Termin-
übersicht
Tourbewertungen
2003 - 2016
 
 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2016
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2017


Eschborn-Frankfurt Jedermannrennen 1. Mai 2011


Bewertete Strecke: 70     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: durchschnittl.         Tour gesamt: durchschnittl.  

Die Biergutscheine galten, so die Auskunft am Veranstaltungstag, nur für die Nudelparty am Vortag. Stand aber nirgendwo vermerkt und so entsteht der Eindruck, man will auf die dumme Tour die kostenlose Bierausgabe begrenzen.  
Axel Pfeiffer   22. Mai 2011


Bewertete Strecke: 70km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: gut  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Im Stadtbereich Frankfurt teilweise sehr böse Löcher im Asphalt und im Renngeschehen teilweise zu spät zu sehen. Startbereich war okay, Parkplätze genügend im angrenzenden Gewerbegebiet zu finden. Zielbereich leider nicht an der Alten Oper, sondern wieder im trostlosen Eschborn und ohne Zuschauer. Hier sind die Hamburg Cyclassics mit der Mönckebergstraße in der City besser. Im Ziel galten die Biergutscheine leider nicht, da nur für die Pastaparty am Vorabend gültig.  
Wahiawoo   15. Juni 2011


Jedermannrennen Frankfurt 1. Mai 2007


Bewertete Strecke: 65 km / 5. Platz         Ausschilderung: durchschnittl.  
        Duschen: schlecht  
         

Bei der Anfahrt mit dem Auto ließ sich kein Ordner blicken; deshalb totales Chaos !! Im Zielbereich nicht einmal Sitzgelegenheiten. Duschen: Wo ??
Die "Rollschuhläufer" haben doch ganz schön generft. Bitte wie beim Mainz-Marathon das nächste Mal separieren. Ging es dem Veranstalter nur noch um den Profit ??  
Hajo   1. Mai 2007


Bewertete Strecke: 102     Strecke: schwer      
         
Landschaftlich: schön          

Nie hätte ich gedacht, dass ich im zarten (Fast-)Vorruhestandsalter das erste Radrennen meines Lebens fahren würde.
Die Organisation im Start- und Zielbereich im MTZ erscheint mir stark verbesserungsbedürftig : Es gab kaum Hinweisschilder, wo was zu finden war. So irrten viele wie weiland Odysseus in der Ägäis über das riesige Gelände, bis sie sich zu Startnummernausgabe, Startboxen, Duschen, Toiletten etc. durchgefragt hatten. In den Startunterlagen war u. a. zu lesen : "Fahrradaufbewahrung: Auf dem Parkplatz des MTZ können Sie im abgesperrten und bewachten Raum Ihr Fahrrad abstellen."
Daraus habe ich etwas gutgläubig gefolgert, dass die Aufbewahrung eines mitgebrachten Rucksacks mit Duschutensilien etc. kein Problem sein dürfte. War es aber!
Von der Startnr.-Ausgabe wurde mir zuerst beschieden, dass es keine Aufbewahrungsmöglichkeit gäbe! Auf meine Frage, ob ich denn das Rennen mit Rucksack fahren solle, wurde mir dann gesagt, das dieser auf der anderen Seite des Gebäudekomplexes bei den Inlineskatern abgegeben werden könne. Dort angekommen, hieß es: Nein, wir nehmen nur Rucksäcke von unserer Klientel an... Schon leicht angefressen auf dem Weg zurück, fand sich schließlich in Gestalt des Verkaufsstandes Junkermann-Skating ein barmherziger Samariter, der bereit war, meinen Rucksack für umme aufzubewahren - an dieser Stelle nochmals ganz heissen Dank! Bleibt aber meine Preisfrage an den Veranstalter: Muss so etwas sein???
Für stolze 38 € Startgeld sollte sowas wohl organisierbar sein! Auch wenn es bei einem Andrang von rd. 3.500 Radlern und 500 Skatern nunmal hektisch wird - soviel Chaos hat nicht nur mich erschreckt!
Ich will aber gar nicht meckern, u. a. auch weil mein Sponsor VDES sich bereit erklärt hat, das Startgeld meiner Firmenangehörigen zu übernehmen.

Trotz alledem wars bei idealem Wetter einer der schönsten Tage in meinem Radsportlerleben. Ich hatte mich gut vorbereitet und konnte die Strecke deutlich schneller als angenommen fahren. Zwar war die Situation bei dem engen Steilstück in Eppstein etwas kritisch, weil sich zu viel Fahrermasse ballte. Und auch danach habe ich 2-3 Unfälle bzw. Stürze mitbekommen. Was aber bei einer solchen Teilnehmerzahl wohl leider unvermeidlich ist.
Ich möchte hier allen Polizisten, Feuerwehrleuten, Sanitätern und allen freiwilligen Helfern an den Getränkestellen Lob und Dank aussprechen. Ohne deren Engagement wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Den Gestürzten natürlich auch gute Besserung und hoffentlich noch viel Freude bei künftigen Ausfahrten.
Ziemlich happy im Ziel angekommen, habe ich dann rasch Reißaus genommen - mir ist der ganze Trubel einer solchen Massenveranstaltung mit endlos Schlangestehen, Dauerbelärmung, großmäuligen und meist inkompetenten Moderatoren einfach zu heavy...

Auf die übliche Gesamtbewertung möchte ich wg. meiner ambivalenten Wahrnehmungen diesmal verzichten - der geneigte Leser möge sich selbst sein Urteil bilden!  
km-Schrubber [5147] `8-{)>   2. Mai 2007


Bewertete Strecke: 102 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Aus meiner Sicht großartig organisierte Veranstaltung mit freier Fahrt auf abgesperrten Straßen durch den Taunus und die Frankfurter Innenstadt. Es werden im Vergleich zu RTF´s höhere Geschwindigkeiten gefahren, denn es erfolgt ja auch eine individuelle Zeitmessung. Angesichts einer Teilnehmerzahl von über 3.300 sind natürlich Duschgelegenheiten schwer bereitzustellen. Da das Jedermannrennen in die Profi-Veranstaltung integriert wurde sind bei der An- und Abfahrt mit dem PKW Einschränkungen unvermeidbar. Tip daher: PKW in den Gewerbegebieten der Nachbargemeinden (Sulzbach, Bad Soden, Hofheim) abstellen.
Die Skater hätte ich (auch w/Sturzgefahr) ebenfalls lieber auf einer separaten Strecke gesehen.  
Lutz   3. Mai 2007


Bewertete Strecke: 74 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
    Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
mrpepper  


Bewertete Strecke: 102 Km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Mike the Bike   8. Januar 2008


Jedermannrennen Frankfurt 1. Mai 2006


Bewertete Strecke: 100     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
    Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

War zufrieden damit auch wenn die Orga wiedermal nicht genügen Helfer abgestellt hat um die Leute vor Gefahren aufmerksam zu machen.
Geärgert hat mich nur dass ich am Berg wie blockiert war... - hab mich wohl die Tage vorher falsch vorbereitet.
Nächstes mal, falls ich mitfahre musss es besser werden... ;-)

 
ak   2. Mai 2006


Bewertete Strecke: 75     Strecke: leicht      
         
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

nette Tour... für meine Begriffe sehr gut organisiert. Bei der Streckenteilung 75/35 kam es allerdings zu Schwierigkeiten. einige "75ler" sind den "35lern" hinterhergefahren (haben mir Zuschauer, die an der Kreuzung standen erzählt). Da wäre ein Schild "Streckenteilung", wie bei den RTFs üblich sinnvoll gewsen!
Bis nächtes Jahr!  
tutnixzursache  


Jedermannrennen Frankfurt 1. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Schöne Strecke, leider nicht mehr.  
  2. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80 km     Strecke: schwer     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Ich bin im Block eins - der großkotzigen Stundenmittelangabe sei dank ;-) gestartet und als es los ging war ich schon fast gleich abgehängt - da hieß es also beissen.

Bin zumindest schneller als im Regenchaos vom letzten Jahr gewesen, ca. 13 Min. besser - trotzdem werde ich das nächste mal nicht so aus dem Training heraus starten.
Soo, genug gequatscht, nun etwas zum Rennen:

Was dann nach dem Startschuss vorne abging war schon sehr heftig - so habe ich es allenfalls in schweren C-Klasserennen empfunden, Wahnsinn. Bin noch ganz gut mitgekommen, doch der Tacho zeigte immer was von 45 bis zu 55 km/h an - das kostete Körner und es rissen manch kleine Löcher auf. Manchmal waren da nur 5 - 10 Meter zur größeren Gruppe - doch die zu schließen war nur sehr schwer machbar - hab schon gedacht einfach mal ausrollen zu lassen um dann irgendwo hinten rumzulutschen.
Später war's dann eh soweit doch erstmal packte mich noch der Ehrgeiz und so kam ich auch noch in Gruppenformation bei der ersten Steigung an.
Nun, ganz anders als von den meisten RTF aus diesem Jahr war nicht ich es der so viele andere hinter sich ließ, es kam mir umgekehrt vor.

Nach meinem vielen Bergtrainig dieses Jahr war ich der Hoffnung verfallen die ein oder andere vordere Gruppe halten zu können.
Mehr und mehr Radler aus Block 2 und 3 kamen an mir vorbei - so quälte ich mich die nächsten Steigungen hoch - wollte einfach nur erstmal meinen Rhythmus finden.

Die Abfahrten waren ok, habe mich natürlich kamikazemäßig runter gestürzt..., Topspeed lag so um 79 km/h - kein Problem.
Doch Bergauf war wieder was anderes - als dann mein Kumpel am Berg vorbeirollte hatte ich nun wieder etwas Motivation gefasst - bin dann mit ihm über die restlichen Steigungen und wir haben noch gut gearbeitet und eine schnelle Gruppe initiiert - er fährt ja auch wie eine Lokomotive. Die Gruppe wurde schnell größer - später so groß dass man da eigentlich nicht mehr viel agieren konnte.

Unserer Riesengruppe fuhr dann noch ein Organisationsauto voraus und es wurde dann sehr chaotisch bei der Einfahrt nach Frankfurt rein - keine Hinweise auf Kurven, Verkehrsinseln, Schienen.
Bin 2mal gefährlich über die mittlere Furt von Mittelinseln gehopst um dem tobenden Rennradmob zu entgehen ;-)

Der Zielanstieg war dann nur noch ein einziger Stau - vom Abgeben der Transponder ganz zu schweigen - viele haben sicher einfach vergessen das Teil abzugeben.
Das Radler am Ende war gut - so gut dass einer sich 4 Stück in die Trikottaschen steckte.

Wenn ich es recht bedenke haben andere Mitfahrer schon recht mit der Vermutung des schlechten Preisleistungsverhältnis - der Spass hat immerhin 38 Euronen gekostet:

- Dürftige "Nudelparty" mit sehr mäßig schmeckender Tomatenpampe (wo war denn das Fleisch?)
- von Expo habe ich nichts mitbekommen
- Auf eine Medallie kann ich verzichten, da hat so ein Shirt wie im letzten Jahr einen viel praktischeren Wert zum herzeigen.
- Chaotische Absperrungen, Autos die entgegenkommend auf der Straße standen so das jemand stürzte
- eine Straßenbahn war in weiter ferne mitten auf der Gasse - ging gerade nochmal gut, einmal standen Straßenbahnladungen Menschen auf einem Ampelüberweg mitten im Rennen
- Zu der abgesperrten Strecke: Leute liefen auf Zebrastreifen über die Straße (was denken die eigentlich? Daß wir anhalten ?)
typisch deutsch...

Toll war das Wetter, die begeisterten Zuschauer, die Strecke an sich, meine Freundin die zuschaute und den Wagen mitnahm so dass ich nicht mehr ins MTZ musste und Erik der den Tag gerettet hat.
Toll war auch dass ich heil angekommen bin und dass es alles in allem guter Sport war :-)

Achso: Hatte knapp 2:12 h
 
Andreas   2. Mai 2005


Bewertete Strecke:     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Mein erstes Rennen, hat großen Spaß gemacht.  
Nils Neumann   2. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Ulrich   3. Mai 2005


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Kurzfristige Änderung der Modalitäten (Stichwort Mindestschnitt), miese und unzureichende Verpflegung. Man hat eigentlich sehr stark das Gefühl, nur ein Anhängsel zu sein. Für die gebotene Leistung *viel* zu teuer!  
Martl   3. Mai 2005


Bewertete Strecke:     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Fazit: schöne, sehr anspruchsvolle Strecke, leider größtenteils schlechte Organisation (eklige Dixi Klos, Stau bei der Transponderabgabe, nur Duschkabinen, kleinliche Ausleitung von Teilnehmern, kein richtiger Start, zu geringe Wasserversorgung)  
Tobias   3. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: weniger gut  

Mindestgeschwindigkeit von 27 km/h auf den Taunus, aber ohne die komplette Abfahrt, nachträglich durchgesetzt. Noch nicht einmal wie angekündigt "Umleitung zum Main-Taunus-Zentrum", sondern Freigabe der Strecke für den Autoverkehr, obwohl noch viele Fahrer unterwegs waren. Eine Zumutung!  
Kicres   3. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: schlecht  

1) schlechte straßen (vom belag her)
2) viele kurven, speziell auf den letzten 20km
3) viele schienen!
4) wie kann man bei so einer tour bei ca. 25km so eine rampe einbauen, mit so einer engen fahrbahnführung und pave vorher??
5) sehr viele insel, die NICHT angezeigt wurden. bei rund um koeln wurde jede insel mit einer gelben fahne angezeigt!!!
6) zielbereich schlecht organisiert!!
 
Michael Breuer   3. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80     Strecke: schwer     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: schlecht  

Bitte im Henninger-Forum nachlesen - denn es gibt viel, leider fast ausschließlich Negatives (über den Veranstalter) zu sagen.  
bxa   3. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80          
         
         

gibt kein www.henninger-rennen.de - Forum mehr...
zuviel Kritik, da hamses rausgenommen ;-)
Naja, steht auch noch viel im forum vom www.tour-magazin.de
Doch schreibt doch einfach auch hier rein...  
derwoschongewertethat   3. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80 km     Strecke: schwer     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: schlecht  

Reine Abzocke vom Veranstalter, kein Vergleich zu den HEW Cyclassics (die ich kenne) und offensichtlich zu Rund um Köln.
Auf mehrmalige Rückfragen wegen Diskrepanzen zwischen Mindestschnitt in Kelkheim und Durchgangszeiten nicht reagiert. Angekündigte Umleitung ins MTZ war kriminell: wenn man der Ausschilderung gefolgt wäre (auf die 4-bahnige Autoschnellstraße). Hätte der Veranstalter die Strafe gezahlt, wenn die Polizei den Radler, den ich vom Wald- und Wiesen-Fahrradradweg (stark frequentiert von Ausflugsradlern) aus auf der Straße fahren sah, angehalten hätte?
An der Verpflegungsstelle gab es kein Wasser mehr (11:45), im Ziel endlich angekommen (13:15) war die Zeitnahmematte weggeräumt; lt. Durchgangszeitentabelle war Zielankunft bis 13:45 vorgesehen. Musste der Veranstalter pro Minute Leihgebühren zahlen und wollte möglichst wenig von dem Startgeld abgeben?
Schade, hätte gerne meine Zeit gewusst. Vielleicht sollten auch die Ordnungskräfte darüber informiert werden, dass sie die Teilnehmer in Ruhe zu Ende fahren lassen sollen und nicht versuchen, diese nach langen Diskussionen aus dem Feld nehmen zu wollen; schließlich wurde lang genug an roten Ampeln gewartet.
Die groß angekündigte Siegerehrung war auch ein Witz, keine Ehrung der Altersklassen. Bei Regenwetter wäre das evtl. zu verstehen gewesen.

Ich werde ganz bestimmt nicht mehr an dieser Veranstaltung teilnehmen und allen Freunden und Bekannten davon abraten.

Letzte Anmerkung: dass das Forum auf der Henninger-Rennen Seite entfernt wurde, wundert mich eigentlich nicht, das passt doch ins Bild  
Gisel   4. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80     Strecke: schwer      
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Muss dann doch noch mal meinen Sempf dazugeben..

Michael Breuer schrieb:
4) wie kann man bei so einer tour bei ca. 25km so eine rampe einbauen, mit so einer engen fahrbahnführung und pave vorher??

Naja, ist halt nun mal die Originalstrecke, und das wollen wir ja auch fahren, kommt ja auch niemand auf die Idee, bei der Flanderrundfahrt den Koppenberg mit 20% Steigung und Pave' wegzulassen... Henninger Turm ist eben nicht Hamburg..

Schlecht finde ich persönlich, dass Start und Ziel getrennt sind; ich muss nicht unbedingt an den Henningerturm fahren.. stattdessen fände ich es schöner, noch eine Taunusschleife einzubauen, etwa, den Mammolshainer Berg... und dann zum MTZ zurückzukehren, als Start-Zielpunkt.  
Michael Westenberger   17. Mai 2005


Bewertete Strecke: 80     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: schlecht     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: schlecht  

Das übelste, das ich in diesem Jahr gefahren bin!  
Harald   18. September 2005


Jedermannrennen Frankfurt 1. Mai 2004


Bewertete Strecke: 8o     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Renndurchführung und Absicherung prima, durch das schlechte Wetter sind viele vorsichtig gefahren, was sicher gut für die Athmosphäre war (viele nette Leute)- nervig die Rückfahrt durch Frankfurt (keine Ausschilderung) zurück zur Ballsporthalle-
Zielverpflegung auf Kirmesniveau mit ca. 40 m langer Schlange vor dem einzigen Essensstand  
  1. Mai 2004


Bewertete Strecke: 80     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Warum unterwegs Wasser mit Kohlensäure???
Streckensicherung war super!
Geänderte Streckenführung in Frankfurt war auch gut!
 
u.d.3772   2. Mai 2004


Bewertete Strecke: 80km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
    Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: weniger gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: weniger gut  

die Rückfahrt durch Frankfurt war beschissen, in
frankfurt war die Absperrung manchmal schlecht, im Zielbereich wars chaotisch. Insgesamt empfand ich alles ein bißchen lieblos, auch die Pasta"party" am Freitag.  
rmajor   2. Mai 2004


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
  27. Mai 2004


Bewertete Strecke: 55 Km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Für mein allererstes Jedermannrennen war das ganze ein tolles Erlebnis.
Verpflegunsstellen habe ich keine gesehen - auch beschränkte sich die Verpflegung im Zielbereich auf Imbiss-Buden. 20 km zusätzlich zurück durch die Stadt um an die Duschen zu kommen, machen auch keinen Spaß!
Was die Organisation betrifft, müssen sich die Veranstalter den direkten Vergleich mit der HEW Cyclassics gefallen lassen, wo ich für das Startgeld jede Menge mehr geboten bekomme!!!
Im Vergleich zur HEW sind 42 € Startgeld beim Henninger eine Frechheit, angesichts dessen,was man dafür insgesamt geboten bekommt!  
Olaf Götz   23. August 2004


Bewertete Strecke: 80 km     Strecke: schwer     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: schön         Tour gesamt: schlecht  

Die Startgebühr ist absolut überteuert bzw. Wucher
Werde zukünftig nicht mehr teilnehmen. Frage mich, wer steckt da die Kohle ein ? Die verantwortlichen sollten sich ein Beispiel am Jedermannrennen der HEW classics nehmen.  
Racebiker   4. September 2004



Jedermannrennen Henninger Turm 1. Mai 2003


Bewertete Strecke: 55     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
         
Tour gesamt: sehr gut  

Lobenswert die gute Absperrung der Straßen!  
Ralph Steffens   2. Mai 2003


Bewertete Strecke: 80     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: durchschnittlich  
Tour gesamt: sehr gut  

 
matthias   3. Mai 2003


Bewertete Strecke: 80     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: sehr gut  

 
bembelsche   3. Mai 2003


Bewertete Strecke: 80     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittlich     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Tour gesamt: sehr gut  

Die Verpflegung unterwegs aufzunehmen erforderte Geschick.Die Zeitmessung scheint nicht zu stimmen!  
U.D.   4. Mai 2003


Bewertete Strecke: 80     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: sehr gut  

 
MIKE   7. Mai 2003


Bewertete Strecke: 55     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: sehr gut  
    Verpflegung im Ziel: durchschnittlich      
Tour gesamt: sehr gut  

 
CdSoleil   15. Mai 2003


Bewertete Strecke: 110     Strecke: zu leicht     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: durchschnittlich  

Die Strecke führte über zu viele Bundesstraßen und zu viele Ampeln. Nur der Odenwald war sehr gut. Aber um in den Odenwald hin und zurück zu kommen müsste man günstigere Straßen finden.  
Lothar  


Bewertete Strecke:     Strecke: gerade richtig     Ausschilderung: durchschnittlich  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: durchschnittlich     Duschen: sehr gut  
Tour gesamt: sehr gut  

 
  22. November 2003