttelborn bei mir auf Rot sprangen. Aber vielleicht hatten andere mehr Glück und konnten so ihren Schnitt auf der langen Geraden noch etwas hochschrauben.  
Jürgen Rohrmann   29. Juni 2003


Bewertete Strecke: 152 km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: sehr gut  

Die Pfeile waren gewöhnungsbedürftig. Zu Beginn war eine Abzweigung ohne Vorankündigung direkt mit einem Pfeil ausgestattet, später hingen an Straßeneinfahrten welche zur Vorankündigung. Da wäre ich dann beinahe schon eine Straße zu früh abgebogen. Dies sollte einheitlich geregelt werden. Sehr gut war, dass der letzte Kontrollpunkt noch genug zu essen und trinken hatte, da ich nach der Kontrolle in Wurzelbach (die ihre Vorräte strecken mußten) schon große Befürchtungen hatte einen Hungerast zu bekommen. (Bei noch 40 km zum Ziel!) Vom Essensangebot (außer der Kuchentheke, die ich allerdings am Morgen noch nicht nutzen konnte) war das Angebot sozusagen wie RTF-üblich, aber die Helfer alle sehr freundlich. Daher trotzdem ein "sehr gut".Die ca. 900 Höhenmeter waren für mich als "Wochenend-Intervall-Fahrerin" genau richtig und landschaftlich sehr schön. Für rote Ampeln und geschlossene Bahnschranken kann der Veranstalter nichts, man konnte allerdings auf den Gedanken kommen, die wurden extra für uns so geschaltet, weil eigentlich so ziemlich alle rot waren.  
Karin Ost   29. Juni 2003


Bewertete Strecke: 78km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: sehr gut  

 
K-H.Petri   30. Juni 2003


Bewertete Strecke: 78 km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: sehr gut  

Hier und da hätt ich mir schon eine ausführlichere - und frühere - Beschilderung gewünscht. Strecke war oK. Der Anstieg zwischen Roßdorf und Nieder-Ramstadt war schon knackig. Der wollte überhaupt nicht aufhören. Die Livemusik im Ziel war Klasse. Da aber leider nur belegte Schnittchen und keine belegten Brötchen angetroffen.... und auf die hatte ich mich die ganze Fahrt schon gefreut. Werde vielleicht den Samstag-Start wieder mehr favorisieren. Da haben die Metzger offen.....  
gordon shumway   30. Juni 2003


Bewertete Strecke:          
         
 

Die Tour war insgesamt wie immer gut. Aber - und das ist der Grund warum ich schreibe - die Preise im Zielbereich einfach eine Frechheit. Für 0,3l schlechtes Bier 1,50 € (3,00 DM) oder für ein 12 cm langes und 1 cm dickes Würstchen 1,80 € (3,60 DM) zu bezahlen ist einfach zu viel für eine RTF Veranstaltung. Ebenso für ein kleines Stück Kuchen DM 2,00 (1 €) und mehr abzunehmen ebenso. Deshalb: Wer mit dem Auto anreist, sollte nächstens überlegen, ob er nicht seine Verpflegung (teilweise) nach Rüsselsheim mitbringt.  
  1. Juli 2003


Bewertete Strecke: 41     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Sehr leichte, ausschließlich flache Strecke.  
Ralph Steffens   7. Juli 2003