Tourbewertungen 2016  
  Gesamtansicht  
   

 

Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2003 - 2015
Zur Hauptseite
Tourbewertungen 2016



RTF Arnstein-Müdesheim 26. Juni 2016


Bewertete Strecke: ca. 100 incl. 15km ab/bis Bf Karlstadt         Ausschilderung: schlecht  
         
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: schlecht  

Hier sollte ursprünglich die erste Bewertung der Müdesheimer RTF stehen,
aber wegen einer perfekt getarnten Beschilderung bleibt als einziges Positivum der späte Start von 8-11 Uhr.
Fazit: Niemals ohne Karte fahren!  
#4485   26. Juni 2016



M/RTF Asslar 17. Juli 2016


Bewertete Strecke:     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
  20. Juli 2016


Bewertete Strecke: 134 sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

herzlichen dank an alle helfer  
loth juergen rsc gruenberg   22. Juli 2016



RTF Auringen 17. Juli 2016


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Landschaftlich schöne Strecke mit meist wenig Verkehr. Es gab für alle etwas - für Freunde des Bergrauffahrens reichlich Höhenmeter, für Anhänger der schnellen Fahrt genügend Flachstrecken.
Verfahren habe ich mich nicht - aber manchmal hätte man sich ein zusätzliches Schild gewünscht, nur um zu wissen, dass man nicht vom rechten Weg abgekommen ist.
Sehr freundliche Helfer!  
CarstenSC   17. Juli 2016


Bewertete Strecke: 114 Km     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Eine RTF nach dem Motto, "man macht nicht mehr, als unbedingt nötig!". Ansonsten kann ich meinem Vorredner nur beipflichten, ein paar mehr Schilder wären auf jeden Fall hilfreich. Man ist, besonders als Ortsfremder, auf großen Teilen der Strecke sehr verunsichert. Dennoch nächstes Jahr gerne wieder, weil die Strecke landschaftlich einfach super-schön ist, trotz einiger Abschnitte auf stark mit Autos befahrenen Bundesstraßen. Gruß und Dank auch an die sehr freundlichen Helfer an Start ud Ziel sowie unterwegs !  
Thomas   18. Juli 2016


Bewertete Strecke: 73 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Ich stimme beiden Vorrednern zu: Die Ausschilderung war OK, mehr nicht. Auch ich habe mich zwar nicht verfahren, war mir jedoch häufig nicht sicher, ob ich noch auf der Strecke bin, da Bestätigungspfeile fehlten. Mein zweiter Kritikpunkt hat jetzt nichts mit dem Radfahren zu tun, dennoch: Im Zielbereich kein Bier am Stand, maximal Radler, sonst alkoholfrei. Das habe ich bei einer RTF noch nie erlebt. Ansonsten eine durchaus gelungene Veranstaltung verbunden mit einem Dank an die zahlreichen netten Helfer.  
TdF   18. Juli 2016



RTF Bad Orb 7. August 2016


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Es ist nicht zu begreifen:
da veranstaltet der Verein aus Bad Orb zum 19. Mal die Spessart-RTF, die einzige übriggebliebene Spessart-RTF neben der der Spessarträuber, einzige Konkurrenz am Veranstaltungstag ist die Odenwald-Tour des VC Frankfurt, die Strecke ist au den ersten beiden Dritteln fast autofrei und mit ca. 1000 HM auf der 113 km-Strecke nicht zu leicht und nicht zu schwer und dürfte den allermeisten RTFlern aus dem Großraum Frankfurt nicht bekannt sein und steht incl. Höhenprofil auf der aktuellen Vereinsseite,
und dann starten bei bestem Sommerwetter nicht einmal 300 Teilnehmer. 50km Luftlinie ab Frankfurt sind doch nun wirklich nicht zu viel, und die allerschlimmsten Knauserer fahren bis Wächtersbach mit der Bahn, dann noch ca. 8 km.
Wer Versäumtes nachholen will:
die vier wesentlichen Anstiege, die Berggänge erzwangen, waren vor Breitenborn, am südl. Ende der B276 (Flörsbacher Höhe), Lohrer Höhe (1km holprig bergauf) sowie zwischen Fellen und Burgsinn.  
#4485   7. August 2016


Bewertete Strecke:          
         
         

Tja, lieber Vorschreiber.
Auch ich wäre gerne WIEDER einmal Bad Orb gefahren, wenn der Verein sich nicht für 20 Km südlich gelegene VC- Tour incl. STERNFAHRT entschieden hätte. Auch der VC hatte "nur" ca. 550 Teilnehmer und will im nächsten Jahr den Termin nach hinten verlegen. Vielleicht schaffen es die übrig verbliebenen Veranstalter, ihre RTF-TERMINE besser zu koordinieren.  
JR   8. August 2016


Bewertete Strecke: 113          
         
         

Vielleicht sollte der Verein 2017 nicht nur Schilder zu seiner Veranstaltung am Ortseingang von Bad Orb aufstellen,
sondern zusätzlich auf seine Prospekte noch draufschreiben, daß in den 4 EUR nicht nur Streckenausschilderung sowie Tee, Mineralwasser, Kekse und Bananen bis zum Abwinken enthalten, pardon: All Inclusive, sind, sondern auch noch der Freibadeintritt.
Da kann dann wirklich keiner mehr meckern.
Ich bin selbst Vereinsmitglied, aber bei uns überläßt man es jedem individuell, wo er wann fährt.
 
#4485   8. August 2016


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Wir sind per Sternfahrt nach Bad Orb gefahren und einen Teil der Originalstrecke. Dass aktuelle Tourendaten mit Profilen auf der Webseite der TVG zu finden seien, halte ich für ein Gerücht. Die Profile etc. stammen aus dem Jahr 2004! Und das über einen Link zu MMBiCi! Vielleicht sollte der Verein überlegen, seine Webseite mal wirklich aktuell zu gestalten und auch den Flyer in einem Dokument darzustellen. Jedenfalls ist die Webseite unserem Dafürhalten nach nicht sehr ansprechend. Dafür die angebotenen Touren. Die Anmeldung hätten wir fast übersehen, sah aus wie eine Marktbude. Gute Idee war der daneben stattfindende Rad-Flohmarkt, der nach unserem Eindruck gut besucht war, wohl auch wegen des guten Wetters. Ob wir noch einmal teilnehmen wissen wir nicht.  
evapeter   9. August 2016



RTF/
CTF Bimbach 14. Mai 2016


Bewertete Strecke: 52     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Danke für die schöne Tour, freue mich schon aufs nächste Jahr, dann an 2 Tagen und mit Wohnmobil!!!!  
Motte   14. Mai 2016



RTF Bobenheim-Roxheim 14. August 2016


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Die Schleife durch den Pfälzerwald lohnt die weite Anreise allemal, auf den kürzeren Strecken gilt dieses Argument natürlich weniger.
Mittägliches Verkehrschaos in Bad Dürkheim.
Die Abfahrt von Lindemannsruhe ist leider arg holprig, trotz Hinweisschild bin ich am Abzweig fast vorbeigedonnert.  
#4485   14. August 2016



CTF Brohltal 3. April 2016


Bewertete Strecke: 51ctf     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: sehr gut  

super tour durch die vulkaneifel,herzlichen dank an alle helfer  
ljuergen loth rsc gruenberg   3. April 2016



RTF Buchenau 4. September 2016


Bewertete Strecke: 112km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

schoene tour mit viel wasser von oben vielen dank an alle helfer  
ljuergen loth rsc gruenberg   4. September 2016



RTF Budenheim 22. Mai 2016


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

RTF Budenheim oder Rheinradeln nach Worms? Schade, dass alles am selben Tag ist. Wie im letzten Jahr war das Wetter ganz hervorragend, gut, dass ich an Sonnenschutz gedacht hatte. Um halb 9 war bei der Anmeldung nicht viel los. Zum Glück, denn das Anmeldeverfahren war klassisch geruhsam, während ich aus Hessen nur noch das neue QR-Code-gestützte "Scan & Bike" kenne.
Noch ein Imbiss? Das Angebot war verlockend, aber Frühstück hatte ich gerade, also auf's Rad. Nach der ersten leichten Steigung läuft es bis Ingelheim wie von selbst. Hier heißt es, auf die Richtungspfeile zu achten, um auch in Sporkenheim wieder herauszukommen. Die Ausschilderung finde ich durchweg etwas sparsam, die Abbiegehinweise sind meist erst genau auf der Kreuzung angebracht. Mit meiner Streckenkenntnis vom vergangenen Jahr komme ich damit aber gut zurecht.
Erste Pause in Ockenheim, es ist doch einiges los. Stempel abholen, die Verpflegung ist in Ordnung. Ich glaube, die netten Helfer freuen sich auch über das angenehme Wetter, es hat fast Picknikcharakter.
Jetzt wird es etwas hügeliger, der Wind frischt auch langsam auf. Die letzten Wochen haben für üppiges Grün gesorgt. Der Raps ist noch nicht ganz verblüht, ein leichtes Gelb ziert einige Felder. Hinter Aspisheim geht es hinauf auf die Plateauebene des Rheinhessischen Hügellandes, ein ehemaliger Meeresboden aus dem Tertiär, der angehoben und durch Erosion abgetragen wurde. Das macht diese Stufen in der Landschaft. Dieses Jahr habe ich ein rotes Basso von 1998 im Einsatz, Stahlrahmen, aber immerhin schon mit Dreifach-Kurbel. Auf dem 30er Kettenblatt geht es den Anstieg schön flüssig hoch.
Die kurvige Abfahrt runter nach Sprendlingen macht Laune, im Ort kommt der Tourteiler 74/111. Stand da etwas dran? Ich habe nichts gesehen. In Sprendlingen ist Volksfest, die Ortsdurchfahrt gesperrt, das trägt wohl mit zu dem angenehm geringen Kraftverkehr bei. Die Abbiegung Richtung Badenheim ist direkt vor der Sperre und nicht zu verfehlen. Bis nach Volxheim werden die Straßen immer schmaler, der Asphalt bleibt jedoch gut. Der Gegenwind wird präsenter.
Nach Wöllstein hinunter wird es noch einmal rasanter, ein paar Meter B420, und weiter geht es im schönen Appelbachtal. Diesen Teil, wo sich die Ausläufer des Pfälzer Berglandes erstrecken, finde ich landschaftlich am reizvollsten. Ich kann deshalb wirklich jedem die 111er Tour ans Herz legen, wer die kürzeren fährt, verpasst etwas.
Die Kontrollstelle am Hof Iben ist vorratsmäßig etwas abgebrannt. Ich sollte im nächsten Jahr vielleicht doch etwas früher loslegen ;-)
Der Ort war eine Komturei des Templerordens. Der Chor der Kapelle steht noch und ist öffentlich zugänglich. Die Besichtigung muss warten, denn jetzt geht es wieder aufwärts über die nächste Schichtstufe, um in Wendelsheim den Wiesbach zu treffen. Der Wind kommt inzwischen von hinten, der Schnitt geht wieder hoch, am Ende ist's ein 28er. Die letzte nennenswerte Steigung kommt bei Wolfsheim. Die gewonnenen Höhenmeter können gleich anschließend in Geschwindigkeit umgesetzt werden und die letzte Kontrollstelle in Stadecken-Elsheim ist erreicht. Mit Tee und Banane verpflegt geht es auf den letzten Abschnitt. Ab Ingelheim ist die Route schon vom Hinweg her bekannt. Die L422 ist auch nicht besser geworden, hinter Heidesheim lauern einige böse Schlaglöcher. Schade, dass sich eine Alternativstrecke über Ober-Ingelheim, Wackernheim und Finthen wohl nicht verwirklichen lässt.
Am Ziel in Budenheim war Volksfeststimmung, Speisen und Getränke in großer Auswahl. So habe ich diese schöne Tour gut gestärkt ausklingen lassen.
Mein Fazit: Auch in diesem Jahr war die Budenheimer RTF wieder eine sehr angenehme Runde durch die schöne rheinhessische Hügellandschaft. Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer.
 
Andre   22. Mai 2016



RTF Dreieich 21. August 2016


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Tolle Tour, perfekte Beschilderung, gerne wieder.  
CKM   21. August 2016


Bewertete Strecke: 150er     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Die Ausschilderung war mehr als sehr gut, nahezu perfekt, weiter so.
Die heiße Suppe in Böllstein ist super.
Eine rundum gelungene Orga.
Vielen Dank an alle freundlichen Helfer an allen Ks u. an Start/Ziel.  
JürgenM   21. August 2016


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Eine sehr schöne Tour durch den Odenwald mit einer längeren flachen Hin- und Rückführung nach Götzenhain (topografisch nicht anders zu machen).
Ein besonderer Dank gilt dem Ehepaar an der Kontrollstelle Böllstein, die mir wegen des heftigen Gewitterschauers spontan aus einem Müllsack XXL mit ein paar Scherenschnitten einen Regenschutz gezaubert haben.
Nächstes Jahr gerne wieder an gleicher Stelle.  
Reinhard   22. August 2016



RTF Dudenhofen 3. April 2016


Bewertete Strecke: 72     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
eva   3. April 2016


Bewertete Strecke: 72     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: sehr gut  
    Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Am meisten ist unserer Meinung nach die Ausschilderung zu bemängeln. Erstens sind die Schilder sehr klein, zweitens häufig unten in Rinnsteinnähe angebracht, drittens keine "Vorwarnung" für Abbiegen - besonders beim Linksabbiegen, viertens - was uns besonders negativ auffiel - war die Ausschilderung "nur kein Schild zuviel", fünftens keine Streckenbestätigung nach dem Abbiegen. Der Streckenabschnitt 2. Kontrolle-Ziel war mit 31 km zu lang, sprich, die Kontrollen waren schlecht "getimed". Obwohl wir nicht zu spät waren, gab es an der 1. Kontrolle nur noch Wasser und den Stempel, die 2. Kontrolle war etwas besser ausgestattet (hatte wohl auch schon Nachschub bekommen). Im Ziel (Ankunft gegen 13 Uhr) war der Kuchen alle, nur einige nicht sehr ansprechende Würste wären zu haben gewesen. Die Gaststätte an der Rennbahn hatte ab 14 Uhr Mittagspause, dort war nichts zu essen zu bekommen. Was blieb war der Sportplatz gegenüber, dessen Grill schon warm war ... Also: Für den Veranstalter gibt es für die nächste RTF noch viel zu tun ...  
evapeter   3. April 2016


Bewertete Strecke: 72     Strecke: leicht     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: schlecht     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: weniger gut  

 
Sylvia und Frank   3. April 2016



CTF Frankfurt 21. Februar 2016


Bewertete Strecke: 46     Strecke: leicht      
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Morgens Regen wie am Vortag, ziemlicher Wind für die Gegend und um die 10 Grad, also besser die Steckbleche ran. Bei der Anmeldung - sehr professionell mit QR-Code - eine Überraschung: Wegen des Wetters ist die Strecke nicht markiert worden, entweder einer Gruppe anschließen oder GPS nutzen. Nun, den GPX-Track hatte ich schon auf dem Smartphone, nur keine Praxis mit Oruxmaps, aber was soll's, ist ja kein Rennen. Noch einen Kaffee und ein Brötchen, und ich mache mich in geruhsamen Tempo allein auf den Weg. Den Anfang der Strecke kannte ich schon und konnte mich so mit dem elektronischen Krimskrams beschäftigen.
Im Stadtwald geht es hoch auf die Kelsterbacher Terasse, das ist, geologisch interessant, ein Hang am Ufer des eiszeitlichen Mains und fahrtechnisch die einzige nennenswerte Steigung.
Vom Wind ist im Wald praktisch nichts zu spüren, der Regen nieselt vor sich hin, kalt ist es auch nicht mehr, eigentlich ein ganz passables Wetter. Wenn nur nicht meine Probleme mit der Navigation wären: Die Hülle, in der das Smartphone steckt, ist von innen beschlagen, nachdem ich es unterwegs rausgezogen hatte, um bequemer noch einige Einstellungen zu justieren.
Irgendwann holt mich eine Gruppe ein, ich schließe mich an und muss mich nicht mehr um den Weg kümmern. In Kelsterbach geht es kurz am Main entlang, dann folgt ein Zipfel der neuen Start- und Landebahn des Frankfurter Flughafens, die den umgebenden Schutzwald durchbrochen hat, die einzige Stelle der Strecke, wo vom Wind etwas mehr zu merken ist.
Der Regen hat mittlerweile nachgelassen und kurz darauf ist die erste Kontrolle erreicht. Heißer Löse-Tee tut bei dem Wetter richtig gut, das Verpflegungsangebot ist überaus reichlich.
Die Smartphone-Hülle habe ich trocknen können, so starte ich vor der Gruppe. Bald werde ich von schnelleren Fahrern eingeholt und hänge mich dran. Irgendwie muss es um das Ende der Startbahn West herumgegangen sein, habe ich nicht mitbekommen. Mit dem Mönchbruch folgt der in meinen Augen landschaftlich schönste Abschnitt. Dank der Vorausfahrer komme ich gut durch Walldorf, das hätte ich allein wohl nicht so einfach hingekriegt. Kurz darauf laufen wir in die zweite Kontrollstelle am Badesee Walldorf ein. Verwöhnt vom gleichen Super-Verpflegungsangebot überlege ich, ob ich hier doch noch auf die 78 km-Tour verzweige, lasse es aber, weil mein Heimweg noch 'ne Ecke ist. Also um den Badesee herum, weiter die Waldwege entlang, Zeppelinheim nur gestreift, geht es Richtung Niederrad. Unversehens taucht der S-Bahnhof Stadion auf, hier bin ich heute Morgen ausgestiegen. Bis zum Ziel in der Sportplatz-Klause ist es nur noch ein Katzensprung.
Hier bearbeiten einige ihr Rad mit dem Hochdruckreiniger. Ich verzichte auf diese riskante Behandlung und werde später zu Hause klassisch putzen.
Die Tour war erstaunlich: Rund um den Flughafen und so viel Wald! Locker und leicht, und trotzdem nicht langweilig, auch der Regen zu Anfang hat nicht wirklich gestört. Ich kann diese CTF wirklich empfehlen, sie passt in die Jahreszeit und die Organisation war trotz der fehlenden Markierung gut.
In Anbetracht der Entwicklung, dass immer mehr Teilnehmer mit GPS-Navi unterwegs sind, könnte meiner Ansicht nach eine Markierung der Strecke durchaus auf wenige Stellen in den Ortsdurchfahrten reduziert werden.
Für meinen Teil hatte ich noch etwas vor mir: Nach der Pause mit Kaffee und Kuchen ging es 50 km an Main und Rhein entlang nach Hause, gegen den heftigen Westwind.
 
Andre   5. März 2016


Bewertete Strecke: 36     Strecke: mittel     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Zuerst mal einen Dank, dass es überhaupt so verrückte Radsportenthusiasten gibt die bei Regenwetter solch eine Veranstaltung möglich machen!

Auf der anderen Seite gab es die "Herausforderung", dass einem nicht mal beim Start die Info übermittelt wurde, dass man zusammen im Verband startet und nicht beschildert hat wegen schlechtem Wetter. Ein Info am späten Abend auf der Homepage hilft da leider auch wenig. Dies geht so nicht und sollte verbessert werden.

Schöne Strecke bei Matsch und Regen, sehr verkehrsarm und sogar am Main entlang...Top!
 
Matthias   14. März 2016


Bewertete Strecke: 67     Strecke: leicht      
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Keine Ausschilderung - das wurde wohl von den Neu-Isenburgern übernommen, die es bei iherr CTF vorgemacht haben. Das war zwar verständlich ob des schlechten Wetters am Tag zuvor, doch dann waren die Veranstalter überrascht, weil trotzdem so viele Biker zum Start antraten.

Also Leute - eure Veranstaltung ist ohne Konkurrenz in dieser Jahreszeit und in der Region. Selbst wenn es Katzen hagelt, werden immer noch genug Unerschrockene dabei sein. Also das nächste Mal bitte wieder ausschildern oder genügend Gruppenfahrer einteilen.

Aber unbedingt weiter machen! Und Duschen wären schön.  
CarstenSC   21. März 2016



M/RTF Frankfurt Niederrad 31. Juli 2016


Bewertete Strecke: 118 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine tolle Veranstaltung.
Die Ausschilderung war fast durchgehend top.
Die bekannte Fähren-Übersetzung nach Nierstein ist weiterhin ein kleines Highlight.
Schnelle Anmeldung am Start dank Scanner (leider noch nicht bei allen RTF`s vorhanden). Und viele Parkplätze direkt vor der Tür.
Gesamtnote: Sehr gut!  
TdF   31. Juli 2016


Bewertete Strecke: Marathon     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

So muss eine perfekte RTF sein. Super Ausschilderung inkl. Gefahrenhinweise (dort wo sie notwendig waren), super Verpflegung (danke für den Gulasch..war lecker) und super nettes Personal an den Verpflegungen. Und dann die Strecke immer schön von den Hauptstrassen weggeführt. Danke bitte mehr davon. Nur Schade dass so wenig auf der Marathonstrecke los war.  
2mZwerg   31. Juli 2016


Bewertete Strecke: Marathon     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Attraktive Veranstaltung - Klasse Tour! Die erstmals angebotene Radmarathonstrecke führt Rennradler über ruhige Straßen durch die schönsten Gegenden Rheinhessens. Besten Dank an die Organisatoren und Helfer. Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder.  
Der Mainzer   31. Juli 2016


Bewertete Strecke: 220     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Ich bin das erste mal bei Edelweiß mitgefahren - sieht man von den ersten Kilometern (teilweise hatte man den Eindruck über die Autobahn zu fahren) und den letzten Kilometern (ich hasse den Flughafentunnel und die Rückführung hätte durch Goldstein und die Bürostadt etwas direkter erfolgen können) ab, ist es eine sehr schöne Strecke. Das Wetter hätte am letzten Juli-Tag für eine RTF nicht besser sein können - bei Sommerhitze und Sonne wäre die Runde durch die Weinberge wohl eher zur Qual geworden. An der Verpflegung war nichts auszusetzen. Beschilderung war etwas spärlich, aber letztlich hat nichts gefehlt - außer dass in Undenheim durch eine kurzfristig eingebaute Umleitung ein Schild fehlte und für etwas Verwirrung gesorgt hat.

Super Job!  
taunuskriecher   1. August 2016


Bewertete Strecke: 150     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
         
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine schöne Tour, vor allem mit der Fährenüberfahrt, immer ein Start wert.  
CKM   1. August 2016



RTF Frankfurt (Goldstein) 18. September 2016


Bewertete Strecke: 74     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Verpflegung an beiden Kontrollstellen überdurchschnittlich gut. Sehr lecker, Kirsch- und Zuckerkuchen wie von Oma. Schmalz-,Käse- und Wurstbrote bringen doch noch ein paar Körner in die Beine! Der Regen zur Startzeit in Frankfurt kostete sicher zahlreiche Teilnehmer. Die lieben Goldsteiner hätten mehr verdient. Danke, es war trotzdem eine gute RTF.
Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Der Radweg im Tunnel unter der 18-West ist kürzlich gereinigt worden und ein reflektierendes weißes Band wurde an der Kante zur Straße aufgebracht. Wem haben wir Radsportler das zu verdanken? Sicher nicht dem Radfahrbeauftragten der Stadt Frankfurt, der sich nicht schämt, trotz jahrelanger Untätigkeit sein monatliches Salair in Empfang zu nehmen. Sicher auch nicht dem ADFC. Statt sich um die Beseitigung von Gefahrenstellen zu kümmern, klopfen sie sich doch lieber mit dem Beauftragten der Stadt gegenseitig auf die Schultern, wenn wieder mal 200 Meter in der City als Radfahrstreifen markiert wurden. Bleibt eigentlich nur die FRAPORT als Hausherr des Tunnels. HERZLICHEN DANK DEN FLUGHAFENBETREIBERN !!
 
Vossi   18. September 2016


Bewertete Strecke: 74         Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: durchschnittl.         Tour gesamt: sehr gut  

Wegen des unschönen Wetters diesmal nur halb so viel km gefahren wie in all' den Jahren vorher.
Auch auf dieser Strecke war alles super organisiert, besten Dank an alle Beteiligten.
Der Tunnel unter der Startbahn West ist weiterhin ein dunkles Loch, inakzeptabel. Daran ändert auch ein Klebestreifen auf dem Boden nichts. Der ist mir nicht einmal aufgefallen.
Dankenswert wäre allenfalls eine radgerechte Beleuchtung, Vossi !!!
Evtl. hast Du ja zur Fraport einen guten Draht. Also, lass Dich nicht bremsen.  
JürgenM   18. September 2016


Bewertete Strecke: 75     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Schoene kurze Tour im Regen. Top Verpflegung, top Ausschilderung. Hatte mich einer schnellen Gruppe angeschlossen, Danke fuers mitnehmen.  
Tom D   19. September 2016



M/RTF/
CTF Gambach 26. Juni 2016


Bewertete Strecke: 112     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
         
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

So langsam geht mir dieses Chaos morgens an der Anmeldung echt auf den zeiger. Bekommt kein Verein es auf die Reihe vernünftige Personnen da hin zu setzen......
Die Richtungspfeile waren leider auch mehr als gewöhnungsbedürftig. Nach dem einbiegen in einen Kreisel erst aufzuhängen wo man hin muß, kann lebensgefährlich werden, wenn man im letzten merkt das man raus muß. genauso Sinnbebreift ist den Pfeil hinter die Kreuzung zu hängen wohin man abbiegen muß.
Ich bin sehr enttäuscht. Letztes Jahr war die Beschilderung schon nicht so wirklich klasse aber dieses Jahr unterirdisch.
Die Cross Country Einlage zur 3. Kontrolle hätte man sich auch sparen können, das war unter aller Kanone. Wenn ich MTB fahren will fahre ich CTF.
 
CKM   26. Juni 2016


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Wo war das Problem? Ich habe mich nicht verfahren!
Tolles Wetter, schöne Strecke, nette Helfer und gute Verpflegung.
Schöne Tour! Ich komme gerne wieder.  
Ekki   26. Juni 2016


Bewertete Strecke: 152 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Die Beschilderung hätte an einigen Stellen früher oder deutlich sichtbarer erfolgen können. In einer Kreuzung ist leider oft schon zu spät und führt zu Frust. Im Kreisel erst in der Ausfahrt als "Quittungsschild" ist auch nicht sehr hilfreich, wenn das Schild schon 20 m in der Strecke steht.
Die Strecke führte über Nebenstraße, bei denen der Rand in einem sehr schlechten Zustand ist und man gezwungen ist, deutlich mehr in der Mitte zu fahren als üblich. Die Autofahrer haben es einem entsprechend gedankt.
Auch die Geländestrecke vor Linden hätte nicht sein müssen.
Im Ziel gab es um 14.15 Uhr nur noch ein paar kalte Würstchen und lauwarmes Weizen.  
JJac   27. Juni 2016



M/RTF/
CTF Grünberg 10. Juli 2016


Bewertete Strecke: 51     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Motte   10. Juli 2016



CTF Hattersheim 6. März 2016


Bewertete Strecke: 31 Km CTF     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Einziges Manko: Stromausfall bei Scan & Bike führte zu einer Warteschlange. Davor ist aber niemand geschützt und hat für mich keinen Einfluss auf die insgesamt gute Veranstaltung. Vielen Dank an die Hattersheimer.
 
Karsten   6. März 2016


Bewertete Strecke: CTF 50km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine wie immer schöne Tour bei "Belgischem Wetter".
Danke an die Veranstalter für die sehr gute Organisation.  
Jimmy Major   6. März 2016


Bewertete Strecke: 51km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering      

Eine CTF, die offensichtlich von sehr vielen Helfern auf professionellem Niveau organisiert wird. Da gibt es nix zu meckern - außer am Wetter.  
thomas   6. März 2016


Bewertete Strecke: 51     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Gegen 10 Uhr am Start war noch einiges los. Die Anmeldung war dank QR-Code-Verfahren schnell erledigt. Die Strecke war wirklich perfekt markiert. Das Smartphone mit dem vorsorglich heruntergeladenen GPX-Track waren nicht nötig, und die vielen Fahrer in Sichtweite machten es noch einfacher. Nur an einer Stelle kurz vor Kontrolle 3 habe ich die Einfahrt in den Single-Track verpeilt und bin den direkt daneben laufenden Forstweg runtergerauscht.
Das Wetter hielt sich leider an die Vorhersage, der trockene Morgen ging bald in Schneeregen und Regen über, was mehr oder weniger die ganze Tour so blieb. Aber was soll's, die vielen Anstiege sorgten für eine gut laufende Heizung von innen, auch der aufgeweichte Boden trug seinen Teil dazu bei. Es gab fast keinen flachen Abschnitt, ständig ging es hoch und runter, wobei die Steigungen im Großen und Ganzen moderat blieben.
Obwohl meist vom Wald umgeben, boten sich etliche schöne Ausblicke in die Täler. In den Vordertaunusdörfern mit ihren engen kurvigen Straßen war es besser, etwas langsamer und aufmerksamer zu fahren, genauso an einigen Stellen, wo für das Wetter doch unerwartet viele Wanderer und Jogger unterwegs waren.
Großen Dank an die Helfer und Streckenposten! Als Fahrer sind Nässe und Kälte viel einfacher zu ertragen, als stundenlang an den Kontrollstellen zu stehen.
Ich bin die Tour zum ersten Mal gefahren, es war ein schönes Erlebnis.
 
Andre   6. März 2016



M/RTF Hattersheim 19. Juni 2016


Bewertete Strecke: 72     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

in jeder Beziehung hervorragend organisiert  
  19. Juni 2016


Bewertete Strecke: 105     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Wie jedes Jahr war auch dieser Giro wieder eine perfekt organisierte Verantaltung. Mich hat besonders die Anmeldung über die Scan&Bike Schnittstelle beeindruckt. Die 105er Strecke hat auf dem Rückweg ab Niedernhausen für meinen Geschmack zu viele unübersichtliche Ortsdurchfahrten, deshalb nur ein "durchschnittlich" für die Strecke - trotzdem ist die RTF eine unbedingte Empfehlung!  
Paul   20. Juni 2016


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Dravisco   20. Juni 2016


Bewertete Strecke: 115     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

super Orga!  
Monika Schneider   5. Juli 2016



RTF/
CTF Hoch-Weisel 22. Mai 2016


Bewertete Strecke: 75 km RTF     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Super Veranstaltung, toll organisiert, es gibt nichts zu meckern, sogar das Wetter spielte endlich mal mit. Highlight der Tour war das Gläschen Sekt an der Kontrolle Wohnbach (deshalb auch das "sehr gut" für die Verpflegung unterwegs), wo die Lauftreff-Gruppe richtig Party machte.
Die Strecke war prima gewählt, endlich mal "verkehrsarme Straßen".
Nächstes Jahr kommen wir gern wieder (aber nur, wenn es unterwegs wieder Sekt gibt o:)) ).  
evapeter   22. Mai 2016


Bewertete Strecke: CTF 33     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Bei super schönem Wetter sind wir durch den Wald gefahren! Tolle Strecke und viele nette Radfahrer!
Danke für den schönen Sonntag :-)!  
  23. Mai 2016


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel      

die verpflegung unterwegs kann besser werden, sehr dürftig die auswahl
dann die infoschilder am start/ziel am tisch vorne angebracht, so das man sie auf keinen fall lesen kann, wenn noch einer vor einem steht. SEHR VERBESSERUNGFÄHIG :-(  
leo   6. Juni 2016



CTF Hungen 25. September 2016


Bewertete Strecke: 65     Strecke: mittel     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering      

Leider hat sich die Tour diese Jahr zu einer Pfeile-Suchfahrt entwickelt :-(
Der Veranstalter hat aber für nächstes Jahr Besserung versprochen..  
Totti   26. September 2016


Bewertete Strecke: 51ctf     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: gut  

herzlichen dank an alle helfer,aber bitte etwas mehr muehe bei der ausschlder,markierung.  
loth juergen rsc gruenberg   27. September 2016



RTF Idstein (geschl. Verband) 9. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 111 (+40 Sternfahrt)     Strecke: schwer      
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: weniger gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering      

 
#4485   9. Oktober 2016



RTF Ilbenstadt 20. März 2016


Bewertete Strecke: 75     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Dank und Lob an den Veranstalter mit all seinen Helfern. Scan Bike ist schon eine tolle Sache, schnelle und problemlose Abwicklung. Die Strecke war vorbildlich ausgeschildert, auch dank der gut und von weitem sichtbaren Schildern.
Nette Leute an den Kontrollstellen, es war ausreichend alles da, was man/frau so brauchte. Auch im Ziel war Kaffee, Kuchen und "fleischiges" war genügend auch zu späterer Zeit noch da.
Das Wetter war zwar kühl, aber gottseidank blieb es trocken bei so gut wie keinem Wind.
Im nächsten Jahr kommen wir gerne wieder - wenn wir nicht gerade auf Reisen sind - siehe Facebook ssowiesso o;)  
evapeter   20. März 2016


Bewertete Strecke: 112     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Gut gemachte RTF, perfektes Frühjahrsprofil. Mir reichte die etwas karge Verpflegung an den Kontrollstellen aus.  
thomas   20. März 2016


Bewertete Strecke: 114 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

herzlichen dank an alle helfer  
ljuergen loth rsc gruenberg   20. März 2016


Bewertete Strecke: 114     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: weniger schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Ich fand die Strecke etwas langweilig, aber als Saisonstart für mich hat's gepasst. Ansonsten gibt es nix zu meckern. Die Ausschilderung war sehr gut, Verpflegung unterwegs nichts besonderes, aber okay.
Danke an die freundlichen Helfer an Start & Ziel und auf der Strecke. Gut gemacht, Ilbenstadt !  
Thomas S.   20. März 2016


Bewertete Strecke: 114     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

 
Christian   20. März 2016


Bewertete Strecke: 110     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schnelle Strecke ohne Berge. Perfekt zum Einrollen in dies Saison.
Wie immer perfekte Ausschilderung mit sehr gut sichtbaren Schildern. Die Verpflegung war von der Menge her okay, vom Angebot her aber im Vergleich zu anderen RTFs unterdurchschnittlich.
Vielen Dank an die vielen freundlichen Helfer.  
Flash   21. März 2016


Bewertete Strecke: 115     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Sehr gut ausgeschilderte Runde mit mäßigem Höhenprofil - genau das Richtige für diese Jahreszeit.  
CarstenSC   21. März 2016


Bewertete Strecke: 114     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Sehr schöne Tour. Vorbildliche Organisation. Nette Helfer unterwegs. Verpflegung ausreichend. Macht Spaß. Weiter so.  
Andy   27. März 2016


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Klasse Veranstaltung, trotz des kalten Wetters.
Tolles Abschilderer-Team, die mir als letzem gestartetem TN hinterhergefahren sind, mit nicht sichtbarem Abstand :-)), bis zum Abzweig der kurzen Strecke, und mich als spätem Sternfahrer aus Frankfurt kommend trotzdem noch haben fahren und genießen lassen. Sau-Dickes LOB :-)))))))))
Bratwürste sind wie immer sehr lecker. :-))  
Till Maier-Staud   26. April 2016



RTF Ilbenstadt 11. September 2016


Bewertete Strecke: 115 km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

herzlichen dank an alle helfer  
loth juergen rsc gruenberg   11. September 2016


Bewertete Strecke: 75     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Mir hat die Nutzung der gut ausgebauten Feld- und Radwege abseits von Landstraßen besonders gut gefallen. Tolle Landschaft! Tolle Orga!  
Robert   12. September 2016


Bewertete Strecke: 115 RTF     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Als Sternfahrer können wir die Duschen im Ziel nicht bewerten. Alle andere war top! Die Strecke war super, an der Ausschilderung gab es nichts zu bemängeln: Die Schilder waren gut sichtbar, frühzeitig angebracht, so dass man immer auf der Strecke blieb. Im Ziel tat der Schatten im Zelt gut, denn Petrus hatte es sehr gut mit dem RC03 gemeint. Das entschädigte die Organisatoren und Helfer für all die Mühe(n). Danke für diesen schönen Sonntag.  
evapeter   12. September 2016


Bewertete Strecke: 155     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Zum ersten Mal die große Runde gefahren, obwohl etwas spät am Start. Aber auch die Spätkommer wurden noch perfekt an den 5 Kontrollen versorgt. Ein großes Lob für die freundlichen Helfer.

Der Aufstieg zum Hoherodskopf hat allerdings bei mir viel Benzin geschluckt, so dass auf den letzten 20 km mein Tank beinahe leer war. Mein Hoffen, dass die Strecke ein klein wenig kürzer als die angekündigten 153 km wäre, war allerdings vergeblich. Am Ende standen 155 km auf dem Tacho.  
CarstenSC  


Bewertete Strecke: 118 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Tolle Strecke bei perfektem Wetter. Ausschilderung vorbildlich. Vielen Dank allen Helfern.  
Flaesh   12. September 2016


Bewertete Strecke: 74km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
    Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Tolle Organisation und Ausschilderung. Besonders schön waren die längeren Abschnitte auf gut ausgebauten Feldwegen.  
Christoph   12. September 2016



RTF Jügesheim 5. Mai 2016


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Zuerst, wie immer, vielen Dank an alle Helfer. Insgesamt gibt es nichts auszusetzen, außer dass ich Beschilderung etwas dürftig fand und die Schilder auch teilweise versteckt angebracht waren. Ansonsten, weitestgehend sehr schöne Strecke, Verpflegung unterwegs einwandfrei. Was will man mehr. Nächstes Jahr gerne wieder !  
thomas   6. Mai 2016


Bewertete Strecke: 115 KM + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Nachdem schon seit vielen Jahren die Tour aufgrund der Beschilderung und vor allen Dingen der Verpflegung eine Katastrophe und der verantwortliche Logistiker beratungsresistent war, hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben. Aber anscheinend gibt es neue Macher! Am Anfang der Strecke bis Mömlingen hingen erstaunlich viele - wenn auch kleine - orangene Pfeile, die Tourteilungsschilder waren gut zu erkennen und es gab auch neue Streckenvarianten. Das dennoch viele an der ersten Tourteilung am Ortsende Babenhausen und am Abzweig - trotz drei klar erkennbaren Rechtspfeilen - in den Wirtschaftsweg nach Pflaumheim vorbeifuhren, liegt nicht an der Schuld des Ausschilders. Auch die neue Strecke hinter K 2 Reichelsheim Spreng diesmal über die neu asphaltierte Abfahrt Böllstein danach durch den alten Ortskern von Brensbach minimierte die B 38-Strecke auf knapp 200 Meter.
Und dieses Jahr haben die Einkäufer und Kontrollpunktbestücker endlich mal den Wetterbericht richtig gedeutet und für die erwartet hohe Teilnehmerzahl gut eingekauft und auch richtig verteilt!
Auch die Verpflegung mit Cornymüsliriegel - zum Glück halbiert -,Apfel, Kekse und Bananen an ALLEN DREI Kontrollen - zumindest auch dem bisherigen Katastrophenkontrollpunkt K2 bis 11 Uhr, danach kann ich nichts sagen, war diesmal gegeben.
Also ihr Jügesheimer: Großes Lob und bitte nicht nachlassen.  
JR   6. Mai 2016


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Die Tour war landschaftlich schon immer schön. Und dieses Mal hat es sogar mit der Verpflegung bestens geklappt. Weiter so!
Unverständnis habe ich allerdings mit der Entfernung der einzelnen Kontrollpunkte zueinander: K1 bei 27km, K2 bei 65km, K3 bei 85km, K4 bei 129km, Ziel bei 149km. Also sehr kurz zwischen K2 und K3, extrem lang mit 44km zwischen K3 und K4 (da war ich kurz vor dem Hungerast!). Und von K4 zum Ziel dann nur noch 20km. Das kann man deutlich intelligenter aufteilen. Ohne zusätzlichen Mehraufwand.  
Flash   6. Mai 2016


Bewertete Strecke: 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Sehr schöne Strecke, besonders im Odenwald. Die Ausschilderung war insgesamt o.k., an einigen Stellen (besonders in den Ortsdurchfahrten) etwas sparsam. Verpflegung auch o.k., könnte vielleicht noch etwas vielfältiger sein. Vielleicht gelingt es dem Verein auch noch, mehr Mitstreiter für die Besetzung der Kontrollpunkte zu gewinnen - die wenigen, die vor allem an den Kontrollpunkten in Mömlingen und Spreng waren, hatten jedenfalls alle Hände voll zu tun und hätten sicher noch etwas Unterstützung gebrauchen können! In diesem Sinn auf jeden Fall herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben!  
AxAn   6. Mai 2016


Bewertete Strecke: 75     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Ein Dank an die Veranstalter. Schöne Strecke und dann noch das Wetter. Bezüglich der zu Erwarteten Teilnehmerzahl war man mit Art und Menge der Verpflegung gut vorbereitet. Das mal einem Verein, gerade an Feiertagen und verlängertem Wochenende, mal weniger Personal zur Verfügung steht, kommt vor. Dann ist aber auch mal die Phantasie und die Unterstützung der Teilnehmer gefragt.  
Friedel   9. Mai 2016



RTF Klein-Karben 8. Mai 2016


Bewertete Strecke: 100 km RTF     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: stark     Tour gesamt: durchschnittl.  

Tolles Wetter war dem Veranstalter dieses Mal beschieden - danke Petrus! Die lange Schlange bei der Anmeldung mit Scan+Bike schreckte zunächst ab. Sie war wohl durch den Ausfall eines Scanners / Druckers bedingt, mit einer Station ging es aber trotzdem recht schnell - nächstes Mal klappt es besser, gelle ... Die laut Flyer versprochenen verkehrsarmen Straßen haben wir vermisst - oder sind wir woanders gefahren? Verpflegung an den Kontrollstellen war mäßig bis mau. Wir haben zwar nicht wegen des Essens teilgenommen, aber ein wenig mehr Auswahl wäre dann doch schön gewesen; dafür vergeben wir nur ein durchschnittlich. Nix zu mäkeln gab es an der Ausschilderung. Die gut sichtbaren Schilder waren in ausreichender Zahl und sehr rechtzeitig angebracht, auch eine Straßenmarkierung war vorhanden!
Alles in allem war die Tour wieder schön.
Danke Veranstalter.  
evapeter   9. Mai 2016


Bewertete Strecke: 154     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Super Tour durch einsame Gegenden. Durch das wellige Profil kommen auf der Langstrecke dann doch ca. 1500 Höhenmeter zusammen. Und der permanente Wind war dann nochmals ein "Trainingsverstärker".
Die Verpflegung ist von der Vielfalt her im Vergleich zu anderen RTFs gerade noch als durchschnittlich zu bewerten. Aber zumindest gab es an allen Stationen trotz der vielen Starter reichlich zu essen.
@ Evapeter: ich weiß nicht, welche RTF du bewertet hast. Aber deine Kritik mit dem starken Verkehr kann ich nicht ansatzweise bestätigen. Auf der Strecke, die ich gefahren bin, war es größtenteils sehr verkehrsarm.
Vielen Dank allen Helfern für die tolle Tour!  
Flaesh   9. Mai 2016


Bewertete Strecke: 80     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Eine schöne und verkehrsarme Strecke. Gerne wieder.  
Friedel   9. Mai 2016



RTF Klein-Linden 24. April 2016


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Vielen Dank an alle Helfer an Start und Ziel und unterwegs. Schöne Tour, besonders bis zur 2. Kontrolle, die leider unter der Kälte gelitten hat. Wenn die Klein-Lindener versprechen, nächstes Jahr die Strecken-Heizung einzuschalten, bin ich gerne wiedfer dabei;))  
Thomas S.   24. April 2016


Bewertete Strecke: 112 RTF     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

per Sternfahrt zum Ziel, Einstieg in Gambach. Super Ausschilderung, ausreichende Verpflegung an Kontrollen. Auch später noch war an Start/Ziel genügend Herzhaftes sowie Kaffee und Kuchen da. Ausschilderung war super, kann sich so mancher Verein mehr als eine Scheibe abschneiden (Dudenhofen o:((() Trotz winterlichen Wetterverhältnissen (Regen, Hagel, Schnee, kalter Wind und niedrige Temperaturen morgens ca. 3° aber immerhin plus) schöne Tour, denn es gab auch mal - wenn auch nur kurz - Sonnenschein. Es war wohl die kälteste RTF ever des RV Klein-Linden - aber dafür kann der Verein ja nix.  
evapeter   25. April 2016



CTF Klein-Linden (geschl. Verband) 30. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 50 ctf     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: sehr gut  

schoene ctf durch den herbstlichen wald rund um den duensberg bei tollem wetter.herzlichen dank an alle helfer  
loth juergen rsc gruenberg   30. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 50     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: sehr gut  

Sehr schöne Tour rund um den Dünsberg auf meist gut zu befahrenden Schotterwegen. Nette Helfer und ausgezeichnete Verpflegung mit warmen Getränken, dazu bestes Fahrradwetter - was will man mehr.

Die Markierungen mit rotem Kreidespray hätten manchmal etwas deutlicher und früher sein dürfen. In der Summe aber eine gelungene Veranstaltung, da kommt man nächstes Jahr gerne wieder.  
CarstenSC   31. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 65km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

An mancher Stelle hätten ein oder zwei Pfeile mehr nicht geschadet, aber insgesamt eine sehr schöne CTF. Wir sind nächstes Jahr wieder dabei.  
Thomas Fomferra   31. Oktober 2016



M/RTF Korbach 28. Mai 2016


Bewertete Strecke:          
         
         

 
  3. Juni 2016



M/RTF Idstein 12. Juni 2016


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Dravisco   20. Juni 2016



RTF Liederbach (RSG) 26. Juni 2016


Bewertete Strecke: 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
    Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

was der kollege über gambach schreibt trifft auf liederbach nicht zu.habe sternfahrt von selzen/rheinhessen gemacht und bin auf der hinfahrt gegen die strecke gefahren und habe festgestellt perfekte ausschilderung,alles war gut  
selztal biker   26. Juni 2016


Bewertete Strecke: 116     Strecke: schwer     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: weniger gut  

Für mich hat es sich der Veranstalter mit der Strecke zu einfach gemacht, oder hat er nur auf das Höhenprofil Wert gelegt?
Über viele Km auf einer stark befahrenen Bundesstraße, wo die Motoradfahrer in großen Gruppen Angst und Schrecken verbreiten, da muss ich im nächsten Jahr bestimmt nicht mehr fahren.
Auch kann ich dem "Vorschreiber" nicht zustimmen, was die Beschilderung angeht. Zum einen konnte man die Schilder schlecht sehen, zum anderen gab es nie eine Bestätigung nach einem Abzweig und der Höhepunkt war als es von der Bundesstraße wo wir eine Geschwindigkeit von ca. 35 Km/h fuhren plötzlich auf einen Radweg ging, ohne Vorbeschilderung.  
Karl-Heinz   26. Juni 2016


Bewertete Strecke: 114     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Die Richtungspfeile waren teils wirklich
Schlecht zu erkennen und falsch angebracht.
Verpflegung unterwegs besser die teure Cola weglassen und mehr Obst anbieten. Klar gab Bananen,Riegel und Kekse aber dies auch an jeder Kontrolle gleich.
Auf der Stempelkarte fehlte eine Telefonnummer für Klärungsfragen nach einem Unfall eines Teilnehmers und auch auf der Webseite angegebene Nummern waren nicht erreichbar.  
A biker   26. Juni 2016



RTF Linkenheim 26. Mai 2016


Bewertete Strecke: 123+x     Strecke: schwer     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Wer die wahrscheinlich schwerste 1100-HM-Tour des Jahres fahren will, kommt in Linkenheim auf seine Kosten. Die Steigungen warten nach der zweiten Tourteilung zwischen Schwann und dem Nordrand von Bad Herrenalb und werden mittags zudem noch vom mot. Ausflugsverkehr bereichert, einige Irre incl.
Was einigen Amis das Schießeisen, ist hierzulande der übermotorisierte Kleinwagen/das Krad...
Auch für Spätstarter mit Formschwäche waren alle drei Verpflegungsstationen noch besetzt und gut versorgt. Mehr als zwei Pfeile hingen nie an einer Kreuzung, verfahren habe ich mich aber erst auf den autofreien letzten Kilometern im Wald.
Wenn kein Pfeil hängt, geht's immer geradeaus.
 
#4485   27. Mai 2016



M/RTF Lustadt 11. September 2016


Bewertete Strecke: 80     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

was für eine tolle runde!
leider hatten wir nicht die zeit für eine grössere runde.
die ausschilderung einwandfrei, die verpfelgung mit belegten broten, kuchen und einiges mehr vom feinsten.
zur strecke, ein knaller, fast keine autos tolle ausblicke in die weinberge und die rheinebene, an der letzten kontrolle sollte man sich etwas zeit nehmen und die aussicht geniessen.
eine rundum gelungene veranstaltung die viel mehr teilnehmer verdient... fahrt da mal hin!  
or   12. September 2016


Bewertete Strecke: 80     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr sch�n     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine der schönsten RTF die ich gefahren bin. Tolle Organisation. Nette Leute. Traumhafte Strecke. Nächstes Jahr fahren wir den Marathon.  
Jürgen   13. September 2016


Bewertete Strecke: 164 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
    Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Waaahnsinn, was die "Loschter" da auf die Beine gestellt haben. Ganz großes Lob!
Nächstes Jahr ist der Marathon dran.  
Richard   14. September 2016



RTF Lustadt 16. Juli 2016


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

In Lustadt fehlte die Ausschilderung zum Start, an der ersten Kontrolle fehlten Bananen, an der zweiten fehlte der Stempel und auf einigen Abschnitten danach fehlte befahrbarer Asphalt auf der rechten Fahrbahnhälfte.
Davon abgesehen, eine sehr lohnende Veranstaltung, auch für die Nichteinheimischen mit langer Anfahrt. Hauptschwierigkeit ist der Anstieg auf 403m samt darauffolgender Abfahrt nach Ramberg; insgesamt 1187HM.
Am 11.September veranstaltet der Verein seine dritte RTF dieses Jahr: incl. Marathon!
 
#4485   18. Juli 2016



RTF Mainz-Ebersheim 12. Juni 2016


Bewertete Strecke: 79 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Mit dem Wetter hatten die Ebersheimer diesmal kein Glück. Der Landregen ließ erst gegen 9 Uhr nach und hat wohl viele abgeschreckt. Dementsprechend leer war es bei der Anmeldung und das leckere Kuchenbuffet kaum angetastet.
Schon von der Anreise durchnässt, mache ich mich mit Regenjacke auf den Weg. Es ist geradezu einsam. Die gute Ausschilderung der Strecke gibt aber keine Rätsel auf. Zwei schnellere Fahrer kann ich nicht einholen, also mache ich mein Tempo nach Lust und Laune. Die Wolkendecke hat ein paar dünne Stellen bekommen. Die hügelige Landschaft präsentiert sich als weich beleuchtetes Panorama in sattem Grün, gestaffelt durch Felder, Hecken und Straßen.
Wegen des heftigen Regens heute Morgen habe ich kurzfristig umdisponiert und ein Rad mit Spritzschutz gewählt. Dadurch werde ich wenigstens nicht vom eigenen Rad geduscht. Der 30 Jahre alte Stahlrenner fährt sich ganz gut, ist jedoch nicht so perfekt eingestellt wie ich es gerne hätte. Da muss noch was dran gemacht werden. An meiner Fingerfertigkeit mit den (nicht indexierten) Rahmenschalthebeln auch. Ja, ja, man hört, ob der Gang sitzt ...
Nach der ersten Kontrolle werde ich eingeholt und wir fahren ein gutes Stück zusammen. Bei Regenwetter geht das nur nebeneinander oder deutlich versetzt. Wer im Windschatten fahren will, bekommt eine Extraportion Nässe von der Straße. Mir ist das nichts, außerdem sind die Bremsen an dem alten Rad nicht so griffig wie moderne, da ist dichtes Auffahren nicht ohne Risiko.
An den Steigungen merke ich, dass der "Berggang" 42/24 für mich schon hier im Rheinhessischen Hügelland nicht Berggang genug ist. Wie sind die früher eigentlich die Alpen hochgekommen? Ich muss mich vom Grundsatz der hohen Trittfrequenz trennen und mehr Drehmoment aufbringen. Sollte ich vielleicht doch den Schritt in die Moderne tun und endlich einen Carbonrenner anschaffen? Ach was, eine RTF ist kein Rennen, ich bin kein Radrennfahrer, und die alte Technik übt auf mich ihren eigenen Reiz aus.
Der Regen nimmt noch einmal zu, doch der Wind hält sich in Grenzen. Gegen Ende sollte es sogar trocken werden.
Auch die zweite Kontrolle ist noch gut mit Vorräten bestückt, obwohl ich heute spät dran bin. Den freundlichen Helfern hätte ich wirklich mehr Teilnehmer gewünscht.
Den Schlussanstieg nach Zornheim hatte ich gefürchtet, aber mit etwas weniger Ehrgeiz und ein bisserl langsamer fuhr er sich heute irgendwie spielend leicht. Die letzten Kilometer bis zum immer noch gut bestückten Kuchenbuffet rollen fast von allein.
Welches Fazit kann ich aus dieser Regentour ziehen? Es kostet mich Überwindung, loszufahren. Ohne den Anlass wäre ich sicher zu Hause geblieben. Doch ich bin am Ende sehr mit mir zufrieden. Es war ganz anders als bei dem guten Wetter im letzten Jahr und trotzdem eine schöne Tour, die ich wieder machen würde. Vielen Dank an die Ebersheimer für die gute Vorbereitung und Organisation.
 
Andre   12. Juni 2016



RTF Mölsheim 28. März 2016


Bewertete Strecke: 80 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
         
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering      

haben sternfahrt gemacht nach mölsheim
wie immer guter kuchen und eine warme halle bei diesem april wetter  
selztalbiker   29. März 2016


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Was macht man am Ostermontag, man fährt nach Mölsheim, um dort die RTF durch das schöne Wonnegau zu fahren. Leider war dieses Mal das Wetter nicht so toll. Kühl und windig und zum Schluss ein paar Tropfen Regen, aber eine tolle Tour. Es macht immer wieder Spaß durch diese blühende Gegend zu fahren. Die Helfer sind alle super freundlich und das Verweilen an den Kontrollpunkten lädt immer zu einem Schwätzchen ein. Im Zielbereich gibt es warme Duschen und zum Essen haben sie auch immer leckeren Kunden und Würstchen. Leider habe ich mitbekommen, dass sie ihre Veranstaltung in den Mai oder Juni verlegen wollen. Für mich schade, da gerade der Ostermontag ein toller Termin war. So fand ich auch auf dem Parkplatz viele fremde Kennzeichen.  
Christof   30. März 2016



M/RTF Neu-Anspach 26. Mai 2016


Bewertete Strecke: 120km     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Das war heute Werbung für den Radsport: perfektes Wetter, eine Strecke wie aus dem Bilderbuch und sehr gute Organisation im Start/Ziel Bereich. Beschilderung vielleicht etwas knapp, Verpflegung unterwegs war schon mal besser. Mir erschließt sich nicht, warum der Getränkesponsor kohlensäurehaltige Produkte für die Trinkflasche bereitstellt.  
thomas   26. Mai 2016


Bewertete Strecke: 120 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Perfektes Wetter; bereits frühmorgens freundliche Helfer; gute Streckenauswahl mit wenig Verkehr, überwiegend gutem Asphalt und moderaten Anstiegen; Ausschilderung etwas spärlich; mehrere TN haben such in 2 Ortschaften (Laufdorf und ?) verfahren;
Verpflegung an K 2 und 3 (nur Kekse)etwas karg; keine Duschmöglichkeit wegen fehlendem Schlüssel.
Fazit: insgesamt tolle Veranstaltung - ich bin nächstes Jahr wieder dabei!  
Artur   27. Mai 2016


Bewertete Strecke: 118     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Eine schöne Tour bis auf die Rückfahrt durch das Weiltal, mit sehr viel Verkehr und schlechtem Asphalt.  
CKM   28. Mai 2016



CTF Neu-Anspach 18. September 2016


Bewertete Strecke: 50 km ctf     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: sehr gut  

trotz regen in der nacht gut markierte strecke herzlichen dank an alle helfer  
loth juergen rsc gruenberg   18. September 2016


Bewertete Strecke: 50km     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Schöne lockere Runde, gute Markierung, nur an dem einem oder anderem Abzweig wäre ein Pfeil mehr nicht schlecht gewesen, die Bratwurst war lecker, was will man mehr. Schönen Gruß und bis nächstes Jahr  
Thomas Fomferra   19. September 2016



CTF Neu-Isenburg 3. Januar 2016


Bewertete Strecke:     Strecke: leicht      
         
Landschaftlich: durchschnittl.          

CTF ohne Aussschilderung ist mal was anderes ;)  
Paul   22. Januar 2016



RTF Neu-Isenburg 10. Juli 2016


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine der besten Veranstaltungen hier in der Gegend.
Neben der üblichen Verpflegung an den Ks dem Wetter entsprechend Wassermelone, Faust Hefe akkoholfrei u. Salzstangen, sehr gut!
Ac  
JürgenM   10. Juli 2016


Bewertete Strecke:          
         
         

Auch sonst war alles optimal.
Vielen Dank an die zahlreichen und sehr freundlichen
Helfer  
JürgenM   10. Juli 2016


Bewertete Strecke: 150     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Wenn man will, kann man immer meckern, was bei dieser RTF allerdings bedeutet, in den Krümmeln zu suchen. Sehr schöne Strecke, tolle Ausschilderung und Verpflegung. Was will man mehr. Eine der besten RTFs in der gesamten Region ! Nächstes Jahr gerne wieder.  
Thomas S.   11. Juli 2016


Bewertete Strecke: 118     Strecke: leicht     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

40 km der Tour sind weniger schön: 2 x 20 km von und nach Neu-Isenburg auf viel befahrenen Zubringerstraßen. Die Schleife in den Odenwald wiederum ist sehr schön.
Tipp: die Tour in Eppertshausen beginnen und beenden. Und dafür die nächstgrößere Schleife wählen. Dann ist es eine sehr schöne Tour mit wenig Verkehr.
Die Ausschilderung ist vor allem bis K1 sehr spärlich, und manchmal an nicht nachvollziehbaren Stellen befestigt.
Ansonsten hat es aber trotzdem Spaß gemacht an diesem sonnigen und warmen Tag. Vielen Dank an alle Helfer.  
Flaesh   11. Juli 2016


Bewertete Strecke: 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Neu-Isenburg liegt nun mal im Rhein-Maingebiet und deshalb sind die ersten und letzten Km nicht so reizvoll. Ansonsten Dank an alle Helfer.  
Karl-Heinz   11. Juli 2016


Bewertete Strecke: 151 Km + Sternfahrt     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Grundsätzlich ist meinen beiden Beiträgen von 2013 und 2014 nichts hinzuzugügen. Alles TOP bis auf die Streckenführung zwischen Vielbrunner Höhe über Weiten-Gesäß nach Zell. Begründung in 2013. Auch dieses Jahr habe ich die bessere und für mich schönere Variante über Kimbach, Bad König nach Zell gewählt. Für mich neu (ich bin letztes Jahr nicht gefahren) war die jetzt viel schönere Streckenführung, weil der wurzelreiche Radweg zwischen Babenhausen und Schaafheim umfahren wird ab Harperhausen, Hergartshausen, Langstadt zum K 1 am Sportplatz in Schlierbach. Auch die neue Strecke auf der Otzberger Höhe, wenn auch verbunden mit einem kurzen Hochprozenter (um hinter Ober-Kinzig nicht mehr fast ganz abfahren bis Höchst, um wieder hoch nach Zipfen zur Veste Otzberg zu kommen) kam mir an dem endlich mal sommerlichen Sonntag (bis zu 30 Grad nach dem Sonntag davor in Wölfersheim bei Gewitter, Hagel und Starkregen mit 9 Grad) sehr entgegen.
Gute Besserung wünsche ich den Verletzten vom RSC Edelweiß Frankfurt, die hinter Groß-Umstadt verunfallt sind!  
JR   11. Juli 2016



RTF Niederdorfelden 13. März 2016


Bewertete Strecke: 70     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Gelungener Auftakt der hessischen RTF Saison. Da hatte die kommunalwahlgeplagte Wetterau richtig Glück mit dem Wetter. Vielen Dank an die Helfer!  
thomas   13. März 2016


Bewertete Strecke: 41     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Ein sehr schöner Saison-Auftakt!  
  13. März 2016


Bewertete Strecke: 110 (tatsächlich 102)     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Super, dass der Veranstalter in diesem Jahr Glück mit dem Wetter hatte. Das war in den letzten Jahren ja leider selten der Fall. Knapp 500 Starter sind ja ein schöner Erfolg. Die lange Strecke war für mich ideal zum Einrollen in die Saison. 800 HM zu Beginn waren genau richtig. Der Wind sorgte aber für eine zusätzliche Verschärfung der Intensität. Die Verpflegung auf der Strecke entspricht mit Bananen, Riegeln und Tee dem normalen RTF-Standard. Durch die heiße Kraftbrühe an K2 und den warmen Tee gibt's aber Bonuspunkte. Sehr nette Helfer an allen Kontrollen, denen ich auf diesem Weg ausdrücklich für ihr Engagement danken möchte. Ohne euch freiwilligen Helfer wäre die RTF-Szene wahrscheinlich nicht mehr lange möglich.  
Flash   13. März 2016


Bewertete Strecke: 110km rtf     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

danke an alle helfer  
ljuergen loth rsc gruenberg   13. März 2016


Bewertete Strecke: 75     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Ein schöner Saisonstart in der Wetterau. Der Streckenverlauf hat den Vorjahren geähnelt und wieder Lust auf RTF´s gemacht. Das Profil wellig und genau richtig um Kilometer/ Kraft zu sammeln zum Saisonstart.

Der ein oder andere Pfeil mehr auf der Strecke hätte die Fahrt erleichtert z.B. in der Zielanfahrt auf der Hohen Strasse, da ich in Oberdorffelden gelandet bin. Kann aber auch an der Kurzsichtigkeit liegen. Die Kilometerangaben waren wie o.g. auch bei mir abweichend zur Ausschreibung.
 
Matthias   14. März 2016


Bewertete Strecke: 110 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Dank an alle Helfer!  
Christian   14. März 2016


Bewertete Strecke:     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

 
  17. März 2016



RTF Niederdorfelden 2. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 79     Strecke: schwer     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Die Ausschilderung war zum Teil nicht optimal. Ich bin es gewohnt mich vor der Kreuzung zu orientieren. Gestern hingen doch diverse Richtungspfeile erst hinter der Kreuzung. Einige Teilnehmer irrten auch durch die Gegend und fragten nach dem Weg. Dazu beigetragen haben auch die Schilder, die nicht leicht zu erkennen waren. Viele Vereine haben inzwischen Neonfarben auf selbigen. Trotz dieser kleinen Kritik mein Dank an die freundlichen Helfer und Organisatoren. Bis auf den Gegenwind war es schön und 619 Höhenmeter bei 74 km Strecke waren knackig.  
PV   3. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 110 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Große Klasse war, dass die Kontrollstellen auch noch über die vorher geplante Zeit hinaus "zu Diensten" waren. Dies ist große Sportfreundschaft!! Es gab nichts zu meckern - von der Ausschilderung bis zum Ziel war alles ok.  
Helmut Warnstedt   13. November 2016



RTF Nieder-Erlenbach 5. Juni 2016


Bewertete Strecke: 155     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Wetterau und Vogelsberg sind schön anzusehen, wenn wie heute überwiegend die Sonne scheint und es auf dem Rückweg 29 Grad warm ist . Nur am Start und im Ziel wenige Regentropfen.  
Hans   5. Juni 2016


Bewertete Strecke: 114     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Insgesamt eine schöne Tour über die Ausläufer des Vogelsbergs.
Wenn überhaupt dann gibt es nur zwei kleiner Kritikpunkte...
1.) der Weg zwischen der 2. Kontrolle zwischen Breitenborn und Waldensberg und 3. Kontrollstelle in Stammheim ist m.e. etwas zu lange.
2.) Teilweise waren die Pfeile erst in den Kurven einsehbar. Eine frühere Ankündigung wäre toll gewesen. (Besonders bei Kreiseln)

Ansonsten eine wirklich gelungen Veranstaltung..
Besonderen Dank für die Verlosung der Gutscheine nach Tourende :-)
 
T.M.   6. Juni 2016


Bewertete Strecke: 67     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

die anfangskilometer in richtung "hanau" ziehen sich und sind werklichnet schee zu radeln, warum gibts immer nur die landstraßenvarainte und nicht mal abseits wirtschaftswege?
ansonsten alles prima  
leo   6. Juni 2016


Bewertete Strecke: 154     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Immer wieder eine tolle RTF. Im relativen Vergleich zu anderen RTFs ist die 154 km-Strecke schwer. Die Zusatzschleife von rund 40 km zur 110er-Runde hat es wirklich in sich vom Streckenprofil.
Vielen Dank an alle Helfer.  
Flaesh   6. Juni 2016



RTF Ober-Mörlen 28. August 2016


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

In Ober-Mörlen gab es allles was eine sehr gute RTF so braucht:
- perfekte, gut sichtbare Ausschilderung
- freundliche Helfer an den Kontrollen & in Start und Ziel
- reichhaltige & abwechslungsreiche Verpflegung an den Kontrollen
- eine Fahrt über verkehrsarme Straßen
Dazu hat dieses Jahr das Wetter mitgemacht & es gab Sonnenschein und reichlich Wärme.

Nur die frische Landluft ist nicht mehr das, was sie früher mal war. Über all den abgeernteten Feldern lag ein deutlicher Odeur von Gülle.
-  
CarstenSC   28. August 2016



RTF Oberstedten 25. September 2016


Bewertete Strecke: 115     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Richtig schwer wurde es ab dem Ortsausgang von Hasselborn, dort bekam das Bergritzel viel Arbeit, und mitten im Anstieg standen zwei und verschnauften-sieht man ja sonst eher selten. Die Beschilderung war geradezu inflationär, die Hälfte hätte genügt. Ab dem Weiltal der übliche motorisierte Ausflugsverkehr. Das Stück durchs Köpperner Tal hätte man auch via Obernhain und Saalburg verkürzen können. Ca. 1600 Höhenmeter, die man auch noch deutlich härter hätte servieren können, zweistellig waren die Steigungsprozente wohl nur selten.  
#4485   25. September 2016


Bewertete Strecke:     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
UweS   25. September 2016


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: durchschnittl.  

Erst mal wieder vielen Dank an alle Helfer. Danke auch, dass ich etwas früher als ausgeschrieben los fahren durfte ! Bis zur ersten Kontrolle am BW-Depot fand ich die Strecke nicht sehr prickelnd, aber danach wurde es landschaftlich, fast bis ins Ziel, sehr schön. Genervt hat mich allerdings der starke Auto-und Motorradverkehr, je näher man zum Sandplacken kam. So reizvoll diese Auffahrt auch ist, beim nächsten probiere ich es vielleicht doch über die Ausweichstrecke. Die Ausschilderung fand ich okay, die Verpflegung war allerdings absolutes top Niveau ! Alle Achtung, was die Oberstedtener da aufgefahren haben.
...und das Wetter hat nach der anfänglichen Kälte am Morgen ja schließlich auch mitgespielt. Alles in allem eine gelungene RTF und mit knapp 1600 Hm. auch ein passender Saisonabschluss für mich. Nächstes Jahr gerne wieder !  
Thomas   26. September 2016


Bewertete Strecke: 110     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Immer wieder ein Erlebnis. Die 110er Runde ist mit das Anspruchsvollste, was die RTF-Szene in Hessen zu bieten hat. Zum Saisonabschluss genau das Richtige. Super Verpflegung und nette Helfer. Es wäre toll, wenn die K2 ca. 5-10 km später käme, damit der Abschnitt zu K3 (aktuell 40 km mit viiiiielen anstrengenden Höhenmetern)kürzer wäre.
Top RTF, bis nächstes Jahr wieder.  
Flaesh   26. September 2016



CTF Oberstedten 16. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 58     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: schlecht      
Landschaftlich: schön         Tour gesamt: gut  

Wer etwas später losfuhr, hatte zumindest mit dem Wetter Glück: Sonnenschein und warme Temperaturen. Die Strecke hat einige schwere Trails und steile Rampen, daran gibt es nichts auszusetzen. Auch dass die Richtungspfeile für die spät gestarteten, manchmal kaum mehr zu erkenen waren - geschenkt.

Warum aber die Abfahrten bevorzugt über tiefsten groben Schotter oder durch Hohlwege, die eher steinigen Bachsohlen glichen, geführt wurden, erschließt sich mir nicht. Denn Spass macht das keinen. Wer sein Fahrrad dabei ruiniert hat, Ersatzangebote gab es im Ziel ja genügend.

Und dass es ab 14:00 h im Ziel nichts mehr zu Essen gab, war auch irgendwie doof. Gerne wäre ich noch etwas sitzen geblieben und hätte die Herbstsonne genossen. Aber die Mitarbeiter wollten schon abbauen.  
CarstenSC   16. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 59km ctf     Strecke: schwer     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön         Tour gesamt: durchschnittl.  

herzlichen dank an alle helfer.altes uebel in oberstedten die markierung der strecke ?  
loth juergen rsc gruenberg   17. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 58 km     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Da wiederhole ich mich gerne: für mich ist das die Top-CTF im Rhein-Main-Gebiet. Die Strecke ist anspruchsvoll was das Streckenprofil und die Höhenmeter, aber auch die technischen Aspekte angeht. Und mit dem Wettergott scheinen die Oberstedter auch noch einen tollen Deal ausgehandelt zu haben.
Vielen Dank für die tolle Tour an die Organisatoren und die zahlreichen Helfer auf der Strecke.  
Flaesh   17. Oktober 2016


Bewertete Strecke: 59km     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Das ist eine sehr schöne Strecke, aber die Richtungspfeile sollten, vor allem in den schnellen Abfahrten, früher einen Abzweig ankündigen und wenn es ein bis zwei Pfeile mehr sind, die nicht auf der "Bremszone" sind oder waren, kann es auch nicht schaden. Auch nicht optimal war, dass die Bratwürste schon kurz vor zwei alle waren.
Trotzdem hat es Spaß gemacht und ich komme nächstes Jahr wieder.
 
Thomas Fomferra   17. Oktober 2016



M/RTF Obertshausen 28. August 2016


Bewertete Strecke: Marathon     Strecke: mittel      
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Zum dritten mal bin ich gestern in Obertshausen den Marathon gefahren. Und es wird nicht das letzte mal gewesen sein. Für mich eine der besten Marathon-Veranstaltungen in der Region. Vom Profil her ist der Obertshausener Radmarathon mit seinen 1620 Höhenmetern sehr gut für Einsteiger in die Langstrecke geeignet. Die Steigungen sind alle gut zu fahren, die steilen Rampen wurden gemieden. Trotz der großen Hitze mit bis zu 34 Grad sind wir gestern alle gut durch die Berge gekommen.
Herzlichen Dank an die Tourenleiter/innen und all die netten Helfer.
 
Tom   29. August 2016


Bewertete Strecke: Marathon     Strecke: leicht      
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Die Strecke ist als MarathonNachmittag im Spessart eher leicht.
Aber dieTemperaturen (bis 35 Grad) haben es schon schwer gemacht.
Die TGS Hausen hat das super organisiert.
Am Nachmittag im Spessart kühle Getränke fast im Überfluss, das war Spitze.
Auch sonst war alles rundum perfekt.
Vielen Dank an die Guides und alle Helfer  
JürgenM   31. August 2016


Bewertete Strecke:          
         
         

Ja, der Fehlerteufel:
Der erste Satz muss heißen:
Als Marathon ist die Strecke eher leicht  
JürgenM   31. August 2016


Bewertete Strecke: 201     Strecke: mittel      
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Seit Jahren eine gut organisierte kleine, aber feine Veranstaltung.  
Eddy   13. September 2016



M/
RTF Oppershofen 16. Mai 2016


Bewertete Strecke: 105     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
    Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Immer wieder die Anreise wert. Eine der schönsten RTF's !!!!!! Weiter so.  
CKM   16. Mai 2016



RTF/CTF Rockenberg 14. August 2016


Bewertete Strecke: 156     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Über was sollte man bei dieser RTF ernsthaft meckern ? Die Verpflegung unterwegs war, abgesehen von der Fleischwurst-Kontrolle in Ober-Wetz, eher unter-durchschnittlich und ab zu war die Strecke auf einigen Abschnitten etwas langweilig. Aber das sind alles Kleinigkeiten. Insgesamt war diese RTF wieder mal echt top ! Ausschilderung, Strecke, Organisation....alles einwandfrei ! Sogar das Wetter war super. Was will man mehr. Nächstes Jahr gerne wieder !  
Thomas   14. August 2016


Bewertete Strecke: CTF 59 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Perfekte Tour bei perfektem Wetter. Vielen Dank an alle Helfer!  
Johnson   14. August 2016


Bewertete Strecke: 112     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön         Tour gesamt: gut  

sehr schöne Tour über fast autofreie Straßen. Gut organisiert. Komme gerne wieder.  
gg   14. August 2016



M/RTF Rockenhausen 14. Mai 2016


Bewertete Strecke: 153     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Ich bin schon lange nicht mehr auf so schönen Nebenstrecken gefahren, das war echt Klasse!  
Michael   18. Mai 2016



RTF Rödermark-Urberach (VC Frankfurt) 10. April 2016


Bewertete Strecke: 80 Km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Das Wetter war perfekt ebenso der Service ... es war einfach ein super Tag zum Einstimmen auf die
folgenden RTF`s  
Elke   10. April 2016


Bewertete Strecke: 115     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Wie alle Jahre: die "Sponsoren-Schleife" bis K1 ist unnötig und der mit Abstand unattraktivste Teil der Strecke. Aber ansonsten ist das eine schöne Strecke, vor allem der Odenwald-Teil. Die Verpflegung war dieses Mal an allen Stationen reichlich und auch vom Angebot her überdurchschnittlich. Ich komme gerne wieder!  
Flash   11. April 2016


Bewertete Strecke: 117     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Ich finde die Sponsoren-Schleife geht in Ordnung. Schließlich habe ich mich auch über die gute Verpflegung an den Kontrollstellen gefreut.
Dank an alle Helfer. Nächstes Jahr gerne wieder.  
Christian   11. April 2016


Bewertete Strecke: 82     Strecke: leicht     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Müsing-FFM   13. April 2016



M/RTF Rödermark (VC) 7. August 2016


Bewertete Strecke: 155     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Da kann man nicht meckern. Landschaftlich eine der schönsten Touren in der ganzen Region, vielleicht sogar DIE schönste. Wenn auch recht anstrengend. Aber die Schinderei wird mit tollen Ausblicken belohnt. Organisation, Ausschilderung, Verpflegung...für mich war alles absolut okay, auch wenn es mit der Scan&Bike-Anmeldung am morgen nicht so geklappt hat, wie gedacht (verfluchte Technik). Vielen Dank an alle freundlichen Helfer !  
Thomas   8. August 2016


Bewertete Strecke: 155     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine wunderschöne Tour, häufig durch idyllisch gelegene Teile des Odenwalds. Manche Streckenabschnitte wurden aufwändig und liebevoll über schöne asphaltierte Radwege geleitet. Landschaftlich wirklich ein Highlight. Die Strecke hat es aber vom Anspruch her in sich. Die zahlreichen knackigen Anstiege saugen einem förmlich die Kraft aus den Beinen. Vielen Dank an all die netten Helfer! Ich komme gerne wieder.  
Flaesh   8. August 2016


Bewertete Strecke: 155          
         
         

Ein Nachtrag noch. Ich hatte mir die GPX-Daten von der Vereins-Homepage auf mein Navi geladen, die tatsächliche und ausgeschilderte Route ist dann aber doch mehr als einmal deutlich davon abgewichen ! Das war allerdings nicht das erste mal, dass ich sowas erlebt habe. Auch auf anderen Touren habe ich diese Erfahrungen gemacht. Schade, die tollsten Daten nutzen nichts, wenn man sich nicht darauf verlassen kann! Bin trotzdem begeistert von dieser RTF. Nächstes Jahr auf jeden Fall gerne wieder !  
Thomas   8. August 2016


Bewertete Strecke: 121 km + Sternfahrt     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Für ein Schwergewicht war die Tour trotz nur zwei Anstiegen auf die Otzberghöhe und die Neunkirchener Höhe mit ihrer 8 - 14% Steigungen plus einiger Wellen sehr schwer. Offenbar ist die Philosophie des VC: Je steiler, je besser.Die ca. 1200 UM finden zwischen KM 32 + KM 93 statt.Dafür gab es alle ca. 20 Km eine Kontrolle.Ingesamt 4 Kontrollpunkte. Die Verpflegung wurde von Kontrolle zu Kontrolle vielfältiger. Von Minibananenschnipsel (K1) bis verschiedenen Keksen, Melonen und Rosinenbrote (K4).
 
JR   8. August 2016


Bewertete Strecke: 121     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
Christian   8. August 2016


Bewertete Strecke: Marathon     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine rundum gelungene Veranstaltung mit für mich zum Teil völlig neuen Dörfern und Ortschaften, teilweise kam Urlaubsgefühl auf.
Die Kritik des Kollegen ob der Steilheit kann ich so nicht nachvollziehen. Es ist August, wann sonst soll man diese Steigungen im Jahr denn angehen?  
MP   9. August 2016



RTF Rüsselsheim 5. Juni 2016


Bewertete Strecke: 112     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Eine tolle Tour super beschildert, gerne wieder !  
CKM   5. Juni 2016


Bewertete Strecke: 152 km     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Dieses Jahr habe ich zum zweiten mal teilgenommen, und obwohl die "Retropedal" im Rahmen der RTF nicht stattfand, wieder mit Stahlgeröhr, aber immerhin mit Dreifach-Kettenblatt. Das Wetter ist hervorragend, kaum Wind, und die angekündigten Gewitter sollen erst am späten Nachmittag kommen.
Die Anmeldung funktioniert dank "Scan & Bike" schnell und unkompliziert. Noch einen leckeren Imbiss nehmen, um die 30 km Anreise auszugleichen, Startstempel abholen, und auf geht's.
Die Ausschilderung der Strecke ist sorgfältig. Nach Abbiegungen geben Bestätigungspfeile zusätzlich Sicherheit. So früh am Sonntag sind die Straßen sehr ruhig, die kühle Luft ist angenehm, die beste Zeit für's Rennrad.
Bis Darmstadt ist es richtig flach und es läuft auf perfektem Fahrbahnbelag herrlich leicht und schnell. In der Stadt wird es holpriger. Ich habe mich an einige schnellere Fahrer rangehängt, die sich offenbar gut auskennen, so bleibt mir die Mühe erspart, auf die vielen Abbiegungen der Strecke zu achten, zumal im letzten Jahr baustellenbedingt die Führung anders war. Dieser Abschnitt durch die Randbereiche der Stadt ist für mich definitiv der am wenigsten attraktive.
Erste leichte Steigungen kündigen die Kontrollstelle Roßdorf an. Die gute Organisation und die reiche Auswahl an Verpflegung finde ich bemerkenswert.
Kurz nach der Kontrollstelle kommt der eindeutig bezeichnete Tourteiler, sogar mit Vorankündigung. Ich folge nach links der 152er Strecke und freue mich auf den Odenwald. Die bei klarem Wetter von weitem sichtbare Veste Otzberg ist heute im Dunst versteckt, und ich überlege, ob es wirklich gescheit war, bei dieser unsicheren Wetterlage die lange Strecke zu wählen.
An der Steigung hoch zum Otzberg bin ich mit 30/28 gut bedient. Allerdings ist das bei weitem nicht das steilste Stück, und mehr gibt das Basso nicht her. Nun ja, bis zur Kontrolle Brombachtal ist Entspannung angesagt. Hier kommen nur die "Langstreckenfahrer" vorbei. Die Atmosphäre ist familiär.
Jetzt geht es teils über Nebenstraßen, kurze heftige Steigungen, der Asphalt ist aber okay.
Kurz vor der Kontrolle Brensbach ein negatives Erlebnis: Ein Fahrer mit Trikot des veranstaltenden RSV drückt sich ein Gel rein und schmeißt die leere Verpackung in den Straßengraben. Hat er jemanden, der ihm das nachräumt? Hatte die leere Verpackung keinen Platz in der Trikottasche? Oder war dessen Gewicht ein nicht hinnehmbarer Nachteil, so dass er es nicht mehr den knappen Kilometer bis zur Kontrollstelle schleppen konnte? Aber es ging doch nur noch bergab, da wäre das doch eher ein Vorteil? Warum braucht er gerade jetzt ein Gel, wo doch gleich Verpflegungspause ist? Er müsste doch wissen, wie weit es noch ist? Oder ist er gar nicht von hier und das Trikot nur geschenkt? Oder dachte er in kindlicher Naivität, keiner hat's gesehen, also ist es nicht passiert? Tja, beim Fahren kreisen die Gedanken. Leider schaffen es solche Sportsfreunde, durch ihr Verhalten den Radsport in der Öffentlichkeit zu diskreditieren. Vielleicht gehört bald ein Dreckweg-Kommando zum Ausrichten einer RTF. Der Mainzer Marathon macht's ja vor.
Der Hauptanstieg kommt bei Laudenau. So weit kann ich gar nicht runterschalten, wie ich gerne möchte. Also muss viel Kraft die niedrige Trittfrequenz ausgleichen, während ich den Berg hochkrieche und schnellere Fahrer bewundere, die scheinbar mühelos an mir vorbeiziehen.
Endlich ist die Kontrollstelle Wurzelbach erreicht, das "Schlimmste" liegt hinter mir. Noch ein bischen bergauf bei Staffel, die Islandpferde des Lindenhof interessieren sich nicht für die seltsamen Radfahrer, und schon geht es abwärts nach Jugenheim und der Odenwald liegt hinter mir.
Der Rest ist flach, der Wind leicht von hinten, so rollt es trotz der erschöpften Beine zügig nach Norden.
Die letzte Kontrolle in Büttelborn verpasse ich erstmal, obwohl angekündigt, und muss umdrehen. Ich bin nicht der einzige, vielleicht wäre ein Pfeil im Kreisverkehr hilfreich, denn das Partyzelt zwischen den abgestellten LKW war für mich irgendwie zu unscheinbar.
Letzter Abschnitt bis Königstädten, besondere Herausforderungen gibt es nicht mehr. In Groß Gerau sollte man sich nach dem Stück, das für Radfahrer verboten und nur auf einem Parallelweg zu umgehen ist, wieder rechtzeitig auf der Fahrbahn zum Abbiegen links einordnen, um nicht im Nirwana der Radverkehrsführung zu landen.
Der "Mont Eisenbahn" ist das letzte Hüppelchen, Nauheim die letzte Ortsdurchfahrt, und ich bin am Ziel.
Dank Scancode auf dem Kontrollzettel werden die "Finisher" für die Statistik registriert. Wer möchte, kann sich duschen. Die Infrastruktur ist perfekt, sogar das Schwimmbad hier ist offen.
Ich stärke mich noch für den Heimweg und nehme die letzten 30 km für heute in Angriff.
Wie beim letzten mal war die RTF perfekt, vielen Dank an die Organisatoren und Helfer. Ich hoffe, sie wurden mit zahlreichen zufriedenen Teilnehmern belohnt.
 
Andre   5. Juni 2016


Bewertete Strecke:          
         
         

Hallo Andre,

herzlichen Dank für diesen tollen Erfahrungsbericht und die sehr gute Rückmeldung.
Ich würde das gerne auch auf unsere Vereinshompage übernehmen. Kannst Du Dich hierzu bei mir bitte melden: info[at]rv-opel-1888.de
Der Ausrichter war übrigens der RV Opel 1888 Rüsselsheim und nicht der RSV. Von uns waren, bis auf eine Ausnahme auf der 82 km Strecke mit Tandem, keine RTF'ler unterwegs.

Für den RTF Veranstalter
Bernd  
Bernd   6. Juni 2016


Bewertete Strecke: Familientour     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schön war die Familientour! Schön, dass ihr die Möglichkeit bietet. Danke für die vielen Helfer, sehr gut organisiert  
craxler   8. Juni 2016



RTF Rüsselsheim-Bauschheim 4. September 2016


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

sehr gut organisierte Tour,die kräftige Dusche vor Kontrolle 2 hätte ich nicht gebraucht.
komme gerne wieder  
gg   4. September 2016


Bewertete Strecke: 113     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering      

Schade, dass nach dem schönen Sonnenschein der letzten Tage ausgerechnet an diesem Tag der große Regen kam. Das hatte diese RTF nicht verdient. Die Strecke fand ich allerdings nicht ganz so toll, wie man es in dieser Region vielleicht vermuten könnte. Dazu gab es meiner Meinung nach, neben tatsächlich super-schönen Ausblicken, zu viele unattraktive und langweilige Abschnitte. Ansonsten kann man nicht meckern. Ausschilderung und Verpflegung waren einwandfrei (der Streuselkuchen an der 2, Kontrolle war große Klasse !!), zudem nette und engagierte Helfer an Start und Ziel, sowie unterwegs, was will man mehr !

Nächstes Jahr gerne wieder, dann hoffentlich mit mehr Sonnenschein !  
Thomas   5. September 2016


Bewertete Strecke: 83     Strecke: mittel     Ausschilderung: schlecht  
Verpflegung unterwegs: weniger gut          
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: durchschnittl.  

Ausschilderung oft zu spät und weitgehend keine Folgeschild nach Abzweigung. tourteilung an Kontrollstelle irreführend/schlecht erkennbar.  
S Jilg   8. September 2016


Bewertete Strecke: 80     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

 
CarstenSC  


Bewertete Strecke: 110     Strecke: leicht     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: durchschnittl.     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Erst mal, wie üblich, dank an alle Helfer, wenn auch recht spät. Ich dachte, ich hätte die Tour bewertet, habe aber jetzt erst festgestellt, dass ich es scheinbar versäumt habe. Die Strecke hat meiner Meinung nach nicht ganz gehalten, was eine Fahrt "ins Land der Reben" verspricht. Einige Abschnitte waren recht langweilig und alles andere als attraktiv. Außerdem ging mir die ständige Knallerei der Schreckschussanlagen in den Weinbergen mit der Zeit auf die Nerven....mal abgesehen vom Regen, der, natürlich, dann einsetzt, wenn man am weitesten vom Ziel entfernt ist ! Aber der leckere Streuselkuchen an der zweiten Kontrolle hat das Warten auf besseres Wetter erleichtert. Apropos Kontrolle, der Weg von der letzten Kontrolle bis ins Ziel war mit Abstand der längste. Das war schon eine kuriose Aufteilung. Insgesamt war diese RTF für mich okay, allerdings nichts besonderes.  
Thomas   8. Dezember 2016



CTF Rüsselsheim 23. Oktober 2016


Bewertete Strecke: CTF 58     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Schöne Strecke und auch ein paar kleine Trails.  
Reinhard   23. Oktober 2016


Bewertete Strecke: CarstenSC     Strecke: mittel     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: gut  

Schöne Strecke durch den Vordertaunus mit überschaubaren Höhenmetern. Die Strecke war großteils gut zu fahren, nur das Regenwetter der Tage zuvor hat einige Abschnitte schmierig werden lassen.

Die Strecke war sehr gut ausgeschildert. Allerdings hat ein Depp vor Delkenheim die beiden Abzweigungsschilder zum Sonnenhof verdreht, so dass man schließlich an eine Kreuzung mit vier Optionen kam und man nicht mehr weiter wusste. Wenn man gerade aus fuhr, dann ist man mitten in eine Fuchsjagd geraten. Die Leute haben lustig ins Feld geballert, so dass man sich nicht weiter getraut hat.
Mit viel Glück haben dann die Fahrer doch noch den rechten Weg gefunden.  
CarstenSC   23. Oktober 2016



RTF Schifferstadt 18. September 2016


Bewertete Strecke:          
         
         

Die RTF hat bereits stattgefunden: am 21.08.2016
(Terminverlegung)  
#4485   25. August 2016



RTF/CTF Schlüchtern 1. Mai 2016


Bewertete Strecke: 70 km TF     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Für die Ausschilderung gibt es ein 1+. Obwohl kleine Schilder, aber gut zu sehen, reichlich und rechtzeitig angebracht. Das Wetter hat mitgespielt, nur der Wind ... und dann die ganzen Schippen Sand! Aber so muss es wohl am Rande der Rhön sein und auch, wenn man wenig befahrene Nebenstraßen einplant. Die Leute an den Kontrollen und in Start / Ziel waren sehr nett und hilfsbereit. Wie wir hörten, haben viele Radsportvereine den "Betrieb" von RTFs eingestellt. Wir hoffen, dem TV Schlüchtern ergeht es nicht ebenso, es gab eine gute Teilnehmerzahl und im nächsten Jahr wieder diese Tour.  
evapeter   2. Mai 2016


Bewertete Strecke: 70 km RTF          
         
         

Nachtrag:
Schleierhaft ist uns, wieso im Flyer etc. nur 630 KM angegeben wurden. Unser GARMIN zählte 1.166 HM rauf, Gpsies kam auf 901 HM. Haben weitere Teilnehmer ähnliche Erfahrung gemacht?  
evapeter   2. Mai 2016


Bewertete Strecke:          
         
         

Da ich zum Veranstalterteam gehöre, möchte ich nur auf das Problem der Höhenmeter eingehen, das uns schon an der Kontrolle in Flieden auffiel. Dort sind es leicht nachvollziehbar 250 Hm: Steinau-Schlüchtern 10, Schlüchtern-Distelrasen 180 Hm und der Rest ein paar kleinere Steigungen. Die barometrisch messenden Geräte zeigten alle deutlich mehr an. Einer der Teilnehmer meinte, dass der starke Winddruck während der Tour die
Geräte irritierte. Laut Bikemap sind es sogar nach leichten Streckenkorrekturen die nach der Flyerdrucklegung noch vorgenommen wurden, nur 610 Hm, was nach meiner Topografiekenntnis durchaus reell ist. Es wäre interessant, ob die Vermutung des Teilnehmers bestätigt werden kann.  
teammautz   3. Mai 2016


Bewertete Strecke: 70     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: durchschnittl.  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Liebe Freunde aus Schlüchtern. Bleibt bitte bei dem Termin 1. Mai, wenn die Veranstaltung auch wesentlich mehr Teilnehmer verdienet hätte.
Wir sind nur die 70 Km Strecke gefahren. Durch den starken Ostwind bedingt war es schon ein Stück Arbeit, was sich auch in einem 23 er Schnitt niederschlug. An drei verschiedenen Geräten konnten wir aber über 800 Hm ablesen.
Übrigens hatte die Strecke nur 67 Km.
Danke allen freundliche Helfern.  
Karl-Heinz   3. Mai 2016


Bewertete Strecke: 110     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: durchschnittl.     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Sehr schöne Tour. Leider wenig Resonanz  
Emil   3. Juni 2016



CTF Schlüchtern 4. Dezember 2016


Bewertete Strecke: 46 km ctf     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: sehr gut  

schöne tour bei am start 9grad minus dann aber mit sonne,vorteil man muss kein bike saeubern. herzlichen dank an die mannschaft aus schluechtern  
jürgen loth rsc grünberg   4. Dezember 2016



M/RTF Schrecksbach 17. Juli 2016


Bewertete Strecke: 45     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Super nette Leute und geniale Kuchenauswahl im Vereinsheim.Mit kleinem Biergarten ! Eine Bitte: Im Stop auch etwas salziges z.B. Tucs anbieten. Bei der schwüle nur süße Schokokekse und Bananen war nicht so....  
Motte   17. Juli 2016



M/RTF Schwetzingen 3. Juli 2016


Bewertete Strecke: 111+x     Strecke: mittel     Ausschilderung: weniger gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Das Problem war die Beschilderung: in dem Ballungsgebiet die Hauptstraßen zu meiden macht die Beschilderung enorm aufwendig, auch mit Draht statt Kabelbinder, und so ging ich als Ortsfremder schon nach wenigen km verloren und fand erst an der 1. Kontrolle wieder zur Strecke. Die war durchgehend trocken, im idyllischen Kraichgau sehr schön und mit rund 800 HM auch nicht zu schwer. Kritik üben kann man noch an der Termininflation: nächsten Sonntag sind es fünf, heute und vor einer Woche waren jew. sechs Termine für mich erreichbar, und der Frankfurter/Wetterauer Dreikampf der Eisenmenschen hat die Teilnehmerzahlen zusätzlich ausgedünnt.  
#4485   3. Juli 2016



M/RTF St. Leon-Rot 26. Juni 2016


Bewertete Strecke: 125 km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
    Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: sehr gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

 
Harald   28. Juni 2016



M/RTF Treysa 22. Mai 2016


Bewertete Strecke: 49     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: sehr gut  

Es hat wieder viel Spaß gemacht!Tolles Team und leckeres Kuchenbuffet. Danke für die schöne Veranstaltung!!!!  
Motte   22. Mai 2016


Bewertete Strecke: 111     Strecke: mittel     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

Es macht Spaß, im Schwälmer Land zu radeln, ob in Buchenau, Neustadt oder Schrecksbach,
jede dieser RTFs lohnt die Anfahrt aus dem Ballungsgebiet, sogar einen Rotkäppchen-Radweg gibt es hier.
Schon auf den ersten Kilometern gab es einen Storch zu sehen, zwei Misthaufen und blühende Obstbaumalleen. Die Verteilung der 1100 HM ist gelungen, erst nach der zweiten Streckenteilung gab es exklusiv für die 3- und 5-Punktefahrer einige längere Anstiege, die aber ohne Bergkranz zu bewältigen waren.
Nicht perfekt sind die z.T. löchrigen Straßen, die Terminkollision mit Darmstadt, Hoch-Weisel, Klein-Krotzenburg, Budenheim und Kronau
sowie die Beschilderung. Fazit: empfehlenswert!  
#4485   24. Mai 2016


Bewertete Strecke: 111          
         
         

Kleine Korrektur:
Lt. Vereinsseite waren es immerhin 1260 Höhenmeter
und beim Marathon 2400 Höhenmeter.  
#4485   23. Mai 2016



M/RTF Undenheim 29. Mai 2016


Bewertete Strecke: marathon     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: gut  

war wieder eine klasse veranstalltung um chef jörg nur das wetter war auf der ersten runde nicht so schön regen,aber dann hatte der wettergott ein einsehen mit uns  
selztalbiker   30. Mai 2016



RTF Wiesbaden 24. Juli 2016


Bewertete Strecke: 114     Strecke: schwer     Ausschilderung: gut  
Verpflegung unterwegs: schlecht     Verpflegung im Ziel: weniger gut     Duschen: schlecht  
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: mittel     Tour gesamt: gut  

Landschaftlich reizvoll; ambitionierte Anstiege und Abfahrten; Leider war Verpflegung richtig schlecht, da es praktisch nur Getränke gab. Angeblich lag es an der Kalkulationsgrundlage der Vorjahre (200 TN). Diesmal sollen es 350 TN gewesen sein. An K2 gab es nur geschnittene Äpfelstücke und an K3 nur Wasser und Tee.
Offenbar war der zahlenmäßig kleine Verein mit dem Teilnehmeransturm überfordert. Schade.
Denn die Strecke westlich des Wispertals ist so interessant, daß ich gerne häufiger hier teilnehmen würde.  
Artur   24. Juli 2016


Bewertete Strecke: 112     Strecke: schwer     Ausschilderung: durchschnittl.  
Verpflegung unterwegs: weniger gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering      

Sehr schöne Strecke! Relativ wenig Verkehr, auch wenn im Wispertal doch einige ... unterwegs sind. Leider ist der noch junge und wohl auch kleine Verein mit der Organisation dieses Events am Rande seiner Möglichkeiten:
Verpflegung unterwegs: mau ... ich war der 135. Starter und an der ersten und zweiten Kontrolle gab es nur noch Äpfel an der dritten dünnen Tee. Verpflegung im Ziel: Zu Essen gab es noch, aber Getränkeauswahl war eingeschränkt. Schilder hätten zur Bequemlichkeit der Teilnehmer ein paar mehr hängen können - aber de facto war alles da, was gebraucht wurde. Duschen gab es keine.
Beim nächsten mal bin ich wenn nichts dazwischen kommt trotzdem wieder dabei! - und werde nicht vergessen, eigene Riegel einzustecken.
Ich hoffe, die Veranstalter sehen obige Kritik als Anregung und Motivation, es beim nächsten mal besser zu machen. Ich bin froh, dass sich hier eine neue Veranstaltung im Rhein-Main-Gebiet etabliert, wo ansonsten die RTFs "sterben wie die Fliegen". Die Kalkulation der Teilnehmerzahl ist für alle Vereine schwierig - zumal wenn die Termine hin- und herspringen (letztes Jahr war die Veranstaltung im Mai). Um großzügig planen zu können ist auch ein gewisses Finanzpolster nötig, dass man sich erarbeiten muss, denn bei Regen bleibt man auf Bananen, Würstchen etc. sitzen. Also bleibt den Wiesbadenern treu - und helft ihnen dadurch, diese Veranstaltung dauerhaft im Kalender zu halten.  
taunuskriecher   25. Juli 2016



CTF Wölfersheim 28. März 2016


Bewertete Strecke: 67 ctf     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön         Tour gesamt: sehr gut  

herzlichen dank an alle helfer  
ljuergen loth rsc gruenberg   28. März 2016


Bewertete Strecke: CTF 54km     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Danke an die freundlichen Helfer  
jimmy Major   28. März 2016


Bewertete Strecke: 54     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: sehr gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Wie jedes Jahr eine superschöne CTF am Ostermontag – vielen Dank an alle HelferInnen. Nächstes Jahr gerne wieder!  
Johnson   29. März 2016


Bewertete Strecke: CTF     Strecke: leicht     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Gut organisierte Tour, auch dank ScanBike. Die Ausschilderung war perfekt, bis auf das umgehängte Schild ... Nette Leute an den Kontrollen. An Start und Ziel fehlte es an nichts. Vielleicht doch: Ein Kärcher wäre sehr gut - und praktisch, denn mit Handfeger und Bürste und einem Eimer Wasser kann man nicht viel ausrichten.
Vielen Dank an den Ausrichter mit all seinen freiwilligen Helfern - sogar aus einem anderen Verein (man unterstützt sich eben gegenseitig) - das sollte Schule machen !!!
Nächstes Jahr fahren wir wieder mit.  
evapeter   29. März 2016



RTF Wölfersheim 3. Juli 2016


Bewertete Strecke: 150     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
         
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Riesen großes LOB !!!!
Kein Anmeldechaos, der Tag hat gut begonnen. Perfekte Ausschilderung, aber dann leider das Dreckswetter. Das hat der Verein nicht verdient. Bei Blitz Donner und Hagel habe ich aufgegeben und wurde abgeholt. An dieser Stelle nochmal ein fettes Dankeschön.
Ich komme gerne wieder und hoffe bei trockenen Bedingungen.
Danke !  
CKM   3. Juli 2016


Bewertete Strecke: 102km     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: durchschnittl.     Verpflegung im Ziel: gut      
Landschaftlich: sehr schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Sehr schöne Tour, leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Wir waren komplett geduscht. Die Stimmung an Kontrolle 5 war klasse, auch wenn das "Party"zelt fast abgeflogen wäre und alles batschnaß war.  
jimmy   3. Juli 2016


Bewertete Strecke: 1511 KM (in echt 141 KM)     Strecke: schwer     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: gut     Duschen: gut  
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Das erste mal in Wölfersheim-Melbach gefahren. Diese Veranstaltung hätte bestimmt in allen Punkten ein sehr Gut von mir bekommen, wenn ich bei Starkregen, Gewitter und Hagelschauer ab Taufstein etwas von der Lanndschaft gesehen hätte, wenn ich durch etwas längeres Unterstellen früher im Ziel gewesen wäre und dadurch bestimmt noch etwas von dem reichhaltigen Speiseangebot abbekommen hätte und die hervorragend heißen Duschen nicht ca. 250 Meter Laufweg weg gewesen wären.Die Tour wurde ab Ranstadt über die Niddastauseemauer bis Schotten auf dem R 4 Niddatalweg geführt. Dadurch kein Autoverkehr! Bedingt durch Strassensperrung wurde die etwas verkürzte 151 KM-Runde umgeleitet über Feldwirtschaftswege mit mehreren 11 - 15-Prozenter. Die sowieso schon durch ständiges auf und ab um und über den Taufstein herum knackige Tour ist nur etwas für leichtgewichtige Kletterer. Die haben bestimmt ihre Freude an dieser Strecke. An den Kontrollpunkten gab es Zitronentee, Apfelsaftschorle, Wasser, verschiedene Kekssorten, Bananen, Äpfel, Müsliriegel und Waffeln. Hervorzuheben ist die hervorragende und reichhaltige Beschilderung auf der ganzen Strecke, was auch bei den vielen Richtungsänderungen auf vorher nicht einsehbare Wege vollkommen gelungen war.
Ein dickes, fettes Lob an den Veranstalter, der viel mehr als die ca. 300 Teilnehmer verdient gehabt hätte. Leider überschneiden sich sehr oft die Wetterauer Vereine mit denen südlich des Rhein-Main-Gebietes und nehmen sich daher gegenseitig die Teilnehmer aus dem Frankfurter Raum weg.
Auf ein Neues im nächsten Jahr bei dann hoffentlich trockenem Wetter bis in das Ziel!  
JR   4. Juli 2016


Bewertete Strecke: 112 RTF     Strecke: mittel     Ausschilderung: sehr gut  
Verpflegung unterwegs: gut     Verpflegung im Ziel: sehr gut      
Landschaftlich: schön     Autoverkehr: gering     Tour gesamt: sehr gut  

Wie jedes Jahr eine gelungene Veranstaltung. Für's Wetter kann der Veranstalter nix.
Weder an der Ausschilderung, noch Streckenführung oder Verpflegung sowohl unterwegs als auch im Start-/Zielbereich (der Sandhasen-Burger war eine Superidee) gab es was auszusetzen. Der weitere Weg von Schotten hatte sich gelohnt.
Ein dickes Dankeschön an das ganze Team der Sandhasen.  
evapeter   5. Juli 2016