Termin-
übersicht
Tourbewertungen
2003 - 2016
 
 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2016
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2017


RTF Ober-Mörlen 28. August 2016


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

In Ober-Mörlen gab es allles was eine sehr gute RTF so braucht:
- perfekte, gut sichtbare Ausschilderung
- freundliche Helfer an den Kontrollen & in Start und Ziel
- reichhaltige & abwechslungsreiche Verpflegung an den Kontrollen
- eine Fahrt über verkehrsarme Straßen
Dazu hat dieses Jahr das Wetter mitgemacht & es gab Sonnenschein und reichlich Wärme.

Nur die frische Landluft ist nicht mehr das, was sie früher mal war. Über all den abgeernteten Feldern lag ein deutlicher Odeur von Gülle.
-  
CarstenSC   28. August 2016


RTF Ober-Mörlen 30. August 2015


Bewertete Strecke: rtf 75     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Diese RTF zeigt anschaulich, daß man einen hohen Anteil der Strecke auch abseits von Straßen durchführen kann. Das ermöglicht den Nicht-Tempobolzern ein entspanntes Fahren und schöne Blicke in die Natur ! - Weiter so.
Lob und Dank den freundlichen Helfern.  
michl (stift)   30. August 2015


Bewertete Strecke: 111 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Prima Strecke, nur ein paar Km auf Bundesstraßen haben mir nicht so gefallen (sind aber wohl unvermeidbar). Ober Mörlen ist einfach eine Bank für gute Veranstaltungen, schade, dass nicht mehr Teilnehmer den Weg dahin finden.  
Paul   30. August 2015


Bewertete Strecke: 151     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Da gibt es nichts zu meckern. Verpflegung, Ausschilderung, Strecke, alles einwandfrei. Super gemacht !
Und vielen Dank noch mal an die beiden Helfer, die mich "gerettet" haben.
Nächstes Jahr gerne wieder.  
Thomas   31. August 2015


Bewertete Strecke: 113 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Tolle Tour, perfekt organisiert. Liebevolle Streckenplanung, oft über kleine geteerte Landwirtschaftswege. Verpflegung gab es reichlich, die Melonen an jeder Kontrolle waren bei dem hochsommerlichen Wetter sehr willkommen. Auch die Verpflegung im Ziel war perfekt, zu sehr günstigen Preisen. Toll, weiter so!  
Flaesh   31. August 2015


RTF Ober-Mörlen 31. August 2014


Bewertete Strecke: 113km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

herzlichen dank an alle helfer  
loth hans-juergen   31. August 2014


Bewertete Strecke: 75     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

75km Strecke über viele Kilometer verkehrsfrei, bestens ausgeschildert. Schöne Landschaft. Jederzeit wieder. Dank an den Verein fürs Ausrichten!  
Sylvia Roberts   1. September 2014


RTF Ober-Mörlen 25. August 2013


Bewertete Strecke: 75 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Strecke sehr gut ausgeschildert - die Richtungspfeile waren auch auf größere Distanz sehr gut zu erkennen. Große Teile der Strecke führten über sehr gut bis durchschnittlich befahrbare Landwirtschaftswege. Ein großes Lob den sehr freundlichen Helfern.

Leider war das Wetter besch..eiden. Es regnete ununterbrochen & die Strecke fuhr ich deshalb völlig allein. Am zweiten Kontrollpunkt empfahl man mir, doch nicht eine längere Strecke zu nehmen. Die Helfer an den weiteren Kontrollen hatten wohl wegen Vereinsamung resigniert. Machte auch keinen Sinn mehr, noch länger dem Regen zu trotzen.
Schade wegen des Wetters, die Tour hat eine große Teilnehmerzahl verdient.
Danke  
CarstenSC   25. August 2013


Bewertete Strecke: 77     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Schade das es nach der hälfte der Strecke abgefangen hat zu regnen, was das fahren auf den Forstwegen nicht gerade einfach machte.  
Tr   31. August 2013


RTF Ober-Mörlen 28. August 2011


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Sehr schöne Tour, gut organisiert, nette Helfer. Und diesmal war auch reichlich Verpflegung an der Kontrollstellen vorhanden. Ich komme gerne wieder!  
Flaesh   28. August 2011


Bewertete Strecke: 113 Km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Alles gut, so wie man es sich vorstellt. Für den starken Wind auf der Strecke, der natürlich wie immer von vorne kam, kann der Veranstalter nichts.  
Thomas Schmidt   31. August 2011


RTF Ober-Mörlen 29. August 2010


Bewertete Strecke: 113     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Schöne Tour bei trockenem Wetter. Schade, das bei vielen RTFler der Start vom Wetterbericht abhängig ist.  
pdh   30. August 2010


Bewertete Strecke: 113 km = 110 echte KM     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Nach dem Vortagsmarathon diesmal auch aufgrund des starken Gegenwindes nur die 110er gewählt.
Auch wenn die Wettervorhersage ganz schlecht war und ich entsprechend eingestimmt war, so bin ich doch trocken durchgekommen. Somit war das Wochenende radfahrmäßig für mich ganz und gar perfekt. Danke allen freundlichen Helfern/-innen.  
KJK-1942-BY   30. August 2010


Bewertete Strecke: RTF 76     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
M. Bender   30. August 2010


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Wahnsinn! Dass die Ober-Mörler gut ausschildern können, war ja schon lange bekannt. Dass sie jetzt auch noch neue Schilder haben, die groß, auffällig und selbst auf Entfernung gut zu erkennen sind, bewegt mich zu dem Urteil: Best ausgeschilderte Strecke in Hessen, seit dem ich Rad fahre (1992)! Fehlt nur noch, dass die Ober-Mörler die Schlaglöcher in so manchen Ortsdurchfahrten ausbessern ;-) ... Strecke, Landschaft, Verpflegung, Service und die freundliche Atmosphäre an Start & Ziel haben in meinem Kalender einen Eintrag für 2011 fest. Meine Empfehlung und ein herzliches Dankeschön an den Verein!  
Ritzelgeier   2. November 2010


RTF Ober-Mörlen 30. August 2009


Bewertete Strecke: 151km (144 gem)     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Sieht so aus, als ob der Veranstalter sich die Kritik von 2008 zu Herzen genommen hat - diesmal abwechslungsreiche und vor allem ausreichende Verpflegung unterwegs, Gyros mit Tsatsiki im Ziel, Waffeln... Ich hoffe, das galt auch noch für die Spätstarter.

Und zumindest für mich wertet das die landschaftlich sowieso schon sehr schöne Tour auf. Danke nach Ober-Mörlen!
 
Stefan R.   30. August 2009


Bewertete Strecke: 148,5     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schöne Tour bei schönem Wetter. Nett waren an K1 die TucTuc (oder ähnlichen) salzigen Kekse mit Nutelle und einem Bananenstück drau. Danke den eifrigen Kids. Allen weiteren netten Helfern meinen Dank. Komme gerne wieder. Wieviele HM hatte die große Tour ?  
KJK1475BY   31. August 2009


Bewertete Strecke: 82KM     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Die Verpflegung an den Kontrollen bestand aus Tuc-Keksen, Kuchen, Rosinenbrot,Bananen,Wasser-auch mit wenig Kohlensäure!- und Tee. Bedingt durch Strassenbamaßnahmen veränderte Streckenführung von Espa hinab nach Weiperfelden und wieder hinauf den 7%er nach Bodenrod kam man auf fast 800 HM. Das kostete manchen die letzten Körner, vor allem, denjenigen, die sich nach Cleeberg erleichtert zeigten, als die geplante 70er-Runde vor dem 11-Prozenter links ab moderat auf einem gut und schön zu fahrenden Forstwirtschafstweg Richtung Espa führte.
Aber die Oualen waren anschließend im schönen Biergarten vor dem Vereinsheim bei dem vielfältigem Speise- und Getränkeangebot bald verflogen.
Einziger Wermutstropfen sind die - wohl öffentlichen - unhygienischen und veralteten Toiletten am großen Autoparkplatz zwischen dem Vereinshaus und Usa-Halle, in der sich auch die Duschen befanden.
Danke an die vielen Helfer für die gute Veranstaltung.  
J.R.   31. August 2009


Bewertete Strecke: 151 (154 zurück bis Bf FB)     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Die Kritiken aus dem Vorjahr hat der Veranstalter beherzigt und alle Verbesserungsvorschläge - incl. Anreise mit ÖPNV! - gut umgesetzt. Das sollte anerkannt werden; diesmal war alles im grünen Bereich.
Wie meist, wenn ich als Bahnfahrer in den RTF-Hochburgen der Wetterau antrete, am HP Ostheim direkt auf die Strecke gegangen. War auch kein Problem, am 1. KP wurden sogar noch Startkarten vorgehalten.
Die Verpflegung unterwegs ließ keine Wünsche offen, hier wurde deutlich nachgebessert.
Der weitgehend verkehrsarme Parcours ist, gerade als Alleinfahrer, nach wie vor sauschwer, war aber bei guter Beschilderung, bestem Radlerwetter und entsprechender Motivation innerhalb des Zeitrahmens machbar (Start Ostheim 8:05 - Ziel OMö 14:25).
Allen Helfern Lob & Dank, gerne wieder!  
km-Schrubber [5143] `8-{)>   31. August 2009


Bewertete Strecke: 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Wie auch allen anderen ist mir aufgefallen, dass man sich wirklich erfolgreich um Verbesserung bemüht hat. Selbst die Anfahrtshinweise per ÖPNV in der Ausschreibung sind mir als Autoanreisender aufgefallen. Wenn auch die Temperaturen kühler als im letzten Jahr waren, so fand ich den großen Getränkevorrat an K3/4 sicherlich ausreichend. Auch die Verbesserungen in der Verpflegung waren toll. Rosinenbrot find ich spitze und bekömmlich.
Die etwas unappetitlichen Toiletten sind mir allerdings auch aufgefallen. Was soll's ;-)
Danke den freundlichen Helfern.
Diese landschaftlich schon immer tolle RTF ist nun auch organisatorisch spitze.
Bis zum nächsten Jahr.  
Alex (4525) SKG-Frankfurt   31. August 2009


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Sehr schöne Tour! Dieses Jahr sogar mit Verpflegung (s. meine Bewertung v. Vj.)!! Mit ca. 1200 HM auf 110 Km noch mittelschwer, wegen des heftigen Windes jedoch mit Tendenz zu schwer. Die neue Streckenführung ist gut gelungen, nette Helfer auf der Strecke und bei Start / Ziel. Bitte weiter so! Bis nächstes Jahr..  
Flash   1. September 2009


Bewertete Strecke: 71     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Die 75 km Tour ( lt. Tacho 8o km ) war eine gefühlte 100km Tour wg. dem letzten " Berg"in der Umleitung.Ansonsten , schön wie immer.  
J. Scheld   3. September 2009


Bewertete Strecke: 45     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schöne Tour mit integrierter Kinderbetreuung ;-)  
Thorsten   6. September 2009


RTF Ober-Mörlen 31. August 2008


Bewertete Strecke: 73km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Zwischendurch dachte ich, das falsche gewählt zu haben...... Für meinen Geschmack etwas zuviel zu unwegsame Feldwege für ein Rennrad. Die Beschilderung war super. Eine Höhenmeter Angabe für die 70'er Tour wäre ne Maßnahme gewesen.  
CM   31. August 2008


Bewertete Strecke: 150     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Licht und Schatten - so läßt sich diese Tour beschreiben.

Landschaftlich wars sehr schön, die wenig befahrenen Straßen führten durch spätsommerliche Felder, Wälder und malerische Dörfer. Wenig Überschneidungen mit der Strecke von Oppershofen (wenn überhaupt), die Ampeln konnte man an der Hand abzählen. Super! Allerdings muß die 150km-Strecke deutlich kürzer gewesen sein, denn trotz eines kapitalen Verfahrers zeigt mein Tacho gerade 150,1. Vom Profil eigentlich mittelschwer, die heutigen äußeren Bedingungen (Hitze und Gegenwind) haben die Strecke aber doch recht knackig gemacht.

Ausschilderung: Mittelteil sehr gut, Beginn und Ende gut. Hier haben Vorankündigungen gefehlt, als Ausgleich für die nicht immer gut erkennbaren orangen Pfeile auf weißem Grund.

Verpflegung: Erste Verpflegungsstelle gut, zweite durchschnittlich. Nummer drei war so eine Sache. Beim ersten Durchgang (Auffahrt auf die 150er-Schleife) gut. Zum zweiten Besuch war fast alles leer, und selbst der verbliebene Kanister mit Wasser lief schon auf Reserve. Wenn ich mir überlege, daß ich a) mit 8:26 noch gut innerhalb des Startfensters und b) auch nicht ganz so langsam unterwegs war, wars für einige nach mir u.U, knapp. Sowas geht bei 30° Temperatur gar nicht. Von mir ingesamt ein durchschnittlich, aber da kanns auch andere Meinungen geben.

Wie bewertet ich diese Tour jetzt insgesamt? Meiner Meinung mehr Licht als Schatten, deshalb noch ein gut. Aber der Veranstalter sollte für nächstes Jahr seine Hausaufgaben machen.  
Stefan R.  


Bewertete Strecke: 75     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: gut  

 
MM   31. August 2008


Bewertete Strecke: 151km     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: weniger gut  

Die beiden positiven Aspekte dieser Tour: das Wetter war sensationell, und die Helfer an den Kontrollpunkten freundlich und bemüht.

Ansonsten gibt es aus Ober-Mörlen in diesem Jahr leider nicht viel Gutes zu berichten.
Anfahrt: trotz mehrfacher Anregung und horrender Sprit-Preise geht der Veranstalter wohl unverändert davon aus, daß alle RTF-Teilnehmer mit dem Auto anreisen. Keinerlei Hinweise, wie der Startort mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Auch Höhenprofile gibt es nach wie vor nicht, wenigstens bei den langen Touren waren die Höhenmeter angegeben. Die Strecke selbst ist außerordentlich schön, die Beschilderung mit der Ausnahme Weilmünster ausreichend und gut lesbar. Leider hatte diese Ausnahme unangenehme Folgen (nicht nur für mich, ich habe noch ein gutes Dutzend Mitstreiter gesehen), denn die falsche Strecke war nicht nur 6 km länger, sondern führte mit 13% Steigung über ca. 1 km durch Laubuseschbach, was bei der Hitze einige Körner gekostet hat. Zum zweiten Mal am KP Bonbaden angekommen, stellte sich heraus, daß es nichts mehr zu trinken gab. Schließlich wurde mit einem halben Kanister Leistungswasser zumindest der größte Durst der Wartenden gestillt. An den Kontrollpunkten zuvor Salzkekse, grüne, unreife Bananen und das unsägliche und radflaschenuntaugliche Sprudelwasser, hier frage ich mich jedesmal wieder, ob die dafür Verantwortlichen noch nie selbst Rad gefahren sind? Um 8.22h losgefahren und die Strecke inkl. Pausen in 5:48h bewältigt, gab es im Ziel nicht mal mehr ein Stück Kuchen zu essen, nur noch einige ekelhaft fettige Rindswürste, und das nach fast 6 Stunden Fahrt bei teilweise über 30 Grad. Schönen Dank!

Mein Eindruck:
Wie zuvor bereits bei einigen anderen RTFs in dieser Saison haperte es auch in Ober-Mörlen an Flexibilität und Improvisationsgeist. Es scheint - unabhängig von der Wettersituation - immer für eine festgelegte Teilnehmerzahl eingekauft bzw. geplant zu werden. Wenn der Weterbericht für sonntags derart hohe Temperaturen und strahlenden Sonnenschein ankündigt, ist es doch logisch, daß a) mehr Teilnehmer erscheinen und b) diese Teilnehmer auch mehr Durst haben und mehr Verpflegung nachfragen. Dann kann es doch nicht so schwierig sein, samstags nochmal in den Supermarkt zu fahren und z.B. ein paar Wassermelonen, noch ein paar (reife) Bananen, einige Kästen STILLES Wasser und noch ein paar Dutzend leckere Grillwürste zu besorgen?! Von mir aus gerne für einen oder zwei Euro mehr Startgeld. Nur: SO GEHT ES NICHT!
Auf besseres Gelingen im nächsten Jahr.  
A. Worms   31. August 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Natürlich sind alle geäußerten Kritikpunkte zutreffend. Aber es gibt einfach Vereine, die nicht über der personellen Voraussetzungen großer Vereine verfügen und mit der Veranstaltung einer RTF an ihre Grenzen stossen.

Wenn auch in Zukunft, diese RTF bei kleinen Vereinen weiter bestehen sollen, müssen auch die Teilnehmer Kompromisse eingehen: warum nicht bei warmem Wetter 2 Trinkflaschen mitnehmen, mal in eine Tankstelle gehen oder im Zweifelsfall in die Streckentabelle schauen (wir wir es in Laubuseschbach auch getan haben). Wenn wir für 3€ auf Vollpension mit Animation bestehen, werden viele Veranstalter zunehmend an ihre Grenzen stossen und auch die Lust verlieren.

Ich möchte jedenfalls auf interessante RTF bei diesen kleinen Vereinen nicht verzichten, da ich hier oft neue Streckenführungen kenngelernt habe. Dies gilt auch für Ober-Mörlen und ganz besonders für viele Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz.  
KLB   1. September 2008


Bewertete Strecke: 151 (149,5 mit Verfahrer)     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Alle Lobes- und Kritikpunkte haben die Vorschreiber schon abgehandelt. Ich fand die Art der Schilder gut, die Beschilderung selber auch. Leider habe ich in Weilmünster die Doppelbeschilderung auf der linken Straßenseite und nach rechts zeigend nicht erkennen können, da just dort mehrere Fußgänger. Kostete zwei Mehrkilometer. Auch mit diesen war die Gesamtstrecke nur 149,5 km lang, also auch hier Unterschreitung der km-Angabe. Und die Schleife der Langstrecke war ganz schön höhenmetrig, bei dem tollen Wetter flogen da die Körner ziemlich brachial raus.
Einige Dinge insgesamt bedürfen der Verbesserung (z.B. Verpflegung bei Schönwetter/Verpflegung im Ziel), aber ansonsten macht bitte weiter so. Gemeckert ist schnell, besser machen bei einer eigenen Veranstaltung wäre da die Devise. - - Komme sicher gerne wieder, da landschaftlich sehr schöne Strecke.
 
kjk1994BY   1. September 2008


Bewertete Strecke:          
         
         

Lieber KLB,
auch ich gehöre vorbehaltlos zu denjenigen, die das große Angebot von RTFs im Rhein/Main/Wetterau/Vogelsberg - Gebiet sehr schätzen und auch reichlich wahrnehmen.
Da ich mich meist für die längeren Touren entscheide, gehören (mindestens) 2 Trinkflaschen zu meiner Standardausrüstung. Die sind aber bei diesen Temperaturen der sprichwörtliche 'Tropfen auf den heißen Stein'. Eine Tanke hätte ich nach der letzten Kontrolle in Bonbaden gerne angefahren, wenn es denn eine bis ins Ziel gegeben hätte. Im übrigen erwarte ich keineswegs Vollpension, weder für 3 noch für die mittlerweile üblichen 5 Euro (für Trimmfahrer wie mich). Wie ich schon schrieb, wäre ich auch gern bereit, für eventuellen Mehraufwand bei heißem Wetter einen 'Schönwetterzuschlag' zu entrichten.
Der Punkt ist aber doch, daß die meisten der Kritikpunkte mit relativ geringem oder null Mehraufwand zu beseitigen wären. Stilles Wasser statt Sprudel zu besorgen, gelbe statt grüne Bananen einzukaufen, sich mal zu fragen, warum am Ende nur tütenweise Rindswürste übrig bleiben (eben - weil sie keiner mag!), tags zuvor mal den Wetterbericht abzufragen, das IST KEIN MEHRAUFWAND. Und wäre ich mit Ober-Mörlen generell unzufrieden, wäre ich diese Tour sicher nicht schon zum 4. oder 5. Mal gefahren, denn die Anreise mit der Bahn aus Frankfurt-Mitte ist nicht eben ein Vergnügen. Nur dieses Mal ist eben einiges schief gelaufen.  
A. Worms   1. September 2008


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: weniger gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: schlecht  

Eigentlich hätte das eine sensationell gute Tour werden können: das Wetter war perfekt und die Strecke ist sicher eine der schönsten im Rhein-Main-Gebiet! Aber was zur Abwertung auf "schlecht" führte, ist der Umstand, dass bereits um 10.45h an der Kontrolle 2 keinerlei ( !! ) Verpflegung mehr verfügbar war!! Da muss man als Veranstalter mit Blick auf die Wetterkarte (das sehr schöne Wetter war wirklich vorhersehbar und so angekündigt!) eben ein paar Riegel mehr bei Aldi einkaufen. Und selbst wenn die nicht alle weggehen - die halten sich 12 Monate.
Ich hoffe, dass der Veranstalter im nächsten Jahr etwas flexibler und besser plant. Dann steht einer super RTF nichts im Weg.  
Flash   1. September 2008


Bewertete Strecke: 151 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Super Tour durch tolle Landschaft!
Danke an alle freundlichen Helfer!  
Werner [5551]   1. September 2008


Bewertete Strecke: 150km (146km)     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Alex   1. September 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

A.Worms und Stefan R.: Danke für Eure sehr guten Beiträge. Ihr habt mir die Mühe des Selbstschreibens erspart;-) und voll in´s Schwarze getroffen. Ich hatte auch keine Kraft mehr zum Schreiben, weil ich auch zu den Falschfahrern gehörte;-)  
Alex SKG-Frankfurt   1. September 2008


Bewertete Strecke: 151 (146/155)     Strecke: schwer     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: weniger gut  

Mein Mitstreiter A. Worms (ist das der große Yul-Brynner-Typ mit dem Carborad aus der S-Bahn?)hat es auf den Punkt gebracht - diese Veranstaltung hat in punkto Verpflegung und Ausschilderung noch deutlich Potenzial!
Auch wenn ich nicht zum 1. Mal in Obermörlen gefahren bin, war ich doch heuer sehr enttäuscht, weil Streckenprofil vs. angebotene Verpflegung einfach nicht gepasst haben. Das ist dann auch kritikwürdig und hat mit "Vollpensionsmentalität" nix zu tun.
Ich will das ehrenamtliche Engagement der freiwilligen Helfer, oft noch nichtmal Vereinsmitglied! - auch gar nicht minderbewerten. Aber: Man merkt halt doch häufig, ob die Veranstalter noch selbst RTF fahren und ihre Erfahrung einbringen (können), oder eben nicht.
Trotz an sich schöner Strecke macht's dann halt weniger Spaß!  
km-Schrubber [5147] `8-{)>   2. September 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Landschaftliche schöne Tour mit vielen netten Helfern.  
Peter   7. September 2008


RTF Ober-Mörlen 26. August 2007


Bewertete Strecke: 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Kaum Ampeln Radfahrer gezielte Streckenführung. Hat echt Spaß gemacht -Immer wieder  
Pils   26. August 2007


Bewertete Strecke: 150 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Landschaftlich reizvolle Tour auf wenig befahrenen Straßen bzw. Feldwegen. Die vielen kleineren Anstiege summierten sich auf über 1600 HM, was dann doch gegen Ende recht anstrengend war. Hier wäre ein Strecken-/ Höhenprofil im Vorfeld sicher von Vorteil gewesen.
Dank an die freundlichen Helfer an den Kontrollstellen und für die gute und reichliche Verpflegung. Eine empfehlenswerte kleine, feine Veranstaltung.  
Alex   27. August 2007


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Sehr schöne Strecke, freundliche Helfer, gute Verpflegung, wenig Autoverkehr - was will man mehr? Die Anstiege hatte ich etwas unterschätzt (liegt bei mir aber an Trainingsmangel), würde auch ein Streckenprofil in der Ausschreibung begrüssen. Gerne wieder.  
Uli W   27. August 2007


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schöne Tour durch den Wetterau mit einer knackigen Steigung zum Schluß. Die anschließnede 13 km Abfahrt hat dann wieder für die Mühen versöhnt.Gute Orga und nette Helfen runden den Gesamteindruck ab. Nächstes gerne wieder.  
Volker   27. August 2007


Bewertete Strecke: 113 km (160km mit An- und Abfahrt)     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Eine Tour ohne 'brutale' Anstiege, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist, und so kommen am Ende doch ca. 1150hm zusammen. Bin die Tour schon zum 3. oder 4. Mal gefahren, und es ist schön, daß der Veranstalter immer wieder leichte Streckenveränderungen vornimmt, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Nur sollte man dann vielleicht die Streckenbeschreibung auf den Wertungskarten anpassen, die Karten scheinen uralt zu sein. Höhenprofil im Internet oder zumindest am Start wäre klasse, damit man weiß, was auf einen zukommt. Außerdem wäre es schön, wenn man bei der Anfahrtbeschreibung nicht nur an die lieben Autofahrer dächte, sondern auch an solche Teilnehmer, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. per Rad anreisen, sowas soll es ja auch geben :-) Aber genug der Kritik, vor allem die freundlichen Helfer und Organisatoren haben ein dickes Lob und Dank verdient, es ist eine "sympathische" Veranstaltung, bei der man das Gefühl hat, das hier ein relativ kleiner Verein mit viel Hingabe und Enthusiasmus Großes leistet. Gute, angemessene Verpflegung unterwegs und sehr zivile Preise im Zielbereich. Ich komme gerne wieder.  
A. Worms   27. August 2007


RTF Ober-Mörlen 27. August 2006


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schade, dass Scheiß-Wetter angekündigt war. Tatsächlich war das Wetter nämlich viel besser. Auf 151km mußten wir nur 10 Minuten im Regen treten! Die RTF hat eindeutig besseres Wetter und damit mehr Teilnehmer verdient.  
DB   27. August 2006


Bewertete Strecke: 76     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Supertour; durchdachte Steckenführung; Strecken-Teilung so spät wie möglich; viele schöne Blicke in offener Landschaft, angenehme Atmosphäre; zwischen 1. u. 2. Kontrolle etwas mehr Verkehr; tolles Angebot: DANKE!  
hermy   28. August 2006


RTF Ober-Mörlen 28. August 2005


Bewertete Strecke: 151 KM     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Leider war für die Leute die die Große Tour gefahren sind, keine Nudeln mehr vorhanden , schade.
Ansonsten bewährte Qualität ,wenn auch die Richtungspfeile sich manchmal schlecht aus der Umgebung abhoben.
Leider sind die etwas stärkeren Anstiege alle am Schluss reingepackt was manchem sicherlich zu schaffen machte.  
W.S. aus NdW   28. August 2005


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine sehr schöne Tour, ich war erstaunt, dass mein Höhenmesser am Ende doch fast 1300hm angezeigt hat. Sehr lobenswert gebaute Strecke die über sehr viele Nebenstraßen verläuft. Mein einziger Kritikpunt war das versteckte Schild in Niederkleen.  
Charles Henry   7. September 2005


RTF/CTF Ober-Mörlen 29. August 2004


Bewertete Strecke:     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Nur die Fangopackung auf dem Feldweg hinter Nieder-Weisel wäre nicht nötig gewesen...  
Stephan (4529)   30. August 2004


Bewertete Strecke: 113     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Die Feldwege am Anfang und der Regen der vergangenen Nacht waren eine üble Mischung. Aber das kann man der Organisation nicht zum Vorwurf machen, ist halt Pech und gehört irgendwo dazu!
Alleine vom Höhenprofil auf dem Papier hatte ich nicht erwartet, dass es so anstrengend wird.  
flachradler   30. August 2004


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering      

anspruchsvolle und schöne Tour,  
Georg Göbel   30. August 2004


Bewertete Strecke:     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

tolle strecke, Wetter ging noch, war warm genug, der Boden ist allerdings naß.
Dementsprechend waren die von den Landwirten benutzten Betonplattenwege am Anfang der Strecke mit Schlamm und Pfützen übersät, da bin ich nur langsam durchgefahren.
Hab recht wenig Starter gesehen so dass ich kaum welche getroffen habe bzw. auch immer alleine unterwegs war.
Wieviel sind denn eigentlich die große Strecke gefahren ?
Die vielen Steigung haben einen schon so langsam zermürbt aber fand ich mal gut dass es nicht zu einfach war, trotz 42er vorn. Dann war da noch eine "Rampe" direkt aus einem Ort heraus, war schon ein Hammerteil !

Später wars dann mal nicht mehr so feucht, der Boden immer mal wieder nass aber das Rad war eh schon eingesaut.
Fand ich toll dass es da günstig im Ziel einen Nudelteller gab und nicht immer nur so deftiges!
Kuchen gabs auch noch reichlich :-)  
andy   31. August 2004



RTF/CTF Ober-Mörlen 31. August 2003


Bewertete Strecke:     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
 

Obermörlen besticht immer wieder durch die gute Streckenführung (wenig Verkehr) und die gute Ausschilderung. Auch bei der Verpflegung wurden dieses Mal nicht nur Bananen gereicht. Es lohnt sich immer wieder die Tour zu fahren; auch bei einer längeren Anreise.  
Hajo   31. August 2003


Bewertete Strecke: 113     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: sehr gut  

Insgesamt eine sehr gelungene verkehrsarme Strecke mit 1.187 HM. Zahlreiche überraschende Richtungswechsel in Feldwege, die aber immer perfekt ausgeschildert waren.  
Reinhard   31. August 2003


Bewertete Strecke: CTF 47 Km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: sehr gut  

Die Ober-Mörler verstehen es, eine MTB-Tour durch ihre schöne!!! Waldlandschaft zu führen. Es war wirklich einmalig: kleine Birkenhaine, single trails, super Abfahrten, tolle Steigungen, ausgezeichnete Wegweisung (obwohl es die Nacht zuvor geregnet hat), sehr, sehr nette Menschen bei der Streckenverpflegung (schon seit Jahren die selben!), ach ich könnte hier noch auf Ober-Mörlen ein Loblied singen...

Wilhelm  
Wilhelm E. Opatz   31. August 2003


Bewertete Strecke:     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich         Duschen: durchschnittlich  
Tour gesamt: durchschnittlich  

Ausschilderung nicht gut. Beim Einfahren in die Kreuzung sind die weissen Schilder z.B. auf hellem Untergrund nur schwer zu entdecken und erst recht erkennt man erst spät in welche Richtung es geht.  
KLB   1. September 2003


Bewertete Strecke: CTF 50 km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: sehr gut  

Ne 75er Tour dorch de Spessart, ne 110er dorch de Taunus, ne 150er dorch de Odewald. Vergisses. Des iss nur was ferr Warmduscher. Ne 50er CTF-Tour um Ober-Mörle rum. Jaaaaaaaa, da fängts "Radfahrn" erst richtisch aa. Kaum biste uffs Rad gestiesche, geht’s schon de Bersch hoch. 32 km nur hoch unn runner (meistens nur hooch). Ibber 1000 Hm. Die Ks sehnsde herbei wie enn Ertrinkende die Rettungsinsel mit de Palm. Unn da hatte se uns werklich verwöhnt. ´s gab alles, was enn ausgemerkelte Körper so braucht: Tee, Wasser, nadürlich Banäncher, Appelstickscher, Kekse und jetzt hald Euch fest: Schmalzbroode unn Rosinekuche. Danach widder dorch Wald unn Wiese, ausgetrocknete Bachbette, ibber Stock unn Staa, 20%ische Steichunge, genauso widder runner. Körper unn Geist warn ständisch gefordert. Merr konnt sich kaa aanzisch Minut mal ausruhe. Des kannste ja manchmal stundelang uff z.B. em Flachetappeklassiker (en scheene Gruß an P). Besonners knackisch war der Bonebreaker-Hill. Des war derr vielleicht e Ramp. 300 m vorm Hill (gleichzeitisch aach K) hatte se aufmunternde Worte an de Streck in de Bodde gerammt. „Dorchhalte“ „Beisse“ (ich hätt ja so gern gelacht, konnt aber net) unnsoweiter. Als ich gemerkt hab, dass ich ze Fuß schneller bin wie die uff em Rad bin ich aach emal gelaaffe. Wenn de aussem Sattel bist unn ibberm Lenker gehange hast, hats Hinnerrad ja kaan Halt mehr gehabt. Aber nachem letzte Hill isses dann fast nur noch de Bersch runner. Da sinn merr ferr die Plackerei echt belohnt worrn. Im Ziel dann noch emal verweehnt worn: Mit 3 Punkte, mit Nudeln, Kaffee unn Kuche, Bratworscht, nem scheene Bier unnsoweiter (unn Feuer haste aach noch grieed), nem scheene Start/Zielbereich, mit Klasse Leut beim Veranstalter (aach uff de Ks). Rundum e SUPER-Veranstaltung. Ferr mich die best unn schennst Veraastaltung in diesem Jahr bisher. En scheene Gruß an die OBERMEERLER. Des war Klasse… Vielen Dank



 
unbreakable Gourmet Gordon Shumway   1. September 2003


Bewertete Strecke: 151     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: sehr gut  

Dies war laut Ausschreibung die entschärfte Tour- da bin ich froh, nicht den Vorgänger zu kennen.Der stramme, kalte Gegenwind in der Wetterau und die folgenden 12 Anstiege im nördlichen Taunus mit 1670 Höhenmeter haben ganz schön gebissen, besonders auf der Schleife ( die hatte alleine schon fast 600 HM ) der knackige Ansteig von Weilmünster nach Aulenhausen kamen mir wie 21% statt 11% vor, dafür entschädigte die folgende Abfahrt nach Weinbach. Die Kontrollen waren gut bestückt mit Bananen, Äpfel,Tuc-Kekse,Rosinenbrot, Tee und Wasser.Im Ziel gab es noch zu dem üblichen einen leckeren Nudelteller. Alles in allem - bis auf den 200m-Weg zu den Toiletten - eine gelungene Veranstaltung!  
Jürgen Rohrmann   1. September 2003


Bewertete Strecke: 75     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Die dünnen Richtungspfeile waren nur schlecht zu erkennen. Habe mich zwei mal verfahren !  
  1. September 2003