Termin-
übersicht
Tourbewertungen
2003 - 2016
 
 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2016
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2017


M/RTF Frankfurt Niederrad 31. Juli 2016


Bewertete Strecke: 118 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine tolle Veranstaltung.
Die Ausschilderung war fast durchgehend top.
Die bekannte Fähren-Übersetzung nach Nierstein ist weiterhin ein kleines Highlight.
Schnelle Anmeldung am Start dank Scanner (leider noch nicht bei allen RTF`s vorhanden). Und viele Parkplätze direkt vor der Tür.
Gesamtnote: Sehr gut!  
TdF   31. Juli 2016


Bewertete Strecke: Marathon     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

So muss eine perfekte RTF sein. Super Ausschilderung inkl. Gefahrenhinweise (dort wo sie notwendig waren), super Verpflegung (danke für den Gulasch..war lecker) und super nettes Personal an den Verpflegungen. Und dann die Strecke immer schön von den Hauptstrassen weggeführt. Danke bitte mehr davon. Nur Schade dass so wenig auf der Marathonstrecke los war.  
2mZwerg   31. Juli 2016


Bewertete Strecke: Marathon     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Attraktive Veranstaltung - Klasse Tour! Die erstmals angebotene Radmarathonstrecke führt Rennradler über ruhige Straßen durch die schönsten Gegenden Rheinhessens. Besten Dank an die Organisatoren und Helfer. Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder.  
Der Mainzer   31. Juli 2016


Bewertete Strecke: 220     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Ich bin das erste mal bei Edelweiß mitgefahren - sieht man von den ersten Kilometern (teilweise hatte man den Eindruck über die Autobahn zu fahren) und den letzten Kilometern (ich hasse den Flughafentunnel und die Rückführung hätte durch Goldstein und die Bürostadt etwas direkter erfolgen können) ab, ist es eine sehr schöne Strecke. Das Wetter hätte am letzten Juli-Tag für eine RTF nicht besser sein können - bei Sommerhitze und Sonne wäre die Runde durch die Weinberge wohl eher zur Qual geworden. An der Verpflegung war nichts auszusetzen. Beschilderung war etwas spärlich, aber letztlich hat nichts gefehlt - außer dass in Undenheim durch eine kurzfristig eingebaute Umleitung ein Schild fehlte und für etwas Verwirrung gesorgt hat.

Super Job!  
taunuskriecher   1. August 2016


Bewertete Strecke: 150     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
         
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine schöne Tour, vor allem mit der Fährenüberfahrt, immer ein Start wert.  
CKM   1. August 2016


RTF Frankfurt Niederrad 26. Juli 2015


Bewertete Strecke: 150 KM     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Den Bewertungen aus den Vorjahren ist nichts hinzuzufügen. Gewohnt hoher Standard bei Ausschilderung + Verpflegung. Rollerstrecke, bei der sich die ca 600 Höhenmeter auf den knapp 50 Km auf der Rheinhessischen Seite summieren.  
JR   27. Juli 2015


Bewertete Strecke: 150     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Immer wieder eine schöne Tour, obwohl der Weg zur Fähre und der Rückweg ab Hechtsheim nicht gerade der Landschaftlich Klassiker ist.  
CKM   28. Juli 2015


RTF Frankfurt Niederrad 27. Juli 2014


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Gewohnt perfekt ausgerichtete Veranstaltung! Der schönste Streckenabschnitt war nach der Fähre bis zu Stadtgrenze Mainz.  
AlexB   28. Juli 2014


Bewertete Strecke: 114 Km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Essen war an der 1. Verpflegung super, da es Wassermelone gab-tolle Idee bei diesem heißen Wetter, stark wiederholungsverdächtig ;-)) für die näxten Kontrollen war ich zu spät dran. Super Ausschilderung, frühzeitig angezeigt und vorbildlich ausgeschildert. Wetter war super. fahre immer wieder gerne hier.  
bembeljunkies   28. Juli 2014


Bewertete Strecke: 151 KM     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Altbekannte Rollerstrecke auf breiten ampelreichen Straßen quer durch das hessische Ried Richtung Rhein aber meist ausgestattet mit sauberen Bankettstreifen. Auf der 151 KM-Schleife nach der Fährüberfahrt mit nur 3 Ampeln summierten sich die ca. 500 Höhenmeter der Tour. Sehr gute Verpflegung mit Melonen, Zitronenstücken, Rosinenbrot zu den obligatorischen Bananen sowie noch Schmalz + Frischkäsebrote an der 151 KM-Kontrolle. Anscheinend ist die Fährüberfahrt so ein Renner, das sich der Veranstalter immer über eine große Teilnehmerzahl erfreuen kann.  
JR   28. Juli 2014


Bewertete Strecke: 100     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Insgesamt sehr angenehm zu fahren. Wenn es wenig HM gibt, kann die Landschaft nie spektakulär sein. Um Frankfurt ist ohnehin mehr Beton als Landschaft.
Anfänglich über 4-spurige Bundesstraßen - Gibt es hier keine Alternative ?
Sehr zu loben ist die ausgesprochene Freundlichkeit und Herzlichkeit der Besetzung an Start, Kontrollen und Ziel !
Highligt: Die Rheinfähre !  
Michael (Stift)   28. Juli 2014


Bewertete Strecke: 115     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schnelle Strecke mit wenigen Höhenmetern. Die Fahrt auf der Autobahn nach Mörfelden hat mich nicht gestört, da lässt sich gut im Konvoi radeln. Vielseitige Verpflegung an den Kontrollpunkten.  
CarstenSC  


RTF Frankfurt Niederrad 28. Juli 2013


Bewertete Strecke: 150     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Schnelle vorwiegend flache Runde mit ein paar Wellen in Rheinhessen, darunter der Zornheimer Berg als grösster Anstieg. Ein Höhepunkt dieser Tour ist das Übersetzen mit der Rheinfähre. Die Strecke verläuft teilweise über Hauptstrassen (B44) die wirklich nur am Sonntagsmorgen mit dem Rad zu befahren sind, wenn man ein einigermassen gesundes Verhältnis zu seinem unversehrten Körper hat. Der schönste Teil der Strecke liegt dabei zweifellos in Rheinhessen. Die Ausschilderung war perfekt.
Die Verpflegung unterwegs war abwechselungsreich und sehr gut. Das in Hechtsheim für die 150er der Vorrat schon weitestgehendst geplündert war, machte das überaus vielfältige, reichhaltige Angebot vorher in Gau-Odernheim wieder wett.
Vielen Dank an die freundlichen Helfer für die Ausrichtung. Bis zum nächsten Jahr.  
bicyklista   29. Juli 2013


Bewertete Strecke: 150     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Für mich war das gerade noch eine durchschnittliche RTF. Mit engagierten und sehr freundlichen Helfern, die Ausschilderung, bis auf den Abschnitt rund um den Flughafen, war ebenfalls sehr gut, zudem alles top organisiert (Siehe: Fähre). Vielen Dank dafür an alle Helfer.
Die Strecke war aber alles andere als toll, der sehr schöne Abschnitt auf der anderen Rheinseite leider etwas kurz. Hauptsächlich geht es durch Ortschaften oder über Landstraßen, die man normalerweise eher meidet, einem grausamen Abschnitt rund um den Flughafen und einen Teil durch FfM.
Es ist klar, dass sich das nicht total vermeiden lässt. So ist es nun mal, wenn man in Niederrad startet. Trotzdem glaube ich nicht, dass ich mir diese Strecke noch mal antun muss.  
Thomas   31. Juli 2013


Bewertete Strecke: 115     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: gut  

Der nervige Anfang über die B44 und die Umrundung des Flughafens werden durch ein sehr schönes Stück dazwischen unterbrochen. Eine schöne Ausnahme mit wenigen Höhenmetern in der Saisonmitte und es ist immer wieder lustig, wenn 40 Rennradler gleichzeitig von der Fähre "starten". Daher bin ich auch im nächsten Jahr wieder dabei.  
  6. August 2013


RTF Frankfurt Niederrad 29. Juli 2012


Bewertete Strecke: 111     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
  29. Juli 2012


Bewertete Strecke: 111     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Schön schnelle Tour. Am Ende zog es sich  
Moritz   29. Juli 2012


Bewertete Strecke: 74 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Aufgrund des schlechten Wetters später gestartet und daher erstmalig nur die 70er-Strecke gefahren.
Klar, kann die Strecke landschaftlich nicht mit den längeren Touren mithalten, dafür ist diese flach und gut geeignet um Tempo zu bolzen.
Die Ausschilderung war übrigens super.
Schade für den Veranstalter, dass das Wetter viele Radler abgeschreckt hat.
Trotzdem eine gute Veranstaltung.  
Luftpumpe   29. Juli 2012


Bewertete Strecke:     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Zum Thema, die Duschen gegen 11:00 Uhr wegen geringer Nachfrage zu schließen, nur 1 Frage: wann erwartet der Herr die Leute von der 150er- Runde zurück? Oder meint er, Sternfahrer kommen zum Duschen zu Edelweiß? Trotzdem: schöne Tour, herzlichen Dank an alle Helfer!  
KLB   30. Juli 2012


RTF Frankfurt Niederrad 31. Juli 2011


Bewertete Strecke: 151 (146 gem)     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Im Prinzip wie 2009 - alles im grünen Bereich. Bei der Markierung das nächste Mal die "in 100m links/rechts"-Schilder nicht ausgerechnet an die vorherige Abbiegung hängen, das verwirrt.

Vielen Dank für die Tour!
 
Stefan R.   31. Juli 2011


Bewertete Strecke: 150 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Vor allem der pfälzer Teil der Strecke ist landschaftlich sehr schön. Die Ausschilderung war perfekt, die Verpflegung unterwegs in Ordnung. Einziger Minuspunkt war das Dixie-Klo am Start. Ein Dankeschön an die vielen netten Helfer.  
Annette   1. August 2011


RTF Frankfurt Niederrad 25. Juli 2010


Bewertete Strecke: 116     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
         
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Bei sehr angenehmen Wetter eine gute Tour. Manchmal hätte man sich schon ein paar Sicherheitsrichtungspfeile gewünscht. Wenn die Tour mit der tollen Fährfahrt, auf etwas nettere Strassen verlegt werden könnte, hätte sie bestimmt noch etwas mehr Charme.  
CKM   25. Juli 2010


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
  25. Juli 2010


Bewertete Strecke:     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Nicht zuletzt wg der Fährüberfahrt und aufgrund des Wetters eine dennoch schöne Tour. Ein paar mehr Richtungspfeile (zwischendrin zur Sicherheit) wären wünschenswert. Das Teilstück auf der B44 (ziemlich am Anfang) ist absolut nervig und ärgerlich (selbst wenn es heißt, hier dürfe gefahren werden). Bei einer RTF erwarte ich, dass gerade solche Abschnitte vermieden werden...  
Thomas   25. Juli 2010


Bewertete Strecke: 116     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: durchschnittl.  

Es war gutes Radfahrwetter mitunter zwar etwas zu kühl aber das kommt wohl durch die Gewöhnung an die heißen tage zuvor.
zur Tour: Nachdem ich die Kommentare letzter Jahre gelesen hatte dachte ich dass die Streckenwahl nun mehr beschauliche Straßen um fassen würde aber das war leider nicht der Fall.
Hin- und Rückfahrt zur/von der anderen Rheinseite war teilweise schon sehr arg fixiert auf Ultrabreitstraßen die doch ganz gut von Autoverkehr frequentiert waren..
Schade dass sich da niemand die Mühe gemacht hat das zu ändern. mal nebeneinander zu fahren war so oft unmöglich, auch der Autoverkehr raste an einem zigfach vorbei.
Die Fähre und die Teilstrecke danach war ansonsten recht schön und gut zu fahren.

Die Verpflegung unterwegs war reinste Grundverpflegung - Kekse und Bananen, Wasser und Tee.
Cracker gabs nur bei der ersten Kontrolle - wenn es mal ein paar frische Apfelstücke gegeben hätte wäre das schon mal top gewesen, ist anscheinend zu schwierig zu schneiden. Bananen kann bald nicht mehr sehen...

Die gute Verpflegung im Ziel und reichlich Sitzgelegenheiten bei gutem Wetter war dagegen dann ganz gut.
Ein Mitfahrer klagte noch über die Sauberkeit der Toiletten - muss wohl ziemlich übel gewesen
sein...

Insgesamt war die Tour ok, der Wiederholungsfaktor ist aber nicht gerade hoch.  
ak   25. Juli 2010


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Das kann ich immer sehr gut leiden - selber keine RTF ausrichten, aber von anderen eine ganz tolle Streckenführung durch unberührte Natur verlangen. Und das in diesen Gegenden. Fahrt doch einfach für Euch irgendwo im einsamen Wald.
Ansonsten insgesamt halt wie immer bei dieser Veranstaltung, keine besonderen Vorkommnisse.
...und danke an die netten Helfer/-innen.  
KJK-1942-BY   26. Juli 2010


Bewertete Strecke: 111 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

gegenüber von hattersheim was die sternfahrer brtifft sollten sich die herren von der anmeldung in hattersheim mal ein beispiel nehmen,mehr möchte ich dazu nichts sagen.  
volker neunecker   26. Juli 2010


Bewertete Strecke: 111 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

gegenüber von hattersheim was die sternfahrer brtrifft sollten sich die herren von der anmeldung in hattersheim mal ein beispiel nehmen,mehr möchte ich dazu nichts sagen.  
volker neunecker   26. Juli 2010


Bewertete Strecke: 74     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Mann Mann Mann , ewig dieses :OOOOHHHH die Verpflegung unterwegs und die Richtungspfeile und die vielen Autos und die doofen Straßen , und und und .Leute es nervt , packt Euch einfach ein paar Riegel mehr ein , auf der Rückseite der Startkarte ist auch die Streckenführung drauf , manchmal hilft es auch einfach nur mal die Murmel hochheben und Augen auf .Jammern und alles schlecht machen , ist auch viel einfacher als es selbst besser zu machen.Für 3-5€ ALL IN , na klar!
Seid doch froh dass es noch Veranstalter gibt die sich überhaupt die Mühe machen , und alles FREIWILLIG . Meine Güte , lasst es doch mal gut sein , oder sprecht den Veranstalter vor Ort an .
Von hier aus VIELEN DANK ALLEN RTF/CTF VERANSTALTERN  
Hajo   26. Juli 2010


Bewertete Strecke: 117 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Hochgeschwindigkeits-RTF, wenn man die richtige Gruppe erwischt (bis zur 1. Kontrolle 39 km/h). Landschaftlich schön nur auf der anderen Rheinseite; etwas nerviger Auto-Verkehr auf der Rückfahrt zwischen Rüsselsheim und Kelsterbach. Kurz verfahren vor der Rheinbrücke, da die Streckenführung wegen Baustelle geändert wurde, die Richtungspfeile aber nicht eindeutig waren.  
Sandalen-Stefan   27. Juli 2010


RTF Frankfurt Niederrad 26. Juli 2009


Bewertete Strecke: 151km (146 gem)     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Dem Verein ist es gelungen, selbst in den Bereichen um Frankfurt herum verkehrsarme Strecken zu finden. Vor allem die 150km-Schleife war dann landschaftlich sehr schön, man ist durch weite Felder, lange Alleen und malerische Dörfer gefahren. Der Fährübergang über den Rhein war eine nette Idee, auch wenn ich das Pech hatte, als einziger der "Ladung" auf die lange Strecke zu gehen. Hatte dann halt mehr Trainingseffekt im Wind ;-)

Die Ausschilderung war durchwachsen: Auf einem Teil der Strecke wirklich top sogar mit perfekt angebrachten Vorwarnungen (rechts in 100m), an anderer Stelle wiederum grobe Schnitzer in Form von kilometerweit fehlenden Schildern oder Ausschilderung nach der Kurve. Insgesamt hat man sich aber nicht verfahren.

Alle erdenklichen Genesungswünsche dem Sportler, der zwischen K1 und Fähre schwer gestürzt ist. Fahrt mit Helm, Leute, fahrt mit Helm!
 
Stefan R.   26. Juli 2009


Bewertete Strecke: 117 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Wie immer sehr schöne und leichte Tour bei tollem Wetter.
Danke an alle freundlichen Helfer und im nächsten Jahr komme ich gerne wieder!  
Klaus Nagel RT Neu-Isenburg   26. Juli 2009


Bewertete Strecke: 74     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Danke! Nächstes Jahr ist aber wieder die 113er Tour dran.  
Thorsten   26. Juli 2009


Bewertete Strecke: 151km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine sehr schöne Tour, bei der man es aufgrund des flachen Verlaufs richtig gut laufen lassen kann. Bei dem schönen Wetter machte die Rheinquerung per Fähre mit ca. 100 Radlern umso mehr Spaß. Ausschilderung lückenlos, Verpflegung völlig ausreichend, diese Tour fahre ich immer wieder gern!! Allen Vernatwortlichen ein herzliches DANKESCHÖN.  
A. Worms   26. Juli 2009


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: weniger gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Bitte das nächste mal mehr Obstsorten und bessere Getränke. Auf warme Schmalzbrote und Gurken kann man wirklich verzichten im Hochsommer.
Gute Besserung an den Gestürtzten.
Vielen Dank an die Helfer-innen.  
FrancescoMoser RC-H   26. Juli 2009


Bewertete Strecke: 117     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Wie immer war diese Tour sehr gut organisiert.
Schöne Tour bis auf Das Stück nach der letzten Kontrolle.
gg   27. Juli 2009


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

"wie immer" habe ich gestern auf die Frage geantwortet, wie denn die Tour war... nun etwas ausführlicher:
Für meinen Geschmack ist es nach wie vor zu viel Breitstraße - aber das ist halt so im südlichen Rhein-Main-Gebiet. Man ist also gut beraten, möglichst früh zu starten, ich hab's um 8:05 geschafft.
Da auf dem 1. Flachstück bis zur Fähre natürlich in Gruppen gefahren und Tempo gebolzt wird, konnte um 9:40 übergesetzt werden. Die an KP 1 angegebenen Abfahrtszeiten sind zwar löblich, aber nicht verbindlich - da die angepeilte 9:30-Fähre 2 Minuten "vor Plan" ablegte, war die vorhergehende Tempoarbeit leider für umme...
Na ja, es gibt schlimmeres im Leben - solches wäre mir dann beinahe in dem Waldstück zwischen Rüsselsheim-Nauheim und Hassloch widerfahren, als mich ein verrückter Opelfahrer (MZ...) völlig grundlos schnitt und auf den zufällig vorhandenen Randstreifen drängte. Gottseidank ging's ohne Sturz ab, aber das sind dann halt so Situationen, in denen der böse Finger gehoben werden muss...Gibt halt immer wieder Typen, die ihre spätpubertäre Phase noch nicht abgeschlossen haben und sowas provozieren...
In den rheinlandpfälzischen Weinbergen schöne Passagen, bei noch nicht zu warmen Temperaturen gut zu fahren.
Ab dem Mönchbruch entscheide ich mich meist, die Radwege bis zur Okrifteler Straße zu benutzen. Trotz einiger Inline-Skater etwas weniger Stress als auf der zur Mittagszeit doch stark befahrenen Autostraße. Wobei am Aussichtspunkt an der Startbahn West wg. der zahlreichen Besucher Vorsicht geboten ist.
Danke allen Helfern, insbes. für die gute und völlig ausreichende Unterwegsverpflegung.
km-Schrubber [5143] `8-{)> 27. Juli 2009, 11:07
 
  27. Juli 2009


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine schöne Runde durch das südliche Rhein-Main-Gebiet. Herzlichen Dank an die Organisatoren und Helfer. Die Ausschilderung war ordentlich. Die Verpflegung war prima. Besonders die Schmalzbrote mit Salz und die Gurken haben gegen Ende der Tour meinen Mineralhaushalt wieder korrigiert.
Also weiter so - ich bin im nächsten Jahr wieder dabei! Besten Dank!  
Thomas   27. Juli 2009


Bewertete Strecke: 112     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Tolle Ausschilderung. Leider wurde keine Rücksicht auf Tour - Einsteiger in Rheinhessen genommen. Auf der Rückfahrt nach Rheinhessen war sowohl die Ausschilderung als auch die Kontrollstellen nicht mehr da. Schade, früher wurde auf die Starter von Rheinhessen Rücksicht genommen. Neue Köpfe - neue Gepflogenheiten.  
Jörg Strüwer   28. Juli 2009


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Eine Tour mit vielen "Bolzerabschnitten" - nur in Rheinhessen wird es etwas hügelig, wobei das landschaftlich für mich der schönste Abschnitt der Tour ist.
Unterwegs nette Helfer an den Kontrollstellen und abwechselungsreiche Verpflegung.
Auch im Ziel wurde man bestens versorgt.  
marathonrider   2. August 2009


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
Harry   24. August 2009


RTF Frankfurt Niederrad 27. Juli 2008


Bewertete Strecke: 116     Strecke: leicht     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Eine schöne Tour mit vielleicht ein bisschen zuviel Celius auf dem Thermometer. Unterwegs hätte ruhig ein Schild mehr hängen können. Manchmal war man sich nicht sicher ob man noch auf Kurs ist. Aber ansonsten mit der Überfahrt eine schöne Tour.  
CM   27. Juli 2008


Bewertete Strecke: 117     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
WeSto5418   27. Juli 2008


Bewertete Strecke: 43 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Lea M.   27. Juli 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Schöne Tour mit Fährüberfahrt und schöner Landschaft auf der anderen Rheinseite. Ausschilderung fand ich völlig ausreichend. Nette Helfer bei Start und Ziel und auf der Strecke. Und an K2 in Gau-Odernheim gabs sogar Schmalz- und Frischkäsebrote.
Nächstes Jahr gerne wieder!  
Inge Beck (RC Hattersheim)   28. Juli 2008


Bewertete Strecke:          
         
         

Ich bin zwar nicht mitgefahren,
habe aber die folgende traurige Meldung im Videotext gefunden:

Der 42-Jährige kam ohne Fremdeinwirkung zu Fall und stürzte auf die Fahrbahn


Teilnehmer einer Radrundfahrt tödlich verunglückt



Teilnehmer einer Radrundfahrt tödlich verunglückt ©ddp
27.07.2008 16:32:05 - Bei einer Rad-Rundfahrt im Rhein-Main-Gebiet ist am Sonntag ein
Sportler aus noch ungeklärter Ursache tödlich verunglückt. Der
42-Jährige war nach Polizeiangaben als Teilnehmer der «28.
Main-Rhein-Main Rundfahrt» eines Frankfurter Radsportvereins auf dem
Seitenstreifen der Bundesstraße 44 von Mörfelden in Richtung
Groß-Gerau unterwegs.



Groß-Gerau (ddp-hes). Bei einer Rad-Rundfahrt im Rhein-Main-Gebiet ist am Sonntag ein Sportler aus noch ungeklärter Ursache tödlich verunglückt. Der 42-Jährige war nach Polizeiangaben als Teilnehmer der «28. Main-Rhein-Main Rundfahrt» eines Frankfurter Radsportvereins auf dem Seitenstreifen der Bundesstraße 44 von Mörfelden in Richtung Groß-Gerau unterwegs, als er ohne Fremdeinwirkung zu Fall kam und auf die Fahrbahn stürzte. Reanimationsversuche eines Notarztes blieben ohne Erfolg. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.
Die Todesursache war zunächst unklar. Zwar habe der 42-Jährige keine direkt sichtbaren größeren Verletzungen aufgewiesen, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Letztlich könne aber nur eine Obduktion die Frage klären, ob der Radfahrer an den Folgen des Sturzes gestorben sei, oder ob der Sturz selbst nur die Folge eines anderen gesundheitlichen Problems gewesen sei.
(ddp)




Press release: www.pr-inside.com
Kontaktinformation: e-mail

http://www.pr-inside.com/de/print724464.htm  
Martin   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

An erster Stelle möchte ich mich bei allen Helfern und Organisatoren für diese tolle Tour bedanken. Es war eine gelungene Veranstaltung.

Die Tour mit Fährüberfahrt und schöner Landschaft auf der anderen Rheinseite hat sich gelohnt. Selbst für mich, der ich kein großer Bergfahrer bin waren die 151 km (laut meinem Tacho 145km) machbar und nicht zu schwer. Die Ausschilderung war in Ordnung. Das leuchtende Orange konnte man nicht übersehen. ;-)

Nette Helfer bei Start und Ziel und auf der Strecke. Es war an allen Kontrollpunkten ausreichend Verpfelung vorhanden. Der Tee war super.

Nächstes Jahr gerne wieder!  
Michael   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 150 (real 145)     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Insgesamt eine sehr schöne Tour. Bis auf die letzten Kilometer ab Mörfelden, die teilweise auf mehrspurigen Straßen stattfanden, war es landschaftlich sehr schön. Vor allem der Streckenteil auf der pfälzischen Seite geht über kleine Landstraßen durch nette, kleine Ortschaften. Durch die "fehlenden" Höhenmeter kann auf dieser RTF mal richtig Dampf gemacht werden mit hohem KM-Schnitt.  
Flaesh   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 115km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Ich fand die Tour eigentlich gelungen.
Wenn ich aber jetzt lesen muß, dass der Sportkamerad bereits verstorben war, als wir die Stelle passierten, stimmt mich das sehr nachdenklich, zumahl ich in Rheinhessen einem ebenfalls gestrauchelten Sportkameraden wieder auf´s Rad helfen durfte.
Die Streckenänderung nach der vorletzten Kontrolle sollte meiner Meinung nach fest ins Programm genommen werden, jeder Meter durch Schatten war gestern von Vorteil, bei Temperaturen über 37°C.
 
JORGOS   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 151 (145/158 mit An- u. Rückfahrt)     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Wg. der Ausfahrt auf der B 44 bis Groß Gerau und der meist großen Hitze empfiehlt sich ein zeitiger Start. Mit 7:40 Uhr so lala gelungen - trotzdem unterwegs verblüffend wenig motorisierter Verkehr, auch nicht auf den B-Abschnitten in Hessen - liegt's an den Sommerferien?
Unterwegsverpflegung abwechslungsreich und immer reichlich vorhanden, bei rd. 800 Teilnehmern nicht immer selbstverständlich.
Bis zum Rhein und von dort zurück flach, vorteilhaft, wenn man in einer gut funktionierenden Gruppe richtig Tempo machen kann.
Die Höhenmeter in den rheinhessischen Weinbergen sind moderat verteilt, was bei der Hitze zu begrüßen ist.
Leider erst jenseits des Rheins landschaftlich reizvoll, aber das ist ja den meisten Teilnehmern bekannt.  
km-Schrubber [5147] `8-{)>   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 115 KM     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Auch ich möchte mich bei allen Helfern dieser RTF bedanken, denn nur durch Ihren freiwilligen Einsatz ist es möglich, eine solch schöne Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Gerade deshalb verstehe ich die Einträge mancher Teilnehmer dieser RTF nicht!
Komischerweise beklagt man sich über die Streckenführung, obwohl man sie schon im Vorfeld kennt. Man ärgert sich über die das Wetter, obwohl man den Wetterbericht gehört hat. Das ist für mich absolut unverständlich. Demnächst beklagt man sich noch, dass man selber treten muss. Also mein Tipp: Wenn im nächsten RTF-Flyer wieder ein Streckenplan abgedruckt ist, und da Namen wie Darmstadt oder Gross-Gerau auftauchen, sollte man nicht erwarten, auf der deutschen Romantikstrasse unterwegs zu sein.

Aber zur Tour selber: Die Fährüberfahrt nach Nierstein stellt einen kleinen Höhepunkt auf dieser Tour dar, und gibt die Möglichkeit, sich mit anderen Sportlern auszutauschen. Gefolgt von rheinhessischer Natur macht die Ausfahrt durchaus Spass. Die Ausschilderung war gut und übersichtlich und auch die Verpflegung war ausreichend. Die obligatorische Bratwurst im Zielbereich war erwartungsgemäß lecker!

Weiter so - und ich bin gerne nächstes Jahr wieder dabei!
 
TS   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 115 KM     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Auch ich möchte mich bei allen Helfern dieser RTF bedanken, denn nur durch Ihren freiwilligen Einsatz ist es möglich, eine solch schöne Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Gerade deshalb verstehe ich die Einträge mancher Teilnehmer dieser RTF nicht!
Komischerweise beklagt man sich über die Streckenführung, obwohl man sie schon im Vorfeld kennt. Man ärgert sich über die das Wetter, obwohl man den Wetterbericht gehört hat. Das ist für mich absolut unverständlich. Demnächst beklagt man sich noch, dass man selber treten muss. Also mein Tipp: Wenn im nächsten RTF-Flyer wieder ein Streckenplan abgedruckt ist, und da Namen wie Darmstadt oder Gross-Gerau auftauchen, sollte man nicht erwarten, auf der deutschen Romantikstrasse unterwegs zu sein.

Aber zur Tour selber: Die Fährüberfahrt nach Nierstein stellt einen kleinen Höhepunkt auf dieser Tour dar, und gibt die Möglichkeit, sich mit anderen Sportlern auszutauschen. Gefolgt von rheinhessischer Natur macht die Ausfahrt durchaus Spass. Die Ausschilderung war gut und übersichtlich und auch die Verpflegung war ausreichend. Die obligatorische Bratwurst im Zielbereich war erwartungsgemäß lecker!

Weiter so - und ich bin gerne nächstes Jahr wieder dabei!
 
TS   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 115 KM     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Auch ich möchte mich bei allen Helfern dieser RTF bedanken, denn nur durch Ihren freiwilligen Einsatz ist es möglich, eine solch schöne Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Gerade deshalb verstehe ich die Einträge mancher Teilnehmer dieser RTF nicht!
Komischerweise beklagt man sich über die Streckenführung, obwohl man sie schon im Vorfeld kennt. Man ärgert sich über die das Wetter, obwohl man den Wetterbericht gehört hat. Das ist für mich absolut unverständlich. Demnächst beklagt man sich noch, dass man selber treten muss. Also mein Tipp: Wenn im nächsten RTF-Flyer wieder ein Streckenplan abgedruckt ist, und da Namen wie Darmstadt oder Gross-Gerau auftauchen, sollte man nicht erwarten, auf der deutschen Romantikstrasse unterwegs zu sein.

Aber zur Tour selber: Die Fährüberfahrt nach Nierstein stellt einen kleinen Höhepunkt auf dieser Tour dar, und gibt die Möglichkeit, sich mit anderen Sportlern auszutauschen. Gefolgt von rheinhessischer Natur macht die Ausfahrt durchaus Spass. Die Ausschilderung war gut und übersichtlich und auch die Verpflegung war ausreichend. Die obligatorische Bratwurst im Zielbereich war erwartungsgemäß lecker!

Weiter so - und ich bin gerne nächstes Jahr wieder dabei!
 
TS   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 114     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Schöne Tour! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!  
Thorsten   28. Juli 2008


Bewertete Strecke: 117     Strecke: leicht      
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: weniger gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

sehr schöne und leichte Tour, nettes Personal bei anstrengenden temperaturen. Kleiner Kritikpunkt wäre vielleicht die geringe anzahl der WC`s ( lange Schlange auf dem Herren WC). Kommen aber auf jeden fall wieder.  
Black Creek Bike team   31. Juli 2008


Bewertete Strecke: 75 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Thomas   15. September 2008


RTF Frankfurt Niederrad 29. Juli 2007


Bewertete Strecke: 81 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Wetterbedingt bin ich nur die 81km-Runde gefahren. Landschaftlich sicher nicht so aufregend wie vielleicht die längeren Touren, aber die Umgebung um Frankfurt lässt hier kaum Alternativen übrig. Die Ausschilderung der Strecke war vorbildlich!!! Alles in allem eine gute Tour wo man wunderbar Tempo bolzen konnte.
 
Arthur H.   29. Juli 2007


Bewertete Strecke: 71     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
gg   29. Juli 2007


Bewertete Strecke: 80     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Schade dieses Jahr hat ute das Wetter nicht mitgespielt. Aber wie jedes Jahr eine gute RTF. Nächstes Jahr gerne wieder.  
CM   29. Juli 2007


Bewertete Strecke: 153km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Das Wichtigste vorab: ein herzliches Dankeschön allen Helferinnen und Helfern, die sich bei diesem Sauwetter freiwillig einen halben Sonntag lang an die Kontrollpunkte gesetzt haben, um auf durchnäßte und vom Sturm genervte Radfahrer zu warten. Wegen der Rheinquerung per Fähre ist diese Tour immer wieder etwas Besonderes, schade nur, daß ich die schöne Landschaft Rheinhessens kaum genießen konnte, weil ich alle Hände voll zu tun hatte, um mein Rad auf der Straße zu halten. Dafür entschädigte der Wind auf dem Rückweg mit Passagen, die man ohne viel Anstrengung mit über 50 km/h ballern konnte. Sicher sind Bananen, Kekse, Tee und Mineralwasser unterwegs nicht das Nonplusultra an Verpflegung, toll aber, daß man es sich im Ziel nicht nehmen ließ, trotz heftigen Regens zu grillen, denn was schmeckt nach ausgiebiger Regendusche besser als 'ne Bratwurst oder ein Steak? Ich komme gerne wieder!  
A. Worms   29. Juli 2007


Bewertete Strecke: 150     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schöne Strecke, sehr gute Ausschilderung(bis auf eine Kleinigkeit -- kurz nach der vorletzen Kontrolle geht es scharf rechts hoch, da wäre ein Schild 50-100 Meter vorher vom Vorteil ;-) ).

 
Evgeni   29. Juli 2007


Bewertete Strecke: 150 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Perfekte Ausschilderung, schön die Fahrt mit der Fähre über den Rhein. Schnelle leichte Runde mit rund 550 Höhenmetern.  
Werner [5551]   29. Juli 2007


Bewertete Strecke: 117km + Sternfahrt     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Die Organisation war o.k. das Interessanteste an dieser Strecke ist die Fahrt mit der Fähre, dafür, dass mal nach Rheinhessen geht nimmt man gerne das langweilige hessische Ried in Kauf. Verpflegung, Affensteaks und trockene Kekse, klasse.  
Charles Henry   30. Juli 2007


Bewertete Strecke: 150     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine meiner Lieblingsveranstaltung!
Nette Vereinsmitglieder, Fährüberfahrt und landschl. schöne Strecke durch Rheinhessen.  
RS   30. Juli 2007


Bewertete Strecke: 158     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Trotz heftigem Gegenwind in den Weinbergen bis zum Wendepunkt in Bechtolsheim eine leichte Strecke, die wenigen hm konzentrierten sich zw. km 45 und 95. Klar, die lange An- und Rückfahrt durchs Ried ist halt nicht so prickelnd, doch ins schöne Rheinhessen kommt man auch nicht jedes Wochenende. Mit der extra per Handzettel angekündigten Umleitung kam ich exakt auf die 158 km.
Bin um 7:40 los, da war selbst auf der B44 noch kaum Verkehr. Unterwegsverpflegung fand ich okay, auch sonst alles im grünen Bereich. Sogar noch halbwegs trocken ins Ziel gekommen, was will man mehr? Gerne wieder.  
km-Schrubber [5147] `8-{)>   30. Juli 2007


Bewertete Strecke: 118     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Meine Heimveranstaltung, wie immer perfekt organisiert, trotz "Regen" sind wir trockener angekommen wie die letzen Jahre davor. Der Wind war auf unserer 115er Tour auch kein großes Thema. Alles in Allem eine perfekte Tour die wesentlich mehr Teilnehmer verdient hätte. Schade. Deshalb ein herzliches Dankeschön an meine Niederräder Landsleute.
 
Jorgos   11. August 2007


RTF Frankfurt Niederrad 30. Juli 2006


Bewertete Strecke: 111 (d.Sternf.140)     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel      

 
WeSto   30. Juli 2006


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Den einzigen Punkt, den ich anmerken möchte ist der Radweg zwischen Walldorf und Kelsterbach. Warum wird dieser Weg nicht benutzt, bzw ausgeschildert, zumal dieser stellenweise neu gemacht wurde und schön zu fahren ist.
Ansonsten wie immer eine schöne, leichte Tour, bei der man es einmal so richtig rollen lassen kann, vor allem wenn man die richtige Gruppe erwischt hat. So long bis zum nächsten Jahr  
Volker   30. Juli 2006


Bewertete Strecke: 120 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Eine Tour, wo landschaftlich so ziemlich das Beste herausgeholt wurde wenn man bedenkt, daß Start/Ziel F-Niederrad ist.
Bis zum nächsten Jahr.  
A.H.   31. Juli 2006


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Gutes Wetter, super Ausschilderung, schöne Strecke!  
DB   31. Juli 2006


Bewertete Strecke: 75     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Die Strecke ist vor allen Dingen im letzten Teil nicht schön. Der Flughafen Tunnel ist sogar wegen fehlender Markierung sehr gefährlich.  
gg   31. Juli 2006


Bewertete Strecke: 76 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Landschaftlich schön ist auf dieser Distanz was anderes, aber die Strecke war leicht und topfflach. Sehr gut beschildert, also von daher ganz o.K.  
CM   1. August 2006


Bewertete Strecke: 117     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schöne Tour mit ausgezeichneter Ausschilderung.
Als Warnung fürs nächste mal: Eine Abfahrt (nach Laubenheim glaub ich) ist an ihrem Ende ziemlich gefährlich. Zumindest einen Kollegen hat es bei der Linkskurve in den Tunnel hinein zerlegt.  
HaraldH   1. August 2006


Bewertete Strecke: RTF 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Die Rheinüberquerung gibt der Tour den besonderen Reitz und trennt dabei auch flach von leicht bergig.
 
Michael Bender / 5015   4. August 2006


Bewertete Strecke: 70km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Richard   4. August 2006


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Wie immer ein Genuss, bei euch zu fahren.
Einziger Wermustropfen, die lange Wartezeit auf ein kühles Radler - man kann jedoch nicht alles verlangen.

Im nächsten Jahr sind wir natürlich wieder bei dabei.

Im Übrigen - besten Dank und Anerkennung an die Helfer!!!
 
Klaus Nagel   7. August 2006


Bewertete Strecke: 150     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Auch wenn die Strecke keine besonderen Ansprüche stellt, ist es eine meiner LieblingsRTFs.
Landschaftlich sehr schön, wann kommt man schon mal sonst aus dem Taunus nach Rheinhessen?
Highlight ist natürlich die Fährüberfahrt auf dem Rhein. Sehr nette Betreuung und gute Verpflegung.
Strecke ist gut für "Roller" geeignet  
RS   18. September 2006


RTF Frankfurt Niederrad 31. Juli 2005


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Wie immer eine schöne Tour, so richtig zum Rollen lassen.Nettes und freundliches Personal an den Kontrollstellen.Und das Wetter hat Gott sei Dank auch mitgespielt. Weiter so.  
Volker   31. Juli 2005


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

trotz viel Gegenwind prima Tour  
Eric   31. Juli 2005


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: gut  

Gut organisierte, schnelle Tour - trotz viel Gegenwind.  
Wolfgang   1. August 2005


Bewertete Strecke: 120 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Wie schon im letzten Jahr, eine super Tour! Anfangs schönes Einrollen, auch wenn der Gegenwind einen etwas bremste. Dann nach der Fähre ein paar schöne Weinberge, die aber durchaus zu meistern waren. Und anschließend wieder schönes Ausrollen auf gut asphaltierten und meist wenig befahrenen, flachen Straßen. (An alle Merfeller: Es geht also auch anders! "Aber in der Gegend gibts ja nix anderes" Ja, ja... Wir sind auch durch Mörfelden gefahren....) Sehr nette Leute (und Hunde ;-)) an den Verpflegungen. Ein paar Äpfelchen wären noch schön gewesen, war aber auch nicht weiter schlimm. Die Verplegung im Ziel war sehr gut. Vor allem die Rindswurst war weltklasse! Bitte nächstes Jahr unbedingt wieder, ja? ;-) Man sitzt halt dort auch einfach schön!
Fazit: Alles in allem eine top Veranstaltung! Bis zum nächsten Jahr! (Aber nur wenns wieder die Rindswurst gibt!!!) ;-)  
Dani   1. August 2005


Bewertete Strecke: 117     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
hans.fleischer@web.de   1. August 2005


Bewertete Strecke: 117     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schöne flache Tour zum Rollen. Es geht zwar oft über Bundesstraßen, aber Sonntag Morgen ist der Autoverkehr sehr gering, so daß dies keine Rolle spielt.  
Strouvelle   1. August 2005


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

nach 3 Wochen radlosem Urlaub war die recht flache Tour durch Ried und Wein-Rheinhessen genau richtig...Nur kam es mir so vor, als ob immer Gegenwind herrschte, egal in welche Richtung man fuhr :-)

Toll ist auch das "Bötchen fahren" (die Fähre)über den Rhein, den ja der Veranstalter auch noch aus den 3 bzw. 4 Euro irgendwie zahlen muss.

Alles in Allen auch ein Klassiker in der Frankfurter RTF-Welt, das Gegenstück zum Giro Hattersheim sozugagen .



 
Michael Westenberger RV-Hochheim (5064)   1. August 2005


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

 
Rüdiger Panhorst   1. August 2005


Bewertete Strecke: 146 Km ( 151 KM )     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Als Sternfahrer habe ich die Duschen nicht genutzt, deshalb hier auch keine Wertung. Der wind kam von Südwest und frischte erst später auf. Da war aber schon die Kontrolle in Gau-Odernheim ( hier zu den Tuc-Keksen und Bananen auch noch Bukokäse- und Schmalzebrote) erreicht und von da ab ging es mit Rückenwind bis ins Ziel. Ausdrücklich ist nochmals die sehr gute Ausschilderung mit Vorankündigung und Bestätigung zu erwähnen.  
Jürgen Rohrmann   1. August 2005


Bewertete Strecke: 151     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Vorbildliche Ausschilderung, es gehört auch ein Schild hinter die Kreuzung, die gerade überfahren wurde und rechtzeitig vorher. An diese Details wurde gedacht. Gute Verpflegung! Die Bundesstraßen, die in der Gegend nicht immer zu vermeiden sind, haben wenigstens breite Ränder rechts von der Markierung, sodass es sich darauf sportlich fahren ließ.  
Detlef   3. August 2005


Bewertete Strecke: 74km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Die meisten RTFler sind wahrscheinlich alles "alte Hasen" und finden den Startort im Schlaf. Ich war das erste Mal bei dieser RTF und hatte leider größte Schwierigkeiten, den Startort zu finden, weil das erste "Start & Ziel"-Schild erst an der letzten Kreuzung ca. 500m vor dem Sportplatz angebracht war. Ich erwarte natürlich keine Ausschilderung ab Hauptwache oder so ;-) aber ab Ortsteil Niederrad wäre doch ganz nett gewesen. Na ja egal, jetzt weiß ich ja, wo es ist... Die Ausschilderung auf der Strecke war dafür um so besser und das ist ja mind. genauso wichtig.

Tja, die Strecke: Ist ja nicht so mein Fall, flach auf Bundesstraßen rund um den Frankfurter Flughafen. Aber dann sollte man eben nicht an einer RTF mit Startort Niederrad teilnehmen. Ich war jedoch davon ausgegangen, dass die Tour Richtung Dreieich/Münster & Co geht (auch nicht wirklich bergig, ich weiß) - ist aber meine alte Heimat und hatte mal wieder Lust drauf. Aber was soll's: Wer Lust auf flach & flott hat, für den/die ist diese RTF genau das richtige. Alle anderen sollten sich den Weg sparen.  
Moni   3. August 2005


RTF Frankfurt-Niederrad 25. Juli 2004


Bewertete Strecke: 75 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Dani   25. Juli 2004


Bewertete Strecke: 151 (incl. 2x20km An-/Abfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

BIn jetzt im dritten Jahr diese RTF gefahren (zuerst111km, dann 2x 151km), aber sie ist immer wieder schön! Sehr gute Ausschilderung, rechtzeitige Ankündigung von Abbiegungen, erneute Ausschilderung nach Abbiegungen), was will man mehr! Auch die Überfahrt mit der Fähre bei Kornsand (111er und 151er Strecke) ist schön! Diese Strecke kann jedem empfohlen werden, der einmal eine 151er testen will. Insgesamt gesehen können sich an dieser Organisation einige andere Frankfurter Radsportvereine mal ein Beispiel daran nehmen!  
Wurzi   25. Juli 2004


Bewertete Strecke: 117km + Sternfahrt     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Eine gelungene Veranstaltung. Die Verpflegung an den Kontrollen ist absolut zu loben ausser den Obligatorischen Bananen gab es auch Müsliriegel und Kekse.
Die Strecke würde ich etwas ändern, statt durch Neu Isenburg etwas mehr Rheinhessen, es ist schon etwas Besonderes mit der Fähre über den Rhein zu setzen. Eine schöne Veranstaltung nette Leute, macht weiter So.  
Charles Henry   26. Juli 2004


Bewertete Strecke: 151 KM + Sternfahrt     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering      

Für Roller und Gruppenfahrer ist die Strecke ideal. Konnte man auf dem ersten Drittel noch ein paar hartnäckige Windschattenfahrer abschütteln, hatte man sie nach der Fähre wieder am Hals. Erst am 8%ter von Zornheim war wieder Ruhe. Bis auf die paar kleinen Anstiege in Rheinhessen ist die Runde die einfachste Tour, um sich 4 RTF-Punkte zu erradeln, zumal wie dieses mal der Wind und die Temperaturen günstig waren. Leider war die Streckenführung teilweise sehr gefährlich durch stark mit Sand und Steine verschmutzte Wirtschaftswege( Vor K 3in Mainz und auf und kurz nach der Weisenauer Brücke ). Unverständlicherweise haben die Planer und Bauer nach ewig langer Bauzeit die Brücke für Autos verbreitert, aber der Radweg-Fußweg ist immer noch eine Gefahrenstelle selbst bei langsamer und vorsichtiger Fahrweise für Inline-Skater, Fußgänger und auch entgegenkommenden Radlern.
Leider war gerade bei dieser Tour die Unsitte der Überfahrung von roten Ampeln verstärkt festzustellen: Hier tat sich vermehrt die BDR-Nummer 5557 - leider auch noch uneinsichtig - hervor. Schade, diese Leute begreifen einfach nicht, das sie nicht nur sich, sondern der gesamten RTF-Szene, dem Ansehen der Rennradfahrern und durch vermehrte behördlichen Auflagen den Veranstaltern - Radsportvereinen - schaden.  
Hinterradlutscherhasser   26. Juli 2004


Bewertete Strecke: 140     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Die Ausschilderung war - bis auf eine kleine Ausnahme - vorbildlich. Unsere vorsorglich eingesteckte Verpflegung konnten wir wieder mitnehmen, denn die war unterwegs gut (Schmalzbrote und Streichkäsebrote, Wasser, Tee etc.). Bei vergleichbaren Veranstaltungen findet man leider heutzutage außer Bananen fast gar nichts mehr zu essen (vgl. Auringen!)  
Hajo   27. Juli 2004


Bewertete Strecke: 113     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: weniger gut  

"...Veranstaltungen...,welche auch die landschaftlichen Reize ... "erfahrbar" machen.", so steht es im Breitensportkalender 2004 zu RTFs. In Niederrad versteht man darunter -vom schönen linksrheinischen Streckenabschnitt abgesehen- vorzugsweise kilometerlange, möglichst 4-spurige Geraden auf Bundesstraßen und autobahnzubringer-ähnlichen Straßen: zum Kilometerbolzen ideal. Wer's mag!  
hermy   28. Juli 2004


Bewertete Strecke: 151     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: weniger gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Vorallem die Brote am Kontrollpunkt waren super.
Gut organisiert und nette Leute vom RSC-Edelweiß.
http://www.thomas-pokorny.de  
Thomas Pokorny   28. Juli 2004


Bewertete Strecke: 117 Km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Steht 2005 - falls sie denn wieder (hoffentlich)
wieder angeboten wird - fest gebucht auf dem Programm.
 
Olaf Götz   23. August 2004



RTF Frankfurt-Niederrad 27. Juli 2003


Bewertete Strecke: 115 km     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: sehr gut  

Flache Rollertour mit kostenloser Fährfahrt über den Rhein. Leider vielbefahrene Strassen, aber so ist es nunmal in und um Frankfurt. Trotzdem schöne gut organisierte Tour.  
Ekki   27. Juli 2003


Bewertete Strecke: 150     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich     Duschen: durchschnittlich  
Tour gesamt: durchschnittlich  

 
  28. Juli 2003


Bewertete Strecke: 114 km     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: sehr gut  

Heut en 26er Schnitt gefahrn. Trotz Anstiesch vor und nach Harxheim unn hüschelischem Gelände (des iss halt so in de Weinbersche). Besonners de Knüppel nach Harxheim mit seine knackische 10% zum Schluß! Des war ne echte Herausfordrung. Da hab ich uff de letzte 150 m ned nur mich absteische sehe (haha)!

Natürlich war die Tour leicht. Aber des kann merr sich doch aach emal gönne. Odder?

Ned zu vergesse iss übrischens de Anstiesch, wenn merr von de Fähre widder runnerfährt. Des hätt ich aach ned gewusst (Danke für den Hinweis an de Kollesch), daß merr da schon, wenn merr uff die Fähre fährt, enn klaane Gang nemme sollt. Ich mußt jedenfalls ned uff de anner Rheinseit schiebe.

Unn sonst? Ob merr e Tourenteilung bei ner Links- und Rechtsabbiescher-Spur direkt an die Ampel von de Kreuzung hänge dut iss Geschmackssache. Unn ob merr, nachdem eim die Zung ganz schee raushing - nach de Weinbersche - unn de Kopp uff die Landstraß fixiert war, den Abbiescher in de Feldwesch korz vor Hechtsem ned e bisser früher hätt ankündische könne, überlass ich dem Veranstalder. Möcht ned wisse, wieviel da dran vorbeigeseschelt sinn. Abber. Nobody iss perfekt. Danach bei de Kontroll in Hechtsem habe se dadefier aber echte Improvisationskünste gezeischt. Mit rechts die Karte gestempelt unn mit links de Sonne-Scherm gehalte, damiter ned wegfliescht. Unn fers Toilettiern musst merr 300 m laafe. Super.

Die Überfahrt übers Weisenauer Brückche war ned ganz ungefährlich: Freizeitsportlicher Gescheverkehr bei ner Fahrspurbreite von vielleicht em Meter zwanzisch. Aber wo solle merr sonst wieder zurück?

Fuffzeh Kilometer vorm Zielbereich hatt ich dann aach noch e echtes AHA-Erlebnis. Da gehts durch de dunkle Dunnel von de Startbahn West. Schon vorher kann merr uff de linke Seit de Radwesch nemme, der aach durch de Dunnel führt. Unn was mache die ganze Radler, die merr gesehe habe? - ausnahmslos! Fahrn alle unbeleuchtet durch de Dunnel uff de Fahrstraß! Unn da war en ganz scheene Vergehr aach mit ganz große Brummis. Da muß merr als Veranstalter mangels Hinweis (der hier angebracht wär) echt froh sei, daß da noch nix bassiert iss!!!

Unn das absolute Heileit war dann, als uns en Radler im Trikooo des Veranstalters mit 2 Kinnern – aach uff Rädern – im Schlepptau anner rote Ampel, an der merr uff grün gewarded habe, an der Brück über die Schnellstraß nach Schwanheim überholt hat ("ei die Brick kennt Ihr doch aach!!"). Die Vorbilder lauern überall!

Unn könnt en Veranstalter ned doch emal e bissi mehr anbiete als wie nur Banäncher un Kekse. Ich kann se bald nemmer sehe.

Aber de Zielbereich war oK. Die Preise aach.... unn erst als merr uffgebroche sinn hats mit Reschne angefange. Das war SUPER gereschelt.

Auch hier: Danke, für die Müh die merr Euch gemacht habe.  
gordon shumway   28. Juli 2003


Bewertete Strecke: 160km incl.Sternfahrt     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Bei den Kontrollstellen gab es wieder nur Bananen und einmal trockene Kekse. Dass auf der "Ebsch Seit" in einem Ort die Schilder verschwunden waren, dafür kann der Veranstalter nichts. Une ewig lockt das hessische Ried.  
Charles Henry   30. Juli 2003


Bewertete Strecke: 116     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich      
Tour gesamt: durchschnittlich  

Sehr flache Tour durch das Hessische Ried. Keine bemerkenswerte Besonderheiten, bis auf die wenigen Parkplätze, die durch eine Baustelle bedingt waren  
Reinhard   4. August 2003