Feedback

Kritik, Anregungen oder Verbesserungswünsche bezüglich der MMBici-Seiten

sind hier ebenso gefragt wie Meinungen zum Thema Rennrad-Breitensport allgemein!
Neuen Beitrag schreiben
Seite 1 2 3 4 5 6

(24)   Beitrag von: J. Rohrmann
Montag, 19. März 2007 - 11:10 Uhr _
Bei den Terminen von MMBici und im Breitensportkalender ( auch im Internet ) 2007 ist der Radmarathon der besonderen Art in Undenheim am 13.05.2007 nicht veröffentlicht. Laut Aussage des Veranstalters sollen die Punkte aber anerkannt werden. Näheres ist auf der Vereinshomepage zu ersehen.
Kommentar von MMBici am 21. März 2007  

Hallo und vielen Dank für den Hinweis! Wir haben unsere Terminseite soeben entsprechend ergänzt.
MMBici


(23)   Beitrag von: Martina
Donnerstag, 13. April 2006 - 16:05 Uhr _
RTF-Reklamationen
=================

Liebes mmbici Team,

Zu erst einmal ein großes Lob für die Bereitstellung Eueres tollen und stets brandaktuellen Service.

Mit großer Begeisterung lese ich die Bewertungen und finde, dass diese Plattform ein ausgezeichnetes Medium ist, um den veranstaltenden Vereinen Lob auszusprechen und ggf. Schwachstellen aufzuzeigen.

In der jüngsten Vergangenheit muss ich allerdings feststellen, dass diese Bewertungen weit über das hinausgehen, was in der Verantwortung eines jeden Veranstalters liegt. Was kann ein Verein für das Wetter, für mürrische Teilnehmer, für unachtsame Autofahrer usw.

Zudem ist mir unverständlich, was manche Teilnehmer für 3,- Euro Startgebühr erwarten. Unser Verein war kürzlich mit insgesamt fast 60 Helfern tagelang beschäftigt, zu organisieren, einzukaufen, auszuschildern, zu kochen, backen u.v.m., um eine solche Tour überhaupt zu ermöglichen. Für diese 3,- Euro hat jeder den Luxus von freien Getränken, Speisen, Duschen, Toiletten, einer Strecke, deren Beschilderung man einfach nur folgen muss und im Anschluss die Möglichkeit, viele Annehmlichkeiten zu nutzen.

Wenn man das mit den inzwischen zuhauf angebotenen Jedermann-Touren vergleicht, die ein Minimum von 60,- Euro verlangen, kann wirklich keiner etwas über einen Unkostenbeitrag von 3,- Euro sagen.

Wir bieten inzwischen an den Kontrollstellen Tee, Mineralwasser, Bananen, Butter- und Salzkekse, Rosinenbrot und Müsliriegel an.. Zudem steckt in diesen 3,- Euro noch die Hallenmiete, Unfallversicherung, ein Kontrollfahrzeug, der Sanitätsdienst im Ziel, um nur einige Punkte zu nennen. Trotz allem kommen noch Beschwerden über mangelnden Service.

Meines Erachtens ist eine RTF in erster Linie eine Rad- und keine Gourmet-Tour. Vielleicht kann sich das mal wieder bewusst machen. Und jeder, der schon mal eine solche RTF vorbereitet hat, weiß sicherlich wovon ich spreche.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein frohes Osterfest mit bestem Radwetter.

Liebe Grüße
Martina Klötzl
Kommentar von Volker am 14. April 2006  

Hallo Martina,

Du sprichst mir aus der Seele mit Deinem Beitrag. Der Aufzählung möchte ich nur noch eines obendrauf setzen. Bitte sorge doch bei der nächsten RTF dafür, dass die Sonne gefälligst im Westen aufgeht, wenn die Tour Richtung Osten führt, damit man nicht so geblendet wird.
Und zum Essen an den Kontrollstellen könnte man doch noch Lachshäppchen und und ein Glas Champus (bitte extra brut) kredenzen....
Liebe Martina, lass Dir von so ein paar Nörglern nicht die gute Laune verderben. Denn wenn es nicht solche "Verrückte" wie uns gäbe, dann gäbe es bald keine RTF mehr und dann möchte ich erst das Gemeckere hören (siehe Absage Rüsselsheim und Schwalbach).
Trotzdem wünsche ich Dir und allen anderen Organisatoren ein schönes Osterfest und viel Glück beim Eiersuchen.

Kommentar von Alexander am 27. Juni 2006  

Ich habe leider inzwischen gelernt, nicht jede Kritik ernst zu nehmen, kann aber Eure Erfahrungen vom Grundsatz her teilen. Was mir und unseren Helfern ofmals auch sauer aufstößt, ist die unverschämt drängende Art von einigen Frühaufstehern, die schon um 06.00 Uhr am Startkartentisch stehen und mit flott-frechen Sprüchen die Helfer bei der Vorbereitung in Stress versetzen, schon vor der regulären Zeit um 07.00 Uhr anzufangen. Bitte denkt doch einmal daran, dass wir schon seit 05.00 Uhr auf den Beinen sind, dass es Sonntag ist, dass wir nicht am Arbeitsplatz sitzen und das Ihr Leute vor Euch habt, die ihre knappe Freizeit für das Gemeinwohl opfern. Aber wie gesagt, das ist bisher nur ein verschwindend geringer Teil der Teilnehmer und wir haben auch Verständnis für die Belange der Langstreckenfahrer. Am schlimmsten von Allen sind dann aber noch Diejenigen, die nirgendwo helfen, am Sonntag ohne zu zahlen, ohne Rückennummer und ohne Startkarte mitfahren und die Verpflegung sowie sonstigen Annehmlichkeiten schnorren. Deshalb hier noch mal mein Appell an alle Ehrlichen: Tragt auch aus diesem Grund Eure Rückennummern und lasst Eure Starkarten stempeln. Es gibt leider mehr Schnorrer als wir denken.
Auch wenn ich damit vielleicht ein Lawine lostrete, es musste an dieser Stelle mal gesagt werden.
Am letzten Sonntag haben sich bei mir übrigens auch mehrere Teilnehmer persönlich für unsere Arbeit bedankt.
Ich war überrascht, muss aber sagen, dass so etwas natürlich auch mal gut tut und Ansporn für das nächst Jahr ist)

Kommentar von Stefan am 18. Juli 2007  

Hallo Martina,
ich weiß was die Helfer am Sonntag im Start-Ziel-Bereich und auf der Strecke leisten, und auch Tage vorher. Deshalb kann man die Leistung gar nicht hoch genug anrechnen. Mein Pfand für die Rückennr. spende ich regelmäßig dem ausführenden Verein, manchmal rund ich auch auf 10,- € auf. Damit diese RTF's auch weiterhin gibt.


(22)   Beitrag von: Hardy
Freitag, 31. März 2006 - 13:10 Uhr _
Liebe Homepage Betreiber. Ich habe viele tolle Hinweise für meinen 3-wöchigen Toskana-Aufenthalt bei euch gefunden. Genau das, was ich gesucht habe! Tausend Dank!
Kommentar von MMBici am 31. März 2006  

Hallo Hardy,

das freut uns. Uns hat die Gegend auch sehr gut gefallen, da werden wir wohl auch demnächst mal wieder hinfahren müssen.

Viele Spaß in der Toskana,
MMBici

Kommentar von Alexander am 27. Juni 2006  

Hallo liebes MMbici-Team, beim Stöbern habe ich mir erstmals richtig Eure Tourenvorschläge angeschaut(Asche auf mein Haupt)und bin begeistert. Die Mischung der Detailinformationen (das mit den Granfondos kann ich übrigens aus eigener Erfahrung bestätgen) mit Höhenprofilen, verlinkten Kartenausschnitten und Hotelempfehlungen ist einfach super. Hier haben sich zwei echte Genuss-Radsportler mal richtig Gedanken gemacht.

Als Skitourengeher und Radsportler werde ich mir im nächsten Winter, unter anderem auch wegen Eurer guten Erfahrungen, ein GPS-Gerät von Garmin kaufen, dass ich sowohl am Rennrad, als auch am Arm tragen kann.


(21)   Beitrag von: MMBici    Homepage
Mittwoch, 29. März 2006 - 11:45 Uhr _
Liebe MMBici-Feedback-Nutzer,

seit einigen Wochen gab es in diesem Bereich immer wieder Spam-Einträge. Aus diesem Grund haben wir auch die Email-Links der bereits vorhandenen Beiträge gelöscht, damit Ihr nicht ständig unsinnige Benachrichtigungen erhaltet.
Mittlerweile haben wir die Feedback-Formulare etwas modifiziert und hoffen so, weitere Spam-Einträge zumindest minimieren zu können.

Euer MMBici-Team

(20)   Beitrag von: Gerd Poschta    Homepage
Samstag, 4. März 2006 - 15:57 Uhr _
Achtung! CTF-Hattersheim 5.März

Liebe Sportfreunde, leider muß der StaufenBike am Sonntag dem 5.März witterungsbedingt abgesagt werden!
(Info aus HP des Vereins)

(19)   Beitrag von: Alexander    Homepage
Donnerstag, 23. Februar 2006 - 18:31 Uhr _
Liebes Team von MMbici,
die SKG Frankfurt am Main e.V., Abteilung Radwandern und Radsport, versucht sich jetzt auch im Internet. Im Laufe der Zeit soll die Seite noch ausgebaut werden.
Wichtig für RTF-Begeisterte sind aber die Informationen zu der von uns veranstalteten RODGAU-ODENWALD-TOUR am 25.06.2006 in Frankfurt am Main.
Herzliche Grüße aus Frankfurt und nochmal Hut ab für Eure tolle Website.

(18)   Beitrag von: Karin Ost
Dienstag, 30. August 2005 - 01:55 Uhr _
Betrifft meine Kritik der RTF-Mörfelden 2005
Es ist schon verwunderlich, wie manche Verantwortliche auf Kritik hier im Forum reagieren. Da war Herr Gernandt ( Fachwart RTF Mörfelden) sich nicht zu schade, um aus 1153 Startkarten meine Privatadresse heraus zu suchen und mir einen Brief zu schreiben. In diesem wird mir unterstellt:
-ich hätte die RTF mit " Frust gefahren",
-ich wäre dann " doch besser im Stadtwald spazieren gefahren",
-wie ich nur " den verbalen Schwachsinn einer Person namens Dani für gut heißen könnte",
-wie ich nur im Forum darauf hinweisen könnte, das "keine 151KM-Strecke im Angebot wäre", ob "es etwas ehrenwürdiges wäre, keine im Angebot zu haben" und außerdem hätte er " von Anfang an eine in der Schublade liegen"
- ich hätte bei der Verpflegung "nur durchschnittlich gegeben und das bei unserem Angebot" und ich wäre dann "wohl bei einer ganz anderen Veranstaltung gewesen"
- dann kam noch eine Belehrung über Bundesstrassen erster, zweiter und dritter Ordnung.
Kam in meinem Beitrag einmal das Wort Bundesstrasse vor?
-ich sollte doch mal "Flachradler lesen. Vielleicht merkst Du was.Wenn nicht, ist Dir wirklich nicht zu helfen"
- dann kam noch " Mein Radschlag: Lies einfach mal die positiven Kritiken. Besonders ist auch der Beitrag von Hajo zu empfehlen, um sich weiterzubilden."
Der Brief endete mit dem Satz:
Nun zum Schluß mit der Gewissheit eine Teilnehmerin verloren zu haben, was solls,
MFG Karl Gernandt

Über den Stil, die Art und Weise der Diktion überlasse ich jedem sein eigenes Urteil.
Entlarvend finde ich den Satz: "Kritiken, wenn berechtigt, nehmen wir grundsätzlich ernst".

Stutzig wurde ich nur über die Textzeile : " Es gab im Forum 6 positive und 7 negative Kritiken, wobei 3 negative Kritiken von ein und der selben Person bzw. ihrem Partner stammten"
Hier meine Frage an MMBici: Woher nimmt Herr Gernandt seine Kenntniss? Gebt Ihr solche Infos an Dritte weiter?
Ich kann beim lesen des Forums nicht erkennen, von welchem PC und welchen Personen wieviele Beiträge stammen.

Es ist schon bedenklich, wenn in der heutigen Zeit, in der der BDR und HRV alles versuchen, um Radbegeisterte zu werben, von Vereinsverantwortlichen so mit einem flapsigen " was solls" diese Bemühungen torpediert werden.
Wie tief muß hier der Stachel der Empörung sitzen. Er kann einem von Herzen leid tun.
MfG Karin Ost
Kommentar von MMBici am 31. August 2005  

Hallo Karin,

erstmal vielen Dank, dass Du hier die Auszüge aus dem Mörfeldener Brief veröffentlicht hast.

Zu Deiner Frage: Ein definitives NEIN!
Wir von MMBici geben niemals irgendwelche Daten oder Angaben an Dritte weiter. Da wir beide beruflich mit dem Thema Datenschutz zu tun haben, sind wir da auch entsprechend sensibilisiert.

Bei der technischen Umsetzung der Bewertungsseiten haben wir uns auch bewusst gegen eine Erfassung und Speicherung der Rechnerkennung der Bewertenden bzw. auch gegen Cookies entschieden. Zum einen wird es ja gar nicht so selten vorkommen, dass mehrere Personen von einem Rechner aus bewerten (so auch bei uns), zum anderen hat die Vergangenheit gezeigt, dass es bei durchschnittlich 4-5 Wertungen pro Tour wohl kaum zu nennenswerten „Schein-„ oder Doppelwertungen gekommen sein dürfte.

Woher Karl Gernandt seine Weisheit nimmt, ist uns also schleierhaft. Davon mal abgesehen: was bitte ist daran zu beanstanden, dass eine Person und ihr Partner jeweils eine eigene Wertung abgibt? Und wenn eine Großfamilie RTF fährt und Spaß am anschließenden Bewerten hat: aber gerne doch.

Oder darf ab 2006 in Mörfelden vielleicht nur noch eine Person pro Haushalt/Partnerschaft starten damit auch nur eine Person sich ein Urteil über die Veranstaltung bilden kann? Dies ist ein polemischer Einwurf, den wir uns als Betreiber dieser Seiten eigentlich verkneifen sollten. Aber die Reaktion und vor allem Aktion von Herrn Gernandt finde ich schon sehr merkwürdig.

Wir finden es eigentlich sehr sympathisch, wenn jemand seine Bewertung und damit subjektive Meinung mit seinem kompletten Namen unterschreibt. Dass dies jedoch von Dritten dazu benutzt wird, die komplette Adresse ausfindig zu machen und per Brief mal so richtig Dampf abzulassen, dies halten wir ehrlich gesagt für ein ziemlich starkes Stück.

Einerseits freut es uns natürlich, dass die Bewertungen auf MMBici auf reges Interesse stoßen und wohl auch ernst genommen werden. Wenn es allerdings zu solchen Auswüchsen führt, bei denen von Vereinsverantwortlichen Äußerungen unter der Gürtellinie kundgetan werden, dann stimmt uns das schon bedenklich.

Wir können nur hoffen, dass dieses Negativbeispiel eines RTF-Verantwortlichen nicht dazu führt, dass zukünftig weniger Radlerinnen und Radler Bewertungen vornehmen, weil ihnen solches Hick-Hack zu nervig ist.

In diesem Sinne Dir noch eine gute Restsaison mit hoffentlich schönen Touren und friedlichen Fachwarten!

Dein MMBici-Team


(17)   Beitrag von: Walter Rißberger
Dienstag, 9. August 2005 - 22:10 Uhr _
Von Herr. Kjk63110 wurden in der Tourbewertung 2005 folgende Punkte unserer Ried-Odenwald-Tour in Bürstadt lapidar bemängelt. Hierzu möchte ich einige Fakten aufführen um eine Basis für eine sachliche Beurteilung unserer RTF zu ermöglichen.

1. Menge, Größe und Farbe der Beschilderung:
Die 159 Km Strecke war mit 200 Richtungspfeile ausgeschildert das bedeutet 1,2 Richtungspfeile im Durchschnitt pro Km.
Die Größe der Richtungspfeile entspricht der Größe wie sie auch bei den meisten anderen RTF´s verwendet werden.
Die Richtungspfeile waren nicht einfach grün sondern signalgrün. Aufgrund der unnatürlichen Farbgebung ist diese Farbe für das menschliche Auge besonders auffällig.
Viele Teilnehmer lobten spontan die gute Ausschilderung nach beendeter Tour.

2. Einfallslose Verpflegung:
An allen Kontrollstellen gab es ausreichend Bananen. Als Zusatzverpflegung noch Hefekuchen, Rosinenkuchen, Rührkuchen Waffeln, Müsliriegel und an der ersten Kontrollstelle selbst gebackenen Kuchen.
Wenn ich RTF fahre bekomme ich meistens "nur" eine Banane, was bei einer Startgebühr von nur 3 € eigentlich auch in Ordnung ist.
Einige RTF´ler tun so als würden die Vereine sich an der "horrenden" Startgebühr von 3 € bereichern, aber die Vereine brauchen ganz einfach den Verdienst um existieren zukönnen.
Aus was soll eigentlich eine einfallsreiche Verpflegung bestehen die auch noch finanzierbar ist?

3. Duschen
Die Duschen mit warmen Wasser und Umkleidekabinen befanden sich im Schwimmbad, in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Vereinsheim (ca.300m).
Der Eintritt war für RTF-Teilnehmer frei (Eintritt zahlt die RV 03 Bürstadt keine Eintrittsbefreiung durch die Stadtverwaltung).
Auch eine Runde schwimmen falls Badebekleidung vorhanden wäre möglich gewesen.

4. Androhung eventuell nicht mehr an unserer RTF Teilzunehmen:
Sollte Herr kjk63110 im nächsten Jahr nicht mehr an unserer Radtouristikfahrt teilnehmen würde das uns mit tiefer Trauer erfüllen.

Mit freundlichen Grüßen Walter Rißberger Fachwart RV 03 Bürstadt.
Kommentar von Klaus Weidner am 14. September 2005  

Herr Rißberger macht es sich etwas leicht:Duschen waren in der Umgebung von Start/Ziel nicht vorhanden,wie ich auf meiner ausgiebigen Wanderung mit Duschzeug feststellen durfte.Verschwitzt,nach Regenguß erfolgte das Umziehen dann auf dem Beifahrersitz.(Grobe Verschmutzungen nahm der Sitzbezug auf).Ich bin der Meinung,RTF ohne Duschgelegenheit sollten im Breitensportkalender gekennzeichnet werden.


(16)   Beitrag von: Klaus Kern - RVE Budenheim    Homepage
Freitag, 5. August 2005 - 08:18 Uhr _
Liebe MMBici-Macher.

Erst seit ein paar Tagen weiß ich von dieser gelungenen Seite. Und ich bin begeistert.
Gerade als Veranstalter ist man auf Kritik und Lob der Teilnehmer angewiesen. So bekommt man zwar bereits am Veranstaltungstag einiges zu hören, aber mit etwas Abstand relativiert sich das meistens.
Sehr wichtig finde ich, daß ich die Bewertung auch die Beschilderung eingeht. Da das in meiner Zuständigkeit liegt und ich denke, daß ich das auch aus der Radfahrersicht durchführe, ist es doch immer gut auf den einen oder anderen Punkt hingewiesen zu werden. Man lernt eben immer dazu. Lob geht einem natürlich runter wie Öl .
Dann sehen wir uns also im kommenden Jahr wieder.

Macht weiter so mit dieser Seite. Zur Zeit arbeite ich auch an unserem Internetauftritt. Ein Link zu dieser Seite ist schon geplant. Falls Ihr einverstanden seid können wir auch einen Hinweis in der Ausschreibung unterbringen.

keep on cycling

Klaus Kern
http://www.laufen-in-budenheim.de
Kommentar von MMBici am 6. August 2005  

Hallo Klaus,

es freut uns, wenn die Beurteilungen unserer Besucher auch bei den Vereinen ankommen und dort vielleicht das ein oder andere bewegen helfen. Das war auch unsere ursprüngliche Idee zu diesen Bewertungsseiten. Und meist überwiegt doch deutlich das Lob.

Ein Hinweis in eurer Ausschreibung würde uns natürlich sehr freuen. Melde Dich doch nochmal, sobald euer Internetauftritt fertig ist, dann setzen wir auch bei den Terminen und der Linkseite einen Link.

Viele Grüße
MMBici-Team


(15)   Beitrag von: km-Schrubber
Mittwoch, 27. Juli 2005 - 17:38 Uhr _
Wenn die Wogen mal wieder hoch schlagen...

möchte ich hier zu den Bewertungen der Mörfelden-RTF doch noch mal ein paar Takte sagen :
Die Einschätzungen von „Sehr gut“ bis „Schlecht“ zeigen die ganze Bandbreite der individuell-subjektiven Wahrnehmungen auf. Insofern nichts ungewöhnliches. Dass ein jeder Teilnehmer vor dem Hintergrund seiner ganz persönlichen Erfahrungen, Erwartungen und, ja auch seiner Gefühle bewertet, habe ich schon an anderer Stelle angemerkt.

Zwischen den Zeilen von Ingo lese ich die Frage (meinetwegen auch den Vorwurf) an die Bewerter : Nun haben wir uns so viel Mühe gegeben mit unserer Veranstaltung – warum habt ihr das nicht mehr gewürdigt (..sprich: nicht besser bewertet)? Das kann ich gut verstehen. Ich bin Mitglied in einem BDR-Verein, habe selbst bei unserer RTF-Organisation mitgeholfen und werde es weiter tun.
Unsere eigene Veranstaltung in Eschborn ist letztes Jahr auch überwiegend mit „Weniger gut“ bewertet worden (5 von 8, glaube ich). Die Gründe lagen u. a. auch in der Streckenführung bzw. am starken Autoverkehr, ähnlich wie in Mörfelden. Ich habe daraufhin 2 neue RTF (2 x 4 Strecken) ausgearbeitet und meinem Vorstand eingereicht. Er hat meine Vorschläge abgelehnt und mag das auch vertreten, wenn unsere Teilnehmerzahl weiterhin rückläufig sein wird. Soviel mal kurz zum Thema konstruktive Kritik.

Generell möchte ich mit meiner Bewertung keinen Ausrichter und seine vielen, oft freiwilligen Helfer demotivieren, dieser Vorwurf ist nicht angemessen. Ich verstehe dieses Forum bei MMBiCi – bei aller Subjektivität – durchaus als vergleichend und damit qualitätsfördernd. Insofern hilfreich für RTF’ler aller Coleur, egal ob Gelegenheits- oder Vielfahrer, Familienausflügler oder Leistungssportler. Dazu gehört aber halt auch, dass ich Dinge, die weniger gut oder schlecht sind, auch als solche benenne – und dies möglichst auch begründe. Dazu darf es m. E. auch kein Kriterium sein, ob und wielange ein Bewerter Vereinsmitglied ist oder eben nicht. Es liegt allerdings in der Natur der Sache, wenn jemand, der einen Kommentar zur Bewertung schreibt, dies häufig eher kritisch als lobend tut.
Hier schliesst sich der Kreis : Sicher ist der überwiegende Teil der 1.100 Radler in Mörfelden zufrieden nach Hause gefahren, ohne ein Lob abzugeben, auf das der Veranstalter gehofft hat. Die beiden sich herauslösenden Wünsche der Kritikaster (Punktuell bessere Ausschilderung und etwas weniger Bundesstraße) scheinen ja beim Veranstalter angekommen und angenommen worden (?) zu sein.

Sehen wirs also etwas positiver : Für mich braucht die Sonne nicht im Westen aufzugehen und cocktailmixende Barkeeper an der Kontrolle erwarte ich auch nicht...

Km-Schrubber [5147] `8-{)>

Seite 1 2 3 4 5 6
Neuen Beitrag schreiben