Termin-
übersicht
Tourbewertungen
2003 - 2016
 
 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2016
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2017


M/RTF/CTF Regensburg (Arber) 26. Juli 2009


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

muss man mal mitgemacht haben.......topp veranstaltung  
christoph wiehenkamp   8. Dezember 2009


M/RTF/CTF Regensburg (Arber) 27. Juli 2008


Bewertete Strecke: 250     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

250 km durch den Bayerischen Wald (Arber hoch!!), 3300 hm, da weiß man doch, was einen erwartet (leicht verkürzt wegen Baustelle - nicht weiter schlimm). Schöner Marathon durch den Bayernwald - empfehlenswert!!! Verpflegung unterwegs war gut - besonders zwischendurch Butterbrot mit Salz (so leicht kann man einen Radler zufrieden stellen) und die Getränke. Vorbildlich war die Streckenführung und Absicherung durch Polizei und die beteiligten Feuerwehren - großes Lob!! - Tolle Atmosphäre im Start-Ziel-Bereich und unterwegs. Nächstes Jahr wieder dabei!!!  
mario   16. August 2008


Bewertete Strecke:          
         
         

Nachtrag eines Kritikpunktes: Warum kann man nicht den Müll bis zur nächsten Verpflegung mitnehmen und dort entsorgen, statt unterwegs Riegel, Papier, kaputte Schläuche etc. in Landschaft zu entsorgen???  
mario   16. August 2008


M/RTF/CTF Regensburg (Arber) 29. Juli 2007


Bewertete Strecke: 170 km         Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine Bewertung der Tour nach leicht/mittel/schwer ist doch etwas komplizierter. Eigentlich sind die 170km mit den 2280 hm schon recht schwierig zu fahren. Auf der anderen Seite, lässt man sich auf so eine Tour nicht mit den notwendigen Trainingskilometer ein. Somit ist die Bewertung eigentlich eine Mittel -> Schwer, je nach Trainingsleitung.

Zu der Tour selber:
Die Morgens 07.00 zum Massenstart am Dultplatz in Regensburg. Eine nette Dame erzählt die ganze Zeit etwas von Einhaltung der StVo, und von dem schönen Wetter. Ich warte eigentlich nur auf den Startschuss - damit es endlich losgeht....
Die ersten Kilometer rollen recht angenehm, aber nach nicht allzu langer Zeit merkt man, das sich die Höhenmeter irgendwo auf der Tour versteckt haben müssen. Generell geht es die ganze Zeit entweder Bergauf, oder Bergab. Flachere Passagen sind (bis auf die letzten 40 Kilometer) die Ausnahme. Die beiden Berge auf dem Mitgelieferten Tourenplan zu sehen sind, sind recht unterschiedlich zu fahren. Während bei dem ersten Berg es ständige Lastwechsel zwischen steilen und weniger steilen Stellen gibt, und du nach jeder Kuppe meinst bereits oben zu sein, ist der 2. Berg eine ehrliche Haut. Er täuscht nicht wie de 1. Berg seinen Scheitelpunkt schon Ewigkeiten vorher an. Dafür ist er umso steiler. Besonders nach der 2. Kontrollstelle und an Maibrunn vorbei.

Der Abstand zwischen den Verpflegungsstellen beträgt 0-50-50-35-Ziel Kilometer. Somit sollte ist die 2. Trinkfalsche kein überflüssiges Accessoire am Fahrrad.

Besonders lobenswert ist die gute Verpflegung unterwegs. Kuchen, Käsebrötchen, Bananen, Riegel - alles bestens. Auch das ISO-Getränk war deutlich besser als der "normale" Eistee.

Also alles in allem ein sehr gute Tour.
***** Empfehlenswert !
 
Thorsten   2. August 2007