Termin-
übersicht
Tourbewertungen
2003 - 2016
 
 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2016
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2017


RTF Main-Taunus-Zentrum 11. Mai 2008


Bewertete Strecke: 71 + Sternfahrt     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel      

Ein Vorschlag an die Organisatoren des Veranstalters: Trennen Sie räumlich die Tische für die Startabwicklung der Voranmeldung und der Nachmeldung. Das vermeidet die lange Schlange und den Frust. Und dann musste der überlastete Herr, der die Voranmeldung machte, auch noch den Startstempel geben....
Aber nächstes Jahr komme ich wieder, um zu sehen ob es dann besser klappt...;-)  
WeSto5418   11. Mai 2008


Bewertete Strecke: 111 (lt. Tacho 104!)     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: schlecht  

Vorab Danke an alle Helfer!!
Die Tour leidet halt durch die wohl nicht zu umgehende landschaftlich und verkehrmäßig nicht so schönen letzten ca. 30 km.
Meine nachfolgenden Anmerkungen bitte ich als konstruktive, positive Kritik und Vorschläge anzusehen. Vielleicht kann sich jemand von Veranstalterseite hierzu äußern:

1. Für "Ortsfremde" wäre es schon hilfreich einige Schilder "zum Start" aufzustellen

2. Die Schrift auf den Hinweisschildern - insbesondere bei Streckenteilung und "zum Ziel" - ist so klein, dass man schon auf Schritttempo abbremsen muss, um die Zahlen oder Schrift lesen zu können.

3. Die kuriose Einteilng von 4 Verpflegungs-stationen ist wohl der Orga geschuldet. Schön, dass es nicht bereits nach 20 km die erste Verpflegung gibt. Dann jedoch folgen in kurzen Abständen alle 4 Kontrollpunkte.

Glück gehabt mit dem Wetter und deshalb auch im Ziel (wegen des "Durchzuges")diesmal nicht gefroren.

Wie gesagt, will ich hier nicht meckern, sondern hoffe, dass man bei Gelegenheit das Eine oder Andere verbessern kann.

Gruß und bis zum nächsten Jahr!

Klaus Nagel
Radteam Neu-Isenburg
 
Klaus Nagel   11. Mai 2008


Bewertete Strecke: 111 (lt. Tacho 104!)         Ausschilderung: gut  
         
         

Oh Schreck!

Die Tour war bei weitem nicht schlecht, sondern gut!
Hatte mich leider vertippt!!

Sorry!

K. Nagel
Radteam N-I.  
Klaus Nagel   11. Mai 2008


Bewertete Strecke: 151 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Alles in allem eine sehr gelungene Tour! Die Strecke durch den Taunus fand ich sehr schön und manche Anstiege durchaus anspruchsvoll. Der Gegenwind tat dann sein übriges... ;-))
Verpflegung war genug von allem (Tucks, Obst, Wasser, Zitr.tee)vorhanden. Auch die Beschilderung war ausreichend.. okay, die erste Kontrolle war event. für manchen etwas "versteckt"... und die Zahlen auf den Streckenteilungsschilder waren tatsächlich ziemlich mini ... aber ansonsten gibt es auch hier nix zu meckern!

Vielen Dank an die Orga und deren Helfer. Sehr gut gemacht - da komme ich doch gerne wieder!!
:-)  
radpiratin   11. Mai 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Wie schon von Vorrednern bemerkt, verpassten viele den 1. Kontrollpunkt. Auch muss ich mich der Bemerkung zu den Teilungsschildern anschliessen.
Der Taunus war wunderschön mit kaum Verkehr, aber die letzen 30 km "Schnellstrassen" mit Autoverkehr.
Muss wohl nächstes Jahr früher starten, da um ca. 3 schon Aufbruchstimmung im Zielbereich war. Es gab aber noch Wurst und Getränke.
Insgesamt Danke an die Organisatoren, die auch schnell auf die Beschwerden bei der 1. Kontrollstelle reagiert haben.  
Winfried   11. Mai 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Wie schon von Vorrednern bemerkt, verpassten viele den 1. Kontrollpunkt. Auch muss ich mich der Bemerkung zu den Teilungsschildern anschliessen.
Der Taunus war wunderschön mit kaum Verkehr, aber die letzen 30 km "Schnellstrassen" mit Autoverkehr.
Muss wohl nächstes Jahr früher starten, da um ca. 3 schon Aufbruchstimmung im Zielbereich war. Es gab aber noch Wurst und Getränke.
Insgesamt Danke an die Organisatoren, die auch schnell auf die Beschwerden bei der 1. Kontrollstelle reagiert haben.  
Winfried   11. Mai 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Das schöne Wetter war noch das Beste an der Tour. Mein Gesamteindruck: Etwas lieblos. Start nicht ausgepfeilt, Beschilderung an der K1, Streckenführung vorwiegend L + R der Autobahn,
jede Bundesstraße in der Gegend haben wir erfahren, das geht auch besser. Schon mal was von Radwegen gehört? Da gibt es auch im Westen Frankfurts einige, die man mit dem Rennrad erfahren kann. Die Verpflegung unterwegs war gut u. für mich immer ausreichend, ein Extra-Lob für den Cappuccino an der K in Weilbach.  
BSteffan(3941)   11. Mai 2008


Bewertete Strecke: 151km (gemessen 148)     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: gut  

Zum Tourverlauf: die Strecke empfand ich diesmal nicht nur aufgrund der 1450 Höhenmeter, sondern besonders wegen des starken Ost-(Gegen)windes auf den letzten 25 km als schwer. Die Strecke selbst ist (bis auf einige unvermeidbare Bundesstraßen-Abschnitte) wunderschön und führt über kleine Landes- und Kreisstraßen des Rheingau-Taunus Naturparks. Allerdings ist der Sprit wohl immer noch VIEL zu billig, alles was vier Räder hatte, schien angesichts des Muttertages und des herrlichen Wetters unterwegs zu sein, von der völlig hirnlosen Fahrweise der Motorradfraktion mit RÜD-, MTK- und WI- Kennzeichen ganz zu schweigen. Klar, bei diesen Geschwindigkeiten sehen diese Idioten nicht, wieviel Holzkreuze schon am Wegesrand stehen. NULL Mitleid von meiner Seite!
Zur Organisation:
Sicher, da gibt es einiges anzumerken. Angefangen von der ewig langen Schlange am Start über die sehr unterschiedliche Versorgungslage an den Kontrollpunkten (teilweise fast vollständig leergeräumt, aber an K5 in Weilbach wurde neben Äpfeln, Bananen, Tee und Rosinenbrot sogar noch Cappuccino angeboten) bis zum leidigen radflaschenuntauglichen Sprudelwasser gäbe es da sicher problemlos einiges zu verbessern. Andererseits: wie ich durch ein längeres Gespräch an einer Kontrollstelle erfuhr, handelt es sich beim RC Taunus um einen sehr kleinen Verein mit schwindender Mitgliederzahl und einem großen Nachwuchsproblem. Die Organisation einer solchen Veranstaltung mit einer 150-km-Strecke und stark wetterabhängiger Teilnehmerzahl ist nur mit sehr viel ehrenamtlicher und aufopferungsvoller Tätigkeit von Mitgliedern zu bewerkstelligen, die zumeist schon das Rentenalter erreicht haben. Wie mein Gesprächspartner durchblicken ließ, war dies evtl. das letzte Mal, daß diese RTF stattgefunden hat. Und dies wäre - bei aller Kritik - ausgesprochen schade!
An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an alle Freiwilligen und Helfer des RC Taunus, die für nur 4 Euro (alle anderen RTFs sind schon bei fünf) eine sehr schöne Tour auf die Beine gestellt haben und bereit waren, sich am Pfingstsonntag statt auf die Terrasse an einen Verpflegungsstand bzw. ins verwaiste Main-Taunus-Zentrum zu setzen. Ich hoffe, diese Tour auch im nächsten Jahr wieder fahren zu können.
 
A. Worms   12. Mai 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: schlecht  

Wer gerne auf viel befahrenen Autobahnzubringern mit verdammt vielen Ampeln unterwegs ist, der fühlt sich hier wohl. Wer dann noch gerne auf die Verpflegung an den Kontrollpunkten verzichtet, für den ist diese RTF ein Muss!
Erläuterung: die ersten und die letzten 30 km (bis zur K1 und ab der letzten Kontrolle) geht es stets auf viel befahrenen Strassen immer im Zickzack entlang der A66. Die Verpflegung unterwegs war leider nicht mehr vorhanden, mit Ausnahme von Wasser und Fanta (ist die Startzeit 8:55h so extrem spät?). Zum Glück hatte ich selber ein Survival-Pack an Riegeln eingepackt! Zumindest der mittlere Teil der Langstrecke (von km 30 bis 120) war landschaftlich schön und durch die wellige Streckenführung auch anspruchsvoll. Im Ziel herrschte ab 14.00h bereits Aufbruchstimmung.
Fazit: Sehr lieblos, so eine schlechte RTF bin ich noch nie mitgefahren. Einmal und nie wieder!  
flash   12. Mai 2008


Bewertete Strecke: 114     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: weniger gut  

mit dem bomben wetter habt ihr ja glück gehabt. aber das "gekurke" kreuz und quer rund ums mtz mit all den ampeln und dem zum teils sehr starken verkehr war nix. "erholsam" wurde es dann nach kriftel im taunus.
in höchst habt ihr ein paar hinweisschilder zuwenig aufgehangen.
werde wohl nächstes jahr nicht mehr kommen.
euer WS  
Walter S.   12. Mai 2008


Bewertete Strecke: 71 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: weniger gut  

Schreck bei der Anmeldung: eine doppelreihige Schlange bis zum Eingang! Zeugte sie doch von Mangelbesetzung an den Anmeldetischen und somit schlechter Organisation. Fehlende Helfer?
An der Kontrolle in Igstadt gab es zwar Toiletten, aber leider keine Verpflegung. Dank sei der jungen Frau, die doch noch ein Päckchen TUC von irgendwoher zauberte.
An der Kontrolle in Weilbach hingegen gab es "volles Programm" und sogar Cappucchino! Lecker!
Die Streckenführung hätte sicherlich etwas "beruhigt" geführt werden können - vielleicht im nächsten Jahr?
Im Ziel dann die Enttäuschung derer, die erst nach 13:00 Uhr (wahrscheinlich) von den großen Touren eintrafen: Der Tisch für die Rückgabe der Wertungskarten etc. war im Eingangsbereich nicht mehr da. Aber wo dann? Wir wissen nicht, ob die Betroffenen letztlich noch fündig geworden sind.
Ob wir nächstes Jahr wiederkommen? Ungewiss!  
evapeter   12. Mai 2008


Bewertete Strecke: 151 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Ist ja alles schon geschrieben worden, von der schlecht organisierten Anmeldung bis zur gut versteckten 1. Kontrolle und dem frühen Aufbruch im Ziel. So schlecht wie sie in den meisten Bewertungen wegkommt, fand ich die Tour aber bei weitem nicht. Die lange Strecke hatte sehr schöne Landschaft zu bieten und auch für relative Spätstarter (8:30) war ausreichend Verpflegung da.  
HaraldH   12. Mai 2008


Bewertete Strecke: 70     Strecke: leicht     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schlecht     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: schlecht  

Die schönste Landschaft vor der Tür, aber leider nicht für die Teilnehmer der 70er Tour. Ich komme nächstes Jahr nicht wieder. Trotzdem Dank an einige sehr nette Helfer.  
Wilhelm   13. Mai 2008


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Die Fahrt durch die sehr schöne Landschaft war ein Erlebnis. Es gab ausreichend Verpflegung, einzige Ausnahme war K2 - um 11.00 Uhr keine Bananen oder Äpfel, nur noch wenige Kekse. Die Beschilderung im letzten Viertel der Strecke war etwas dünn, ich hatte teilweise meine Zweifel ob ich noch auf der Strecke war. Aus meiner Sicht aber eine schöne Tour und eine gelungene Veranstaltung. Ich komme im nächsten Jahr wieder.  
MK69   13. Mai 2008


Bewertete Strecke: 111 + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Ich bin erstaunt, wie schlecht sich die Berwertungen anhören.
Für das Wetter konnten die Veranstalter nichts, da hatten sie Glück! Die Streckenführung fand ich angenehm u. ich hatte sogar den Eindruck, dass sie auf Nebenstraßen Wert gelegt haben. Ein Zickzack-Kurs entlang der A 66 finde ich reizvoll und die Wirtschaftswege waren sauber.Sie war mir teilweise noch bekannt aus den vergangenen Jahren, trotzdem habe ich immer wieder nach den Pfeilen geschaut, es könnte ja was umgelegt sein.... und ich fand es ausreichend beschildert. Außer bei der Rückankunft im MTZ, da wäre ich über den Parkplatz geirrt, wenn ich nicht Bescheid gewusst hätte!
Gut, die Verpflegung ist am Kontrollpunkt nach Ehlhalten jedes Jahr ein Glücksspiel - schade für den Verein. Sind die Organisatoren oder die Leute am K-punkt verantwortlich? Auch ich fand die Idee mit dem Cappucchino eine gute....
Durch unsere Sternfahrt hatten wir mit der Anmeldung keine Probleme, aber der Tisch mit den Wertungskarten war im Zielbereich nicht zu übersehen ( nach 15 Uhr)
Betreffs der Duschen wäre eine schönere Lösung wünschenswert, ich bin froh, dass ich nicht so weit weg wohne u. daher immer gleich zuhause duschen kann.
 
Karin R-O   13. Mai 2008


RTF Main-Taunus-Zentrum 27. Mai 2007


Bewertete Strecke: 71     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering      

Sehr nette und freundliche Helfer. Abwechselungsreiche und ideenreiche Verpflegung und weithin gut sichtbare Richtungspfeile; hervoragend kann ich da nur sagen. Gerne wieder......:-))  
WeSto5418   27. Mai 2007


Bewertete Strecke: 151 km (laut Ausschreibung)     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine Tour mit Licht und Schatten. Licht: Hervorragende Beschilderung, die großen MTZ-Pfeile waren schon von weitem zu sehen. Am 2. Stop (K5) der großen Tour stand ein echter Radsportfan, der mit marathon-mäßiger Verpflegung aufwartete, Radieschen, Tomaten, geschmierte Brote, Obst, Cola - perfekt. Schatten: An K4 nach ca. 100 km keine Getränke mehr vorhanden, dafür kam das Wasser zur Genüge von oben, bis ins Ziel. Dort stellte man dann fest, daß die Tour nur echte 144 km lang war. Dafür sind 5 Kontrollpunkte, von denen die letzten beiden nur 19 km voneinander entfernt sind, einfach überflüssig. MTZ ist ein guter Start-/Zielpunkt, besonders bei schlechtem Wetter wie heute. Leckere Bratwurst :-)  
A. Worms   27. Mai 2007


Bewertete Strecke: 101 (111km)     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine leicht und doch schöne Tour auf bekannter Strecke.
Sehr Lobenswert auch der Cappucino in Igstadt.
Vom Regen sind wir zum Glück verschont geblieben.
Nächstes Jahr gern wieder...  
Crunky   28. Mai 2007


Bewertete Strecke:     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Schade, hattte gehofft in dieser Gegend des Rhein-Main-Gebiets ein paar nette Nebenstrecken kennenzulernen, das war leider nicht der Fall. Bis auf die eigentliche 111er Strecke war die Strecke nicht attraktiv, zu viele Bundesstraßen und Ampeln. Ein Lob den netten Helfern, die sich auch vom Wetter nicht haben abschrecken lassen und der sehr guten Ausschilderung.
Grüße
Ulf  
Ulf   28. Mai 2007


Bewertete Strecke: 151 KM + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Meine Streckenbeschreibung von 2006 hat auch dieses Jahr noch Bestand. Der Gesamtbeurteilung von A. Worms stimme ich überein. Die Abstände der letzten 2 Kontrollen sind aber wohl auch der Streckenführung der anderen Touren geschuldet und man braucht dort ja keine große Pausen mehr zu machen - was bei dem Regenwetter ja auch leicht fiel. Von dem erwähnten Cappuccino habe ich nichts mit/oder abbekommen. Aber sicher war keine Hand mehr frei. Es war auch schwierig, mit der einen Hand den Regenschirm zu halten und mit der anderen Kekse und Bananen vorzubereiten. Hier auch meinen ausdrücklichen Dank an die Kontrollpostenhelfer, die außer in Igstadt, dem Gewitterwetter ungeschützt in freier Natur ausgesetzt waren.
Leider gab es am Kontrollpunkt Oberjosbach-Vockenhausen dieses Mal nichts mehr zu trinken - letztes Jahr gab es dort nichts zu essen ! Im Zeitalter der Handys darf so etwas nicht passieren, zumal die nächste Kontrolle in Igstadt Wasseranschluß im Vereinsheim hatte.
Ein Kanister mit Wasser dürfte doch die geringste Ausgabe im Gesamtetat einer RTF haben!
Hier ist der Logistikleiter für die Bestückung der Kontrollpunkte gefordert!

 
Jürgen Rohrmann   28. Mai 2007


Bewertete Strecke: 71     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
horst   28. Mai 2007


Bewertete Strecke: 111 lt Ausschreibung     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
RS   30. Mai 2007


RTF Main-Taunus-Zentrum 4. Juni 2006


Bewertete Strecke: 71     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Die Teilung der Strecke war schlecht (zu klein)man kann leicht übersehen.  
Dami   4. Juni 2006


Bewertete Strecke: 71     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

besonders gefallen hat mir der Cappuccino an der Kontrolle vor Flörsheim.
Das nenne ich Super Service
 
gg   4. Juni 2006


Bewertete Strecke: 71     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Zickzack-Kurs durch Straßen-Baustellen, aber auch landschaftlich schöne Abschnitte. Leider war an Kontrollstelle Wiesbaden-Igstadt für späte Starter keine Verpflegung mehr vorhanden. Auch im Ziel keine Kuchen mehr. Veranstalter hatte mit 300 Teilnehmern gerechnet. Es waren diesmal 500.  
Gerd Poschta, radfotos.de   4. Juni 2006


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Endlich mal schönes Wetter für den Veranstalter und schon nehmen ca 500 Teilnehmer an der RTF teil. Dumm nur, dass man mit der Verpflegung unterwegs (Kontrolle 2 und 4) damit hoffnungslos überfordert war. Die verregneten Jahre zuvor haben den Veranstalter vorsichter kalkulieren lassen. Man kann dies durchaus verstehen.  
Volker   5. Juni 2006


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel      

Die Verpflegung für die 110er-Strecke war nicht vorhanden und die vertrockneten Bratwürste am Ziel brauchte man auch nicht unbedingt.

 
IM   6. Juni 2006


Bewertete Strecke: 40 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: schlecht     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: schlecht  

Leider kann ich die Tour niemand empfehlen. Es wurde wirklich darauf geachtet nur Hauptverkehrsstrassen zu benutzen und die Verpflegung bei der Kälte war mehr als kläglich !!! Auch im Ziel im Durchzug des MTZ nicht gerade gemütlich. Schade, ich denke das kann man besser machen.  
chrissi   6. Juni 2006


Bewertete Strecke: 105     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Die Organisatoren haben die Kritik vom letzten Jahr verinnerlicht und die Rückführung positiv verändert. In der Nähe von Frankfurt kann man leider Ampeln nicht vermeiden.  
Reinhard   7. Juni 2006


Bewertete Strecke: 151 KM + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Die 151KM-Runde Über das "Blaue Ländchen in den Naturpark Rheingau-Taunus" finde ich bis Nordenstadt traumhaft schön. Viele kurze knackige Anstiege summieren sich zu ca. 1375 HM in einer sehr verkehrsarmen Landschaft. Das ändert sich dann leider ab der Überquerung der A66 hinter Nordenstadt.
Wie schon geschrieben, gab es an manchen Kontrollen nichts mehr zu essen. Dies kann bei einer überraschend hohen Teilnehmerzahl schon einmal passieren. Dafür bekam man vom Veranstalter aber als Entschuldigung eine Wurst gratis im Ziel. Ein schöner Zug!!!
Leider gab es an der Kontrolle Igstadt - die mußte zweimal angefahren werden - weder Radwerkzeug, noch eine Standpumpe! Dies könnte man beim nächsten Mal verbessern.  
Jürgen Rohrmann   9. Juni 2006


RTF Main-Taunus-Zentrum 15. Mai 2005


Bewertete Strecke: 111 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
         
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Schöne Strecke, mit rd. 900 hm relativ zivile Steigungen.  
Thomas   15. Mai 2005


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Gott-sei-Dank hat es Petrus mit uns gut gemeint. Kein Regen, obwohl es zu Anfang ganz danach aussah, dass wir wieder naß werden würden.
Eigentlich wird die Tour in den vergangenen Jahren immer im Herbst gefahren. Wahrscheinlich dachte der Veranstalter, dass im Frühjahr das Wetter besser sein würde :-) Na, so kann man sich täuschen. Auf jeden Fall weiter so. Nur die Bratwurst für 2.-€ hat mir weniger gefallen und dazu noch lauwarm. Da besteht noch Korrekturbedarf.
Cu
 
Volker   15. Mai 2005


Bewertete Strecke: 105     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Der letzte neue Streckenabschnitt ist nur etwas für Liebhaber. An der Klagemauer (ex Hoechst) und an der Ballsporthalle vorbei mit extrem viel Autoverkehr, weil Flohmarkt und Spiel der Skyliners. Das muß nicht sein. Aus diesem Grund bekommt die Tour nur eine durchschnittliche Bewertung.  
Reinhard   15. Mai 2005


Bewertete Strecke: 151 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Kein Grund zum Meckern.  
  15. Mai 2005


Bewertete Strecke: 151     Strecke: schwer     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut          
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: schlecht  

Es gab für mich bei dieser RTF 3 positive Aspekte :
1. Das trockene Wetter (von anfänglich nassen Straßen abgesehen),
2. Die Ausschilderung war fast gut, mit der unten beschriebenen Ausnahme.
3. Ich bin mit heilen Knochen im Ziel angekommen.
Was bei dieser Streckenführung nicht selbstverständlich ist. Damit bin ich schon beim Hauptmanko dieser Veranstaltung : Bundesstraßen, Schnellstraßen, Autobahnzubringer – so ging`s vom MTZ in den Taunus und zurück, an Autobahnen und Neubaustrecken vorbei.
Der Links-Abzweig auf die 150er-Runde in Niedernhausen war plötzlich mit Pfeilen einer anderen RTF (Bürgin) ausgestattet,- in rasender Abfahrt viel zu spät zu erkennen. Zur Vollbremsung mit Auto hinter mir reicht`s dann eh nicht mehr, - also geradeaus weiter, den bisherigen Pfeilen nach – erst in Oberjosbach den Fehler bemerkt. Sehr ungeschickt gemacht.
Der Links-Abzweig in Nordenstadt, gegen einen Anstieg, direkt vor der Autobahn-Auffahrt, inmitten motorisierten Verkehrs ist einfach ein Unding – was sagt eigentlich ein BDR-Kontrollfahrer zu solchen konfliktträchtigen Zumutungen ? Wollte der Veranstalter vielleicht eine Motorrad-Rallye ausrichten ? Die paar Nebenstraßen im Taunus waren dabei aus seiner Sicht anscheinend nur notwendiges Übel...
Verpflegung unterwegs hätte in anbetracht des krokierten Profils ein paar Kekse erfordert – nur in Limbach gab`s Schokoriegel, anscheinend aus Privatbeständen des mitleidigen Postens. Wenn am KP Igstadt die ungeschittenen Äpfel in der Wasserschüssel Schwimmen, greift kaum einer zu.
KP in Ehlhalten auf der linken Straßenseite, einige standen direkt auf der Straße, nicht ungefährlich.
Ich hatte insgesamt den Eindruck, dass trotz redlichen Bemühens der freiwilligen Helfer, die oft nicht einmal Vereinsmitglied sind (und deren Einsatz umso höher zu schätzen ist), irgendwie die übergeordnete Hand mit RTF-Erfahrung fehlte. Die erstaunte Frage der freundlichen Dame im Ziel beim Blick in meine Wertungskarte, für welche Touren es denn 5 Punkte gäbe, zeugt doch von einigem Unwissen bezüglich der BDR-Regularien und bestätigte diesen Eindruck in frappierender Art.
Ich bin die Runde als Alternative zu Bimbach gefahren, weils quasi vor der Haustüre liegt und heuer weniger nass und kalt war. Schade, der Ausrichter hätte mehr draus machen können als RTF zum Abgewöhnen.
 
km-Schrubber   16. Mai 2005


Bewertete Strecke: 72 Km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: schlecht     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: weniger gut  

Zumindest die 70er-Schleife ist ein unbedingtes Muss für all diejenigen, die schon immer mal eine Stadtrundfahrt zum Thema "Industriekultur" im Rhein-Main-Gebiet absolvieren wollten. Die Streckenführung berücksichtigt nahezu alle möglichen Gewerbegebiete, Müllentsorgungsanlagen, Autobahnabschnitte (natürlich nur auf dem 10m parallel geführten Feldweg), Industrieanlagen und Güterbahnhöfe der Region. Kurz gesagt: ein landschaftlicher Leckerbissen, der zum Unterlenkerfahren mit starrem Blick auf das Asphaltband animiert.
Gibt es bei der Veranstaltung eigentlich Duschmöglichkeiten? Wenn nicht: authentischer kann eine kulturhistorische Veranstaltung wohl nicht sein, auch zu Zeiten der industriellen Anfänge waren solche körperhygienischen Anstalten eher Mangelware.  
Birdman   17. Mai 2005


Bewertete Strecke: 40     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: weniger gut  

Wie immer an Start und Ziel kalte Zugluft.
An der Kontrolle wurde uns versprochen, das wir dann nur noch Rückenwind haben, der kam leider wie immer von vorn. Die Streckenführung durch`s Industriegebiet Höchst war total daneben. Viele Autos, Leute die nur auf Ihren Trödel achteten und auch die Autotür aufrissen, obwohl wir als Radfahrer an ihnen vorbeifahren wollten. War schon sehr gefählich. Der letzte Teil der Strecke war echt eine Qual. Gut war der Cappuchino an der Kontrolle, obwohl er etwas "dicker" hätte sein können. Aber der gute Wille zählt ja auch.  
sg aus Nd W   18. Mai 2005


Bewertete Strecke: 72     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schlecht     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Was hier zuvor bewertet wurde, hat nun wirklich nichts mit dem Veranstalter zu tun. Rückenwind und die Passanten in Höchst kann man noch nicht fernsteuern. Ist doch lächerlich. Ein Bewertungsforum sollte sich auf das beschränken, was der Veranstalter verantworten und ggf. verbessern kann bzw. was gut gelaufen ist.
Ich fand die Ausschilderung gut und das Personal sehr nett. Der Anmerkung bezüglich der zu großzügig aufgerundeten Preise muss ich mich allerdings anschließen. Ein Bier für 1,80 Euro und eine Bratwurst für 2,00 Euro ist schon horrend.  
Martina   20. Juni 2005


RTF Main-Taunus-Zentrum 29. August 2004


Bewertete Strecke: 105     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: weniger gut  

Ich fand die Streckenführung ziemlich öde. Insbesondere zu Beginn in Richtung Wiesbaden. Ich kann diese Anfahrt in den Taunus einfach nicht mehr sehen / fahren;-) Wie oft habe ich die dieses Jahr schon gefahren?
Zum Schluss der Tour hatte ich den Eindruck, dass ich auf einer CTF bin. Schlechte Strecke und vor allem ständige Richtungswechsel mit Hindernissen und Barrieren. Bei der Beschilderung fehlte das eine oder andere Schild und führte zu Unsicherheiten oder zur Irrfahrt.
Am Ende sollen es nur ca. 250 Teilnehmer gewesen sein. Liebe Organisatoren: Lasst Euch mal eine neue Strecke einfallen. Vielleicht werden es dann mehr. Trotzdem vielen Dank.  
Alexander   29. August 2004


Bewertete Strecke: 107     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Auch im 4. Jahr nacheinander, trotz der Verlegung in den "Sommer", hatten die Veranstalter Pech mit dem Wetter. Regen war angekündigt, aber er blieb aus. Trotz der fehlenden Duschen, eine zu empfehlende Veranstaltung durch den Vordertaunus, die mehr Teilnehmer versient hätte.  
Reinhard   30. August 2004



RTF Main-Taunus-Zentrum 5. Oktober 2003


Bewertete Strecke: 113     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: schlecht  
Tour gesamt: schlecht  

Eine einfaltslose Tour (Streckenführung), die aber vorbildlich ausgeschildert war.
Abwertung erhält die RTF wegen den Preisen im Ziel: Leute Ihr seid ein "Verein" und kein Profitunternehmen, wie eine Gaststätte!
Zusätzlich sollten sich die Leute im Zielbereich überlegen, ob sie das freiwillig machen. Wenn ja, dann wären sie auch sonntags morgens freundlicher.  
Hajo, Wiesbaden   5. Oktober 2003


Bewertete Strecke: 111(105)     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Schade - wenn man den Taunus vor der Tür hat ihn nur so kurz zu "streifen"! Die Streckenführung war weitesgehend langweilig. Eine Kontrolle direkt nach einer Abfahrt in einer Kurve ist auch nicht so doll.  
u.d.3772   5. Oktober 2003


Bewertete Strecke: 104     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich     Duschen: schlecht  
Tour gesamt: durchschnittlich  

Die Streckenführung kommt in die Jahre. Mein Vorschlag wäre die Streckenteile links und rechts der Autobahn ersatzlos zu streichen. Vielleicht erhöht sich dadurch auch wieder die Teilnehmerzahl.  
Reinhard   5. Oktober 2003


Bewertete Strecke: 111 Km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Auch diese Tour litt unter dem Wetter . Es sah nach Regen aus aber wir haben die gesamte Strecke trocken fahren können. Leider ist es mit dem Duschen schlecht im MTZ.
Es soll eine Möglichkeit geben aber davon ist nirgendwo etwas vermerkt. Startzeit war falsch mit 07:00 Uhr im Kalender angegeben. Auch die Ausschilderung zum Start aus Richtung Autobahn habe ich vermisst.
 
W.S. aus NdW   5. Oktober 2003


Bewertete Strecke: 71     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: durchschnittlich  

ist schon ein Jammer, bei so einer schönen Landschaft vor der Tür müsste die Strecke nicht durch Kleinkäffer und deren kleinbürgerliche Vorgärten gehen. der warme Tee hat mich aber sehr gut aufgebaut und die beiden Damen waren genauso warmherzig und nett am Kontrollpunkt. Und der Streuselkuchen im Ziel war sensationell (nur ob man ein Einkaufszentrum mag, ist einen andere Geschichte). na ja, ich bin gefahren, es hat Spaß gemacht und es hat nicht geregnet.  
Wilhelm   6. Oktober 2003


Bewertete Strecke: 41 als Sternfahrt     Strecke: gerade richtig      
    Verpflegung im Ziel: sehr gut      
 

Enn werklich scheene Startbereich hatte se da uffgebaut. Innem Eikaufszenter. Vorteil: Merr saaße im trockene unns hat zum friehe Moind net so gezooche. Enn orischinelle Fahrradbasar hatte se aach. Unn e supergefleschte Toiletteaalaach. Was ja bei ner RTF net soooo selbstfeständlich iss. Nur wo die Dusche gewese sei solle??? Merr waaases net.
Aber ich wollt noch was von de Kuchethek erzähle. 30 verschiedene Sorte. Alle Achtung. Nur die Preise ferr Kaffe unn Kuche warn glaab ich doch e bissi ze hooch.
Dadefier habe merr uff de Fahrt aber aach scheene gefleschte Klaagärte von de Klaabörscher gezeiht krieht. Ich hab klaane Käffer aafach gern. Da haste noch e bissi e Idillche (manche saache aach heile Welt dadezu) un net aller drei Meter wahnsinnisch orischinelle Selbstbestätischungs-Schmierereie (oder haast des Graffiti?)….. Unn 30 km von Frankfort weg werste zum friehe Moind unnerwechs freundlich gegrießt. Diese Klaabörscher…..
Unns Wedder hat aach widder mitgespielt. Wenn ich merr da die Vorhersaache ferrs Wocheend noch mal vor Aache halt…… Was mache die da eichentlich. ´s Wedder nem Wedderfrosch aus de Aache leese????? Wenner sich beim Kraulelasse genisslich uff de Rücke lescht???
 
citizen gordon shumway   6. Oktober 2003