Termin-
übersicht
Tourbewertungen
2003 - 2016
 
 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2016
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2017


RTF Nieder-Roden 12. August 2007


Bewertete Strecke: 103 !!!     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Im Gegensatz zum letzten Sonntag war hier reichlich zu Essen und zu Trinken da. Es geht also doch, lieber VC :-)). Schöne Tour mal wieder richtig zum Heizen, vor allem auf dem letzten Abschnitt( wenn man die richtige Gruppe erwischt hat).
Kleiner Wermutstropfen war der relativ große Andrang am Start mit entsprechender Wartezeit. Aber was soll´s. Wir müssen ja froh sein, wenn sich Vereine bereit erklären, eine RTF auszurichten.
War an der verkürzten Strecke die Umleitung schuld oder hat mein Tacho gesponnen?
Auf jeden Fall nächstes wieder dabei.  
Volker   12. August 2007


Bewertete Strecke: 104     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Hajo   12. August 2007


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Landschaftlich sehr schöne Tour, gut organisiert. Leider gab es bei den 3 Kontrollstellen, die ich angefahren habe, nur Bananen, und selbst die waren noch grün! Das kann man auf jeden Fall besser machen...  
Dietmar   12. August 2007


Bewertete Strecke: 104!!     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
    Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Auch von mir herzlichen Dank - besonders an die Macher und vielen Helfer -, dass die Veranstaltung in diesem Jahr bei bestem Wetter wieder durchgeführt wurde.
Streckenführung und das Ambiente im Ziel, hat mir gut gefallen.

Wie man jedoch die Verpflegung unterwegs als "gut" bezeichnen kann, ist mir ein Rätsel.
Ich vermute, dass ein Mehrangebot aus ökonomischen Gründen nicht möglich war. Das wäre eine Erklärung und fände dann mein volles Verständnis.
Die kleinen niedlichen Bananen haben immerhin ihre psychologische Wirkung auf mich nicht verfehlt: ich hatte jedesmal ein schlechtes Gewissen, wenn ich mir 2 Stück nahm.
Aus den obigen Gründen, verzichte deshalb ich auf eine Bewertungsangabe für die Verpflegung.

Schade übrigens, dass die Strecke doch um einiges zu kurz war. Klingt vielleicht kleinkariert, jedoch möchte ich die Strecke, die bescheinigt wird, auch gefahren haben.
Komme jedoch gerne im nächsten Jahr wieder.
Klaus Nagel
Radteam Neu-Isenburg

 
Klaus   12. August 2007


Bewertete Strecke: 111(106)km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine schöne Tour wenn auch die Kilometer leider nicht gestimmt haben.
Weiss nicht was die spitzen Bemerkungen zur Vc Tour sollen oder das ständige genörgel überhaupt.
Es gab doch heute unterwegs auch nur Bananen....??
Aber kommt es denn wirklich darauf an was es in Hülle und Fülle zu futtern gibt..??
Wir können doch echt froh sein das es überhaupt was gibt und die Vereine sich die Mühe mit uns machen.
Bei manchen gibt es mehr bei anderen nicht,dies führt ja auch zu besseren Wertungen bei der Verpflegung.
Also Grundnachfrage war gedeckt und gut ist...

 
Crunky   12. August 2007


Bewertete Strecke: 111=72+Sternfahrt     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

An den zwei Kontrollstellen die ich anfuhr gab es nur Bananen und Tee. Das ist minimaler Standart. Leider darf ich keinen Bananen essen und hätte mich über einen Apfel, oder ein Riegel gefreut. Vieleicht dient der Hinweis für eine Verbesserung im nächsten Jahr. Ich werde wiederkommen - mit Riegel in der Tasche....;-)  
WeSto5418   12. August 2007


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

schöne Tour durch den Odenwald  
gg   12. August 2007


Bewertete Strecke: 105     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Nur Bananen unterwegs!?! Sollte ich deswegen Kritik üben? Ich bin mir nicht sicher. Vielleicht bin ich, wie viele von uns, schon zu verwöhnt. Auf jeden Fall gibt es Besseres. Von der Landschaft und dem Wetter war wir auf jeden Fall begeistert. Die Verpflegung im Start- und Zielbereich war auf jeden Fall sehr gut. Danke an die Ausrichter und Helfer.  
ISALEX   12. August 2007


Bewertete Strecke: 111KM+Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Wann sind die die Sportkammeraden losgefahren, die sich einer üppigen Verpflegegung erfreuen konnten? Bedingt durch die Anfahrt bis an den Start, nach Bewältigung dem langen (diziplinierten!) Schlangestehen zur Anmeldung bin ich um 11 Uhr an K2 in Hembach angekommen : N I C H T S zu essen! Da fiel leider die Entscheidung, nicht den Abzweig zur großen Runde zu nehmen, wenn auch die Helfer meinten, es käme in einer halben Stunde Nachschub. Zu mal dann die 40KM-Schleife laut Startkarte ohne Kontrollstelle (VC läßt grüßen) sein sollte und Hembach ein zweites Mal angefahren wird. Am letzten K in Spachbrücken war die letzte Banane in 6! Stücke geschnitten, aber bei der Abfahrt wurde noch eine Steige mit Äpfel angeliefert. Als Getränke gab es Tee, kohlensäurehaltiges Mineralwasser und Leitungswasser.
Die Richtungspfeile waren glücklicherweise mit einem Hellrotem Streifen überklebt und dadurch erst gut zu erkennen. Nur hätte ich mir des öfteren einen Richtungspfeil v o r einem Abzweig gewünscht. Auch eine Streckenbestätigung, ob ich mich auf der von mir gewollten Distanz befinde, habe ich vermisst.
Der Start-Zielbereich war im Industriegebiet bei einem Getränkehändler.Gab es deshalb Pils und Hefe hell vom Fass zu sehr moderaten Preisen?
Da blieb man/frau gerne noch etwas länger sitzen, obwohl noch die Heimfahrt mit dem Rad bevorstand.
Das WC bestand aus einem modernen Toilettenwagen, wo leider laut Namensbeschriftung auf den zwei Türen nur Anton und Anette? benutzen durften, was aber die mänlichen Teilnehmer vor allem am Morgen ignorierten ( Achtung : Ironie !).
Hätte ich Duschen können, wenn ich mit dem Auto angereist wäre ?
 
Jürgen Rohrmann   13. August 2007


Bewertete Strecke: 104 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
    Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Schlange am Start mußte ich nicht stehen und für unterwegs hatte aufgrund der früheren Bewertungen Verpflegung dabei.
Ärgerlich finde ich, das die Strecke mit 111 km ausgeschrieben ist, aber tatsächlich nur 104 km beträgt. Ohne der Baustelle bei Höchst wäre die Strecke um ca. 2 km länger, aber immer noch zu kurz.  
US   13. August 2007


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Das Helferteam war sehr nett.

Vielen Dank & Gruß  
Christiane B.   13. August 2007


Bewertete Strecke: 65     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Die mit 71 km angegebene Tour hatte dann doch ganze 65km. Die Verpflegung 1 hatte noch nicht mal Bananen sondern nur einen billigen Tütenkuchen für mich unverständlich. Es gibt soviele Kostengünstige Möglichkeiten der Verpflegung aber die war wirklich die schlechteste. Beim Schilder aufhängen waren anscheinend auch mehr die nicht aktiven im Verein am Werk. Man hätte sich schon über Schilder an der Autobahnabfahrt gefreut. Unterwegs waren die Schilder dann schlauerweise erst nach der kreuzung angebracht anstatt vorher. Es ist schade den von der Strecke ist es eine sehr schöne RTF, die organisatorisch einiges rausreissen könnte.
 
CM   13. August 2007


Bewertete Strecke: 104          
         
         

Ich melde mich nochmals zu dem Komplex "Verpflegung unterwegs", zu der ich mich gestern nicht positiv geäußert hatte.
Grundsätzlich bin auch ich der Ansicht, dass da viel zu viel und zum Teil überzogen gemeckert wird.
Wir vergleichen nämlich hier Veranstalter mit Sponsorengelder (z.B. mein Verein) mit evtl. kleinen Vereinen, die ohne Sponsoren auskommen müssen.
Da dieser Punkt jedoch abgefragt wird, bringt es nichts, einen Veranstalter zu veralbern, indem man für düftigste Verpflegung ein "gut" reinschreibt. Dass die Verpflegung in N-R nicht optimal war, wissen die Veranstalter sehr wahrscheinlich selbst - nur wenn's finanziell nicht machbar ist...

Gruß
Klaus Nagel
Radteam Neu-Isenburg
 
Klaus   13. August 2007


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Geiz ist geil!, die Verpflegung war eine Frechheit, trotz frühem Start gabes kaum etwas, an K2 (2. Durchfahrt) gab es garnichts. Dies scheint aber bei diesem Veranstalter Abzock-System zu sein wenn man sich die Kommentare der Vorjahre anschaut. Strecke war sehr schön (Odenwald eben). Wenn man nächstes Jahr die 4 Euro einspart, 2 Bananen und 2 Trinkflaschen mitnimmt ist man sicher besser versorgt und muss sich nicht ärgern.  
  13. August 2007


Bewertete Strecke: 151(146)     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: weniger gut  

Für meinen Geschmack hat die Veranstaltung in allen Bereichen noch deutlich Potenzial nach oben.
An der Streckenführung hat mich der hohe Anteil an Bundesstraßen gestört, bzw. der tierische Krach der vielen Motorradfahrer. Hätte durch mehr Nebenstraßen sicher reduziert werden können.
Die Ausschilderung habe ich auch als recht spärlich empfunden - weniger Ortskundige haben sicher Probleme, wenn die Abzweige mit nur einem, häufig noch spät zu erkennendem Pfeil gekennzeichnet sind. Und wenn am Start eine Tafel darauf hinweist, die Radwege zu benutzen, dann sollten diese unterwegs auch ausgeschildert werden, und nicht die Straße!
Über die Unterwegsverpflegung ist ja eigentlich schon alles gesagt worden - ich bin nun bestimmt nicht verwöhnt und erwarte auch keine kulinarischen Obsessionen - aber wenn's dann trotz frühem Start (7:55) an den letzten 2 KP's nur noch Äpfel und vorher nur Bananen gibt...
Ich glaube zwar nicht, dass ein Verein bei müden 3 € Startgeld groß "abzocken" kann, wenn er an der Unterwegsverpflegung knappst - aber ein paar süße oder salzige Kekse zusätzlich kosten ja weißgott nicht viel und werden auch nicht schlecht. Mit meinen 2 mitgebrachten Riegeln kam ich gerade so über die Runde.
Im Ziel (14:20)hatte ich ausnahmsweise mal Appetit auf ein Stück Käsekuchen - hier war aber auch schon alles abgegrast bzw. vorher gehamstert. Da musste halt die obligatorische Bratwurst herhalten, na immerhin.
Mein Eindruck war, dass der Veranstalter wohl nicht mit so starkem Zuspruch gerechnet hat. Lag vielleicht auch daran, dass die Tour vor einem Jahr ausfiel und das Jahr davor schlechtes Wetter mit wenigen Teilnehmern war. Obwohl heuer die Absage der Wiesbaden-RTF ja lang vorher bekannt war.
Na ja, war halt suboptimal.
Wiederkommen nächstes Jahr?
Kommt auf die Alternative(n) an...  
km-Schrubber [5147] `8-{)>   13. August 2007


Bewertete Strecke: 70     Strecke: leicht     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Die Schilder waren z.T. schwer zu erkennen  
hans.fleischer@web.de   13. August 2007


Bewertete Strecke: 111          
         
         

Dem Beitrag von Klaus Nagel kann ich nur zustimmen. Natürlich war das Essen an den Kontrollstellen recht spärlich gewesen, aber für 4 bzw. 3 Euro kann man schlichtweg nicht mehr erwarten, deswegen trotzdem ein "gut" von mir. Bei Lauf-Veranstaltungen zahle ich meistens 6 Euro Beitrag (manchmal sogar 8 (!) und habe nur eine oder 2 Verpflegungsstellen unterwegs, an denen dann nur Wasser und Schorle gereicht wird, zudem ist der Aufwand, die Laufstrecke auszuschildern, viel geringer. Am besten ein paar Energieriegel mitnehmen und damit hat sich die Sache. Den Beitrag auf 10 Euro hochzuschrauben, damit an jeder Kontrollstelle belegte Brötchen gereicht werden kann, wäre m. E. nicht die bessere Alternative.

Schöne Grüße
 
Christiane B.   13. August 2007


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: weniger gut  

Es gab mal ausnahmsweise sehr gute Windverhältnisse, also kaum störender Gegenwind.Die Streckenführung , abgesehen vom Odenwald mit seinen wunderschönen Auf-und Abfahrten, war nicht so schön. Trostlose flache Zu-und Abfahrten vom Start zum Odenwald und zurück. Das Auge hat dort sehr gelitten.
Fahre hier nie wieder.
P.s.: Die Bratwurst im Ziel war ausgezeichnet!!!!!  
tms   13. August 2007


Bewertete Strecke: 75     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Liebe Sportsfreunde, dieses Forum kommt mir vor, wie das des Magazins „Der Feinschmecker“, vielleicht werden demnächst noch Michelin-Sterne vergeben. Ich denke, hier wird was falsch verstanden. Wir kommen doch zum Radfahren zusammen, nicht zum 3-Sterne Menü. Für 3,- Euro bin ich versichert, kann einfach ohne Karte der Ausschilderung folgen, habe im Ziel die Möglichkeit, mich zu verpflegen…. Wisst Ihr eigentlich, dass der Veranstalter nicht verpflichtet ist, uns überhaupt etwas anzubieten??? Warum konzentrieren wir uns nicht auf, das, was wirklich wichtig ist. Und Beschreibungen über die Windverhältnisse oder die aufgehende Sonne, damit man nicht geblendet wird, sind einfach zu grotesk.

Lieber Veranstalter: nimm doch demnächst 30,- Euro und reiche Champagner, Kaviar und Canapées. Und denke dran, auch dann gibt es noch Nörgler, weil der eine davon ein „Bauerchen“ machen muss oder der nächste einen Hautausschlag bekommt…

Es lebe der Sport…
 
Martina   14. August 2007


Bewertete Strecke:          
         
         

Dann versuchen wir mal, die Essensdiskussion, die nach Sulzbach und Nieder-Roden entstanden ist, zu versachlichen.

@Martina: Was Vereine für 3/5 Euro auf die Beine stellen, nötigt mir hohen Respekt ab. Auch ich frage mich, wie das alles organisiert und finanziert wird, damit wir Radler an einer solchen Veranstaltung teilnehmen können.

Auch, wenn der Veranstalter "nicht zur Verpflegung verpflichtet ist", hat sich ein gewisser Grundstandard herausgestellt, auf den die Radler eingerichtet sind.
An Kontrollen bin ich zufrieden mit: Bananen und einem anderen Essensbeitrag (Waffeln oder ein Riegel pro Person oder Äpfel o.ä.) und einer Auswahl zwischen Wasser und einem anderen Getränk. Ich denke, das sollte inzwischen Standard sein, und wenn ich eine solche Verpflegung "durchschnittlich" bewerte, dann ist das für mich keine schlechte Bewertung. Kommen noch Extras dazu wie z.B. Wassermelonen in Zewen bei heißem Wetter oder belegte Brote wie in Undenheim (jeweils an einer Kontrolle), dann möchte ich dies nach oben auch mit gut oder sehr gut differenzieren können.
Bei der Veranstaltung in Sulzbach und Nieder-Roden haben sich allerdings mehrere Radler über die Verpflegung beschwert, insbesondere darüber, daß es zu wenig war. Und wenn sogar Radlerkamerad Volker, der die Belange der Ausrichter sehr stark berücksichtigt, eine Verpflegung kritisiert (Sulzbach), dann kann man dies nicht einfach abtun als überzogene Kritik wie Sarah das in ihrem Beitrag macht.

Offenbar ist vielen Radlern die Verpflegung wichtig, vielleicht, weil dies ein Kriterium ist, woran man die Rtfs eindeutig vergleichen kann?
Vielleicht auch, weil einige Veranstalter dies als Kriterium begreifen, sich herauszuheben?

Liebes Betreiberteam von mmbici, damit das Bewertungsportal durch diese Diskussionen und wahrscheinliche weitere Antworten nicht total zweckentfremdet wird, wollt Ihr nicht mal eine Umfrage starten, welche Verpflegung die Teilnehmer bei einer RTF erwarten, und ob dies überhaupt durch die Vereine zu leisten ist? Sprich, ob die Ansprüche noch angemessen oder tatsächlich überzogen sind?  
Christoph   14. August 2007


Bewertete Strecke: 100     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
  14. Augu


Bewertete Strecke:          
         
         

Hallo Christoph -
siehe meinen Kommentar zu Deinem Beitrag im "Feedback".  
km-Schrubber   14. August 2007


Bewertete Strecke:          
         
         

Beitrag zu hier erschienen Meinungen im Feedback.  
Jürgen Rohrmann   16. August 2007


Bewertete Strecke: 146     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Um hier mal wieder auf das eigentliche Thema abzustellen, meine etwas verspätete Bewertung.
Helfer waren alle sehr nett, im Ziel wurde ich und mein Mitfahrer auch nochmals nach unserer persönlichen Einschätzung zur Streckenfühung befragt. Insbesondere zum Thema Gefährdung durch Motorradfahrer.
Die Strecke selbst gefiel mir sehr gut, insbesondere der Abschnitt der Schleife für die große Tour. Habe dort ein paar schöne Ecken kennengelernt die ich noch gar nicht kannte. Die Problematik, einige Bundesstrassen befahren zu müssen, sehe ich persönlich nicht allzu gravierend, denn man hatte dort reichlich Abstand zu den Autos und konnte auch mal ein bisserl aufs Pedal drücken ohne, wie bei manchen Nebenstrecken, gleich an der nächsten Hausmauer zu kleben.

Zu der Verpflegungsproblematik sei nur folgendes gesagt, wir fuhren um 8:40 ab und hatten an allen Kontrollen, auch das 2.mal an K2 noch Obst und Getränke. Im Gegensatz zu anderen gab es auch ausreichend Wasser und nicht nur klebrigen Tee.
Ich wüsste nicht, warum ein Veranstalter für 3 Euro noch Müsliriegel und belegte Brote anbieten sollte. Ich möchte mich bei einer solchen Veranstaltung sportlich betätigen und daher fallen die belegten Brote schon mal aus dem Ernährungsplan raus. Müsliriegel bringe ich selbst mit, weil jeder einen anderen Geschmack hat...
Manchesmal kommt es mir vor, dass diejenigen die die längsten Strecken fahren am wenigsten zu klagen haben... das sollte doch mal zum Nachdenken anregen...

In der Hoffnung auf gutes Wetter im nächsten Jahr um wieder eine schöne Tour durch den Odenwald zu haben.

RS  
RS   16. August 2007


Bewertete Strecke: 146     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
steffi   17. August 2007


RTF Nieder-Roden 13. August 2006


Bewertete Strecke: keine          
         
         

Tour wurde abgesagt, vorab konnte man sich darüber aber nicht informieren was mehrere Radfahrer am Startort bestätigten  
  15. August 2006


RTF Nieder-Roden 14. August 2005


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Die vielen Helfer hatten trotz des lausigen Wetters ihren Humor nicht vorloren. Im nächsten Jahr herrschen wieder die sonst bei dieser Tour üblichen 35°C.  
ReinhardK   15. August 2005


Bewertete Strecke: angeblich 151 bei 145,6 echten     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Schade, daß die Schleife der 150er keinen eigenen Kontrollpunkt hat. K3 wird halt 2 x angefahren - etwas langweilig. Und es ist auch hier so, wie in letzter Zeit sehr oft zu finden - ganz wenige als 150km-Tour ausgeschriebene Strecken haben auch diese Länge. Hier wurden gerade mal 145,6 km (bei einer ziemlich genauen Tachoeinstellung) angeboten. Dabei wäre es generell bei der in Hessen ohne die früher übliche wochenlang vorher beim RP einzureichende Strecke ein einfaches Ding, entsprechende kurzfristige Korrekturen einzubauen. Ist es den Veranstaltern zu aufwändig?
In NR konnte man sich generell über die Ausschilderung nicht beklagen, wenn auch hier und da ein zusätzliches Schild sehr beruhigend gewesen wäre - zumindest für Streckenneulinge.
Unschön natürlich, daß es pünktlich morgens mit dem großen Landregen los ging. Der Veranstalter hätte mehr als ca. 130 Teilnehmer und die 150er Strecke mehr als nur ca. 12 Hartgesottene verdient!
Ich hoffe dennoch, daß sich Frau H. mit Ihren Gedanken nicht durchsetzten wird, in 2006 keine Veranstaltung mehr anzubieten. Wäre echt schade!
Gerhard, Fred und alle Mithelfer - weiter so !!  
kjk6058   15. August 2005


RTF Nieder-Roden 8. August 2004


Bewertete Strecke: 145 Km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: weniger gut  

Den "Kringel" der 150er-Strecke kann man sich sparen, außer ein paar schönen Kilometern führt die Route vor allem über viel befahrene Bundesstrassen.
Auch der Veranstalter schien damit zu rechnen, daß hier kaum jemand fahren möchte. Schließlich war man bei der Verpflegungsplanung an K2, die 2x angefahren wird, extrem sparsam: auf jeden Fall gab es bei der zweiten Anfahrt nichts mehr zu essen. Und auch bei K3 waren die Bananen abgezählt, wenigstens wurden dort noch ein paar Riegel ausgegeben.
Schade, man könnte auch landschaftlich weit mehr aus der Tour machen. Muß nächstes Jahr nicht wieder sein.  
Birdman   9. August 2004


Bewertete Strecke: 145     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: schlecht  

Eine sehr schöne Tour durch den Odenwald. Der größte Teil der Strecke führt über sehr verkehrsarme Straßen. Kurzzeitig geht es aber auch über belebte Bundesstraßen, so dass meine Bewertung zum Thema "Autoverkehr" leider auf "mittel" abgerutscht ist.

Großes Manko: Die Verpflegung. Es gab nur Bananen und die waren an K2 schon sehr früh weg, so dass wir überhaupt nichts mehr zu essen bekommen haben, als wir von der 150er-Schleife gekommen sind. Zum Glück hatte ich auf mmbici vorher gelesen, dass die Verpflegung dieser RTF nicht gerade üppig ist, so dass ich genügend Riegel dabei hatte. Aber nachdem das anscheinend nicht zum esten Mal vorgekommen ist, ist es schon recht enttäuschend, dass der Veranstalter hier nicht reagiert.

Dass es im Ziel keinen Kuchen mehr gab, brauche ich wahrscheinlich nicht noch zu erwähnen...  
Moni   9. August 2004


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine schöne Tour in den Odenwald!
Die Verpflegung war jedoch recht knapp. Bei der zweiten Runde gab es überhaupt nichts mehr zu essen an Kontrolle K2. Die Anfahrt zum Start war schlecht ausgeschildert.  
ReinhardK   9. August 2004


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: weniger gut  

Landschaftlich eigentlich sehr schöne Tour (150 Schleife), aber mit etwas Mühe wäre eine deutlich verkehrsärmere Streckenführung möglich. Schade!  
KLB   9. August 2004


Bewertete Strecke: 106     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Maggi   9. August 2004


Bewertete Strecke: 3 Punkte     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Bin erst um 11:45h zur 111 Km gestartet deswegen darf ich von der Verpflegung nichts erwarten, es gab ja Tankstellen. Die Tour viel mir schwer weil zu viele Km in den Beinen. Aber nette Vereinsmitglieder. Demnächst wieder früher unterwegs.  
Mick   10. August 2004


Bewertete Strecke: 106     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Insgesamt eine leichte Strecke mit wenig Höhenmetern, hätte mir mehr Odenwald gewünscht, Anstatt die letzen 40 km "vor den Odewald" im Zickzack Kurs abzufahren, wäre es schöner die Streckenführung mehr auf den Odenwald zu konzentrieren. Da gibt es doch so viele schöne Strecken und es kommen auch noch die ein und andern Höhenmeter zusammen. Ansonsten alles gut ausgeschildert und organisiert.  
  10. August 2004



RTF Nieder-Roden 20. Juli 2003


Bewertete Strecke: 71     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Eine Ausschilderung zum Startort war auf der Hauptstraße von Jügesheim kommend nicht vorhanden.  
Peter   20. Juli 2003


Bewertete Strecke: 44     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Heut hammer uns emal ausgeruht. Sternfahrt 31/44/31 km. Des sinn zusamme aber aach an die 110 km. Aber alles flach. Wie bei de Twiggy. Da isses natürlich emal so richtisch gerollt. En 25er Schnitt habe merr spielend erreicht. Unsern "Rohr"minator habe merr natürlich schmerzlich vermisst... unn sein Windschatte. Unn heut hats mitunner ganz schee geblaase. Da mußte merr uns am K1 natürlich richtisch relaxe.... Was uns dank des freundlichen Empfangskomidees aach gelunge iss. Nur die Aschebecher habe gefehlt. Tee un Banäncher wie üblich... E paar Schnittcher wärn aach net verkehrt gewese. Dadefür gabs im Ziel e Super-Rindsworscht unn e Weizenbier (ganz kalt) unn supergünstisch. Da wolle merr uns emal net beschwern. Dank an de Veranstalter. Mir komme wieder. Uns nächste Mal machter aber die Heizung aus.  
gordon shumway   20. Juli 2003


Bewertete Strecke: 111     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: sehr gut  

Sehr schöne Tour durch den Odenwald!Die Beschilderung war manchmal etwas "dünn"; die Schilderkönnten auch etwas auffälliger sein.  
Reinhard Kottek   21. Juli 2003


Bewertete Strecke: 152     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: durchschnittlich  

leider kieß die Verpflegung zu wünschen übrig. Es gab nur Bananen...und die kann man irgendwann nicht mehr sehen.Anosnten aber eine eine gelungenege Veranstaltung und nette Leute bei den Kontrollpunkten.  
  22. Juli 2003